My Cloud 4tb test

Mein Cloud 4tb Test

Das NAS wurde von uns ausgiebig getestet. Testen Sie WD MyCloud Ex 2 Ultrad 4 TB: Schnelles und preiswertes NAS Jüngster Nachwuchs ist die MyCloud Ex2 Ultra, die gegenüber ihrem Vorgängermodell wesentlich leistungsstärker sein soll und sich daher besonders für den anspruchsvollen Privatanwender und kleine Unternehmen eignet. Das 2-Bay-NAS haben wir in einem umfangreichen Test getestet, um zu sehen, ob es wirklich ultraschnell ist. In einem formschönen, schwarzgrauen Kunststoff-Metallgehäuse mit gerundeten Kanten ist die MyCloud Ex2 Ultra von Weidmüller zu Hause.

Sie ermöglicht den Zugang zu den beiden senkrecht installierten Harddisks. Der MyCloud NAS verfügt an den Interfaces über einen Gigabit Ethernet-Anschluss und zwei USB 3.0-Ports zum Anschluss von Massenspeichergeräten, z.B. für automatisierte Sicherungen. Die Stromversorgung des NAS erfolgt über ein geliefertes 3-A-Netzteil. MYCloud Ex2 Ultra verfügt über keinen Ein-/Aus-Schalter zum Ein- und Ausschalten.

Die Anzeigenelemente mit drei LED für den allgemeinen Betriebszustand des NAS und der beiden Harddisks sind reduzierend. Reicht die 4 Terabyte Speichervolumen im RAID 0-Betrieb nicht aus, ist die MyCloud Ex 2 Ultradigitalkamera auch in den Größen 8, 12 und 16 Terabyte erhältlich. Darüber hinaus ist die MyCloud Ex2 Ultras mit einem Dual-Core SoC vom Typ 385 von Armada ausgestatte.

Zwischen den beiden Harddisks ist die gesamte Elektrik installiert. Das NAS bootet nach dem Einstecken des Netzgerätes innerhalb von 3:12 min und kann dann über eine Weboberfläche im Webbrowser konfiguriert werden. Beim ersten Start wird der Nutzer von einem Setup-Assistenten nach einigen Grundeinstellungen gefragt, wie z.B. der Spracheingabe der Menüführung, der Erstellung eines Admin-Kontos und anderer Nutzer sowie der Produktregistrierung.

Die Feinabstimmung geschieht dann über die übersichtliche Weboberfläche von MyCloud OS, mit der sich der NAS sehr gut einstellen läßt. Der NAS bietet eine umfangreiche Benutzerverwaltung, um Anwender und Anwendergruppen zu erstellen und ihnen die entsprechenden Zugriffsrechte auf die einzelnen Verzeichnisse zu erteilen.

Wenn Sie von überall auf MyCloud-Content von Windows Mobile Zugriff haben möchten, müssen Sie sich bei MyCloud registrieren. Über die MyCloud-App können Handys auch außerhalb des Netzwerks auf die Inhaltsstoffe des NAS zurückgreifen und z. B. die Fotobibliothek des Android-Smartphones oder des Apple iPhone automatisiert abspeichern. Mithilfe von MyCloud Ex2 Ultra kann das Hosting eines WordPress- und eines Joomla-Systems über Apps erfolgen.

MyCloud Ex2 Ultra verfügt über eine Vielzahl von Backup-Funktionen für Windows-Computer und ist zudem mit der Time Maschine Backup-Lösung von Apple kompatibel. Praxis: Um sicherzustellen, dass keine Dateien vernichtet werden, werden die Inhaltsstoffe des NAS auf einem angeschlossenen USB-Medium, auf einem Rechner oder in der Cloud gespeichert. Angeschlossener USB-Speicher kann auch als Speicherplatzerweiterung verwendet werden, auf die im lokalen Netz und über die Cloud zugegriffen werden kann.

Ein großer Funktionsbereich ist nutzlos, wenn der NAS nur schleppend funktioniert und Sie bei der Arbeitssuche verlangsamt.

Nach einigen wenigen Augenblicken ohne Zugang gehen die Laufwerke sowieso in den Schlafmodus. In dem Test haben wir die Leistungsaufnahme im Leerlauf und unter Volllast ermittelt. Der Verbrauch des MyCloud Ex2 Ultra beträgt im Leerlauf etwa 11 W, unter Volllast 16 W in der Spitzenlast. MyCloud Ex2 Ultra von Weidmüller ist eine kostengünstige Alternative für den anspruchsvollen Privatanwender und kleine Unternehmen.

Der NAS ist leicht aufzustellen und zu konfektionieren und verfügt über eine Vielzahl von Funktionen, die selbst die anspruchsvollsten Anforderungen erfüllen können. So funktioniert die MyCloud Ex 2 von Weidmüller sogar ultraschnell. Solange auf das NAS nicht permanent zugegriffen wird, läuft es extrem leise.

Mehr zum Thema