Monitoring Tool Freeware

Überwachungs-Tool Freeware

Freeware und Open-Source im Testmoment: 6 Werkzeuge für das Server-Management Zusätzlich zu den Paketen bekannter Anbieter gibt es viele gute Open-Source- oder Freeware-Tools für die Serververwaltung. Bei den Systemen zur Kontrolle und Administration von Serverkomponenten kann man in groben Zügen zwischen drei Kategorien unterscheiden: Mit den umfangreichsten Werkzeugsätzen stehen die Suites der "Big Four", d.h. IBM, CA, Hewlett-Packard und BMC zur Verfügung. Diese beinhalten in der Regel weniger Funktionalitäten als die großen Garnituren und erstrecken sich daher nur auf einen Teil des kompletten administrativen Spektrums.

Schliesslich besteht die dritte Kategorie aus Freeware- oder quelloffenen Tools. Sie finden auf den nächsten beiden Webseiten sechs besonders hilfreiche Administrationswerkzeuge aus dem Open- oder Freewarebereich. Nagios hat sich im Laufe der Zeit einen guten Ruf im Umfeld der Serverüberwachung erworben. Mit Hilfe des Open-Source-Systems können komplexe IT-Infrastrukturen überwacht werden. Der Funktionsumfang des Toolsets umfasst Bausteine zur Netzwerküberwachung, Gastgeber und spezielle Dienste.

Für Nagios ist ein Linux-System als Runtime-Umgebung erforderlich. Für die Geräteüberwachung werden eigene Plug-Ins eingesetzt. Anschließend werden die Statusnachrichten der beobachteten Vorrichtungen zur Auswertung an den Server von Nagios zurückgegeben. Viele Provider nutzen Nagios als Grundlage für die Erstellung eigener Monitoring-Lösungen. Sie ergänzen Nagios um eine Vielzahl von Funktionalitäten. Hierzu zählen unter anderem die verschiedenen Erweiterungsstufen von Monitoring-Tools für das zentrale Management von IT-Infrastrukturen in Verbindung mit einer optimierten Benutzeroberfläche.

Vor allem im Bereich der Monitoring von Unix- und Linux-Systemen hat sich Nagios einen guten Ruf erworben. Wenn Sie eigene Nagios erstellen möchten, können Sie auch eigene Funktionalitäten hinzufügen. Zeit und Geld sparen, wenn die Steuerung virtualisierter Servers und Applikationen weitestgehend automatisch erfolgt. Dazu ist jedoch der Kauf geeigneter Managementinstrumente erforderlich.

Vergleichen Sie 5 Windows Monitoring Lösungen - Vergleichen Sie! professionell

Windowsserver sind sehr robust - dennoch können Sie die Überwachung nicht vermeiden. com! professionell hat fünf Überwachungslösungen geprüft. Alle IT-Profis wollen die Netze und Bediener, die sie verwalten, um ihre Dienste rund um die Uhr zuverlässig und effizient zu erbringen. Aber was ist mit der CPU- und RAM-Auslastung der Datenserver in dieser Zeit?

Modernes GUI: Alle Anwendungen bieten dem Administrator ein Armaturenbrett - hier der Servermanager von Windows Server. Mithilfe des Standardprotokolls Windows Management Instrumentierung (WMI) für die Datenerkennung, das zusätzliche Agent-Komponenten überflüssig macht, kann diese Lösung einen vergleichbaren Lösungsansatz wie WhysUp zur Datenüberwachung verwenden. Beide Varianten verwenden SNMP (Simple Network Management Protocol) zur Erfassung von Systemen wie Routern, Druckern oder Switchen, die nicht unter Windows bedient werden.

Es funktioniert mit einem Agenten auf dem Webserver und kann daher ohne die VMware ESX-Unterstruktur verwendet werden.

Mehr zum Thema