Meine Cloud

Mein Cloud

Auf meinem iPhone sehe ich, dass einige Fotos in meiner Cloud gespeichert sind. Meine Cloud Accédez de l'My Cloud et de l'My Pass Wireless. Dazu gehören: My Cloud, My Cloud Expert, My Cloud Pro, My Pass Wireless Pro und My Reisefull. Nutzer von My Cloud Home, bitte laden Sie die Anwendung My Cloud Home herunter. Die Anwendung My Cloud macht es einfach, von überall darauf zuzugreifen und zu teilen.

Darüber hinaus hilft Ihnen das automatische Backup von Fotos und Videos in Ihrem persönlichen Cloud-Speicherplatz, Ihre unersetzlichen Momente zuverlässig zu speichern und schafft Platz auf Ihrem Tablett oder Smartphone. Die Anwendung My Cloud lässt sich auch mit anderen Cloud-Diensten integrieren und bietet eine zentrale Stelle für alle Ihre Inhalte. Remarque: Für die My Cloud-Anwendung ist ein WD My Cloud oder My Passport Wireless-Produkt erforderlich (separat erhältlich).

Anwendungen

Deine Bilder, Termine und Settings sind von Bedeutung. Auch wenn Sie alles, was Sie brauchen, in der Cloud ablegen, müssen Sie sich keine Gedanken darüber machen, ob das Endgerät nicht funktioniertf. Die Wiederherstellung von Dateien und Settings auf einem bestehenden oder neuen Endgerät ist extrem unkompliziert und vor allem zwingend.

Von der Gestaltung des Startbildschirms und der Anwendungen bis hin zu den Einstellmöglichkeiten für Alarm und W-LAN - es ist alles vorhanden, was Sie einrichten. Du kannst nun von jedem anderen Endgerät aus auf deine Bilder und Fotoalben aufsuchen. Und wir fügen immer wieder neue unterstützte Endgeräte hinzu, so dass Sie bald immer und überall auf Ihre Dateien Zugriff haben werden.

Je nach Herkunftsland und/oder Lieferant kann die Erreichbarkeit der Dienste und Speicherpläne unterschiedlich sein.

ich

Transparente Interfaces, protokollierte Sätze? Der Kunde soll seine IT-Landschaft über festgelegte Interfaces beliebig mit Angeboten unterschiedlicher Anbieter verbinden können. Solange Cloud Computing noch nicht eingeführt wurde. Es fehlen natürlich Standards, die die wesentlichen Eckpfeiler definieren, es den Diensten ermöglichen, über publizierte Interfaces untereinander zu interagieren und sie letztlich untereinander auszutauschen. Hierfür gibt es unterschiedliche Ansatzpunkte, wie z.B. das Euro Cloud Star Audit oder die 2014 erschienene ISO-Norm 27018 für den Cloud-Datenschutz.

Ehrgeiziger war das Vorhaben DBCE, der Cloud Exchange der Deutschen Börse, das darauf abzielte, unterschiedliche Provider dazu zu bewegen, ähnliche, börsenfähige Offerten auszusetzen. Unglücklicherweise musste die DBCE ihren Betrieb zu Beginn des Jahres 2016 unterbrechen. Ein vielversprechenderer Ansatz könnte ein Versuch sein, den die Firma kürzlich auf ihrer hauseigenen Ausstellung in Las Vegas unternommen hat. VMwares Every Cloud umfasst die Cloud Foundation und Cross-Cloud Services.

Dadurch sollen Cloud-Dienste von Amazon, HPE, IBM und wer auch immer verwaltet und leicht ausgetauscht werden können. IBM ist so enthusiastisch, dass sie ihre eigenen Services dafür anbieten und nicht mehr über ihre eigenen Cloud-Management-Tools sprechen.

Es liegt nun an der Zeit, dass MySQL eine wichtige Rolle beim "offenen" Cloud Computing spielt. Wächtern die Californier neidisch ihre Interfaces und decken Emittenten mit Prozessen ab, wird ihre Any Cloud nicht mehr YACP (Yet Another Cloud Project) sein. Bei einer Öffnung des Systems und einem Konkurrenzkampf könnte jede Cloud der Beginn vom Ende der Anbieterbindung an Cloud Computing sein.

Auch interessant

Mehr zum Thema