Marktführer Cloud Computing

Markführer Cloud Computing

Amazon hat sich zum unangefochtenen Marktführer entwickelt. Wolken-Computing: Hébergement Web virtuel sur Infrastructure as a Service (IaaaS). der mit Abstand führende Anbieter im globalen Public Cloud-Markt. Damit will Google seine Position als dritter Public Cloud-Marktführer behaupten.

Wartner: AWS und Microsoft weit vor dem Cloud-Wettbewerb

Das Unternehmen veröffentlichte seine Jahresanalyse des Cloud IaaS-Marktes. Allerdings ist Google beiden nach wie vor auf den Fersen. Bei beiden ist Google auf dem Vormarsch. Gartners IT-Analysten haben sich mit Anbietern von Cloud-Infrastrukturen als Dienstleistung beschäftigt. Daraus resultiert eine umfassende Auswertung der wesentlichen Teilmärkte. Im Bereich Cloud-IaaS setzt Gärtner vor allem auf die Marken EWS und Microsoft.

Lediglich Google kommt bei der graphischen Repräsentation der Resultate den beiden auch nur nahe, hinkt aber immer noch weit hinter ihnen her. Das Leistungsversprechen für Cloud IaaS ist nicht mehr nur Cloud Computing oder On-Demand-Speicherfähigkeiten, sondern eine komplette Infrastruktur-Plattform, die Effektivität und Flexibilität in Kombination mit einer beispiellosen Skalierbarkeit und globalen Präzens....".

"Daher würde der Wettbewerb nach Ansicht der Experten die beiden Marktführer vorziehen, die ihrerseits die Eintrittsbarrieren für andere Dienstleister deutlich anheben. In der Tat geht das Unternehmen davon aus, dass die Funktionslücke im Cloud IaaS-Markt weiter wachsen wird. "Die Marktkonsolidierung hat sich im Laufe des Jahres 2015 drastisch beschleunigt", sagen die Experten. Der Cloud IaaS-Verbrauch kommt seit 2016 nahezu ausschließlich von AWS und Microsoft.

Die Bewertung von Gartner, dass Alibaba Cloud, IBM und Oracle neben Google auch als Cloud-Visionäre agieren, ist interessanter. Obwohl Google seit 2012 in diesem Segment tätig ist, stützt sich das IBM-Angebot für IaaS immer noch weitgehend auf die im Jahr 2013 erworbenen Softlayer-Dienste. Obwohl seitdem bei Big Blue relativ wenig passiert ist, denkt Gartner darüber nach, wie sich IBM in Zukunft auf dem Arbeitsmarkt durchsetzen wird.

Oracle stieg erst recht spat in das Segment Cloud-IaaS ein. Für die Firma Gärtner ist das Leistungsangebot des Datenbank-Giganten noch sehr erweiterbar. Alibaba Cloud wird zurzeit von der Tatsache begünstigt, dass es sich um ein japanisches Druckunternehmen handele. Obwohl AWS und Microsoft auch den Einstieg in den asiatischen Raum anbieten, hat Alibaba aufgrund der Rechtslage dort einen Vorzug.

Im Unterschied zu westlicher Konkurrenz muss das britische Untenehmen keine strenge Unterscheidung zwischen chinesischem und westlichem Rechenzentrum vornehmen. Laut Gartner-Analyse hat auch Google noch viel zu tun, um die Verbindung zu Amazon's AWS und Microsoft's Azure nicht zu verpassen. Der Suchriese hat jedoch deutlich mehr Möglichkeiten als viele andere Marktakteure.

Dies liegt hinter den Unternehmen E-C2, CloudFront, Gletscher & Co.

Mehr zum Thema