My Cloud Mirror Einrichten Deutsch

Mein Cloud Mirror Setup Englisch

Genügt eine My Cloud von Windows als einfacher NAS, Network / Routers / NAS / Host? oder als einfacher NAS / NAS / Server? Seit längerem über über überlege ich mir ein NAS. Jetzt kann ich etwas wählen für 200 Euros (komplizierte Geschicht im Unternehmen) und dachten mir, dass würde sich selbst anbietet. Ich empfinde die wersterne Digital My Cloud mit 4 Terabyte auf den ersten Blick als sehr spannend.

Den Festplattenspeicher würde für für erreiche ich weit.

Zur Zeit benutze ich für Movies Plex. Ist der My Cloud-Mist und es muss mindestens eine Synchronisation DS214 sein? Weil ich nicht sofort so viel bezahlen wollte, kaufte ich die MyCloud mit 2TB. Der Aufbau verlief reibungslos. Ein tolles Teil ist für der Aufpreis.

Bislang benutze ich das NAS nur mit meinem Samsung Smart TV. Abdeckungen werden jedoch nicht angezeigt. Wahrscheinlich wird es bei mir dann auch die My Cloud (4TB) sein. Hallo, es gibt wahrscheinlich kein NAS, das zurzeit so heiß diskutierbar ist wie die MyCloud von Woods. Ausschlaggebend für diesen "Hype" ist wahrscheinlich der konkurrenzlose Wert und der schmackhafte (Buchform schwarz/weiß) Look.

Aber nur - für welche gute Synologie erhält für den Zuschlag, die wirklich mehr kann als die My Cloud? Möglicherweise auch gibt´s für für 200 EUR bei Synerology, vermutlich nur leer Gehäuse, richtig? Inzwischen habe ich den Denon DNP-720 in Gebrauch und auch er kommt sehr gut mit der MyCloud aus.

I wüsste nicht, was mir ein NAS eines anderen Anbieters derzeit bringt? Meine Erlebnisse möchte ich Ihnen gerne mitteilen, denn ich hatte die MyCloud von Windows als absoluten NAS-Neuling auch "hatte" Verbindung etc. alles verlief ohne Schwierigkeiten, Gerät ist sehr ruhig und auch der Zugang im Heimnetz war kein Nachteil.

Das Laufwerk ist auch wirklich für der Anfänger im NAS-Denken und mit 160 EUR in der 3 TB-Version auch relativ 16 auf dem Neuerscheinungsbild. Ich habe heute beschlossen, die MyCloud wieder zu wechseln und eine SynchronisationsdiskStation DS 114 mit RED 3 Tuberkulose zu ersetzen.

Die Preise liegen 90 EUR höher, aber das sagt für mir dafür: So definiere ich würde, wer der absolute Anfänger ist und eine Einsteigerlösung für den Einsatz von Pull & Play wünscht, ist mit der World Wide Web My Cloud sicher nicht falsch, da auch hier die Firmwares ständig auf dem neuesten Stand sind. Moin, ich habe auch eine 3TB My Cloud.

Bisher läuft es gut, aber HD-Filme vom NAS aus anzusehen, ist nicht einfach. Ein, wenn sich die Videos auf einem über die WDMY Cloud angeschlossenen MyBook mit dem Namen UBS3 wiederfinden. Die Philips BDP 7700, GDTVLive und Raspberry Pi XBMC können die Videos nicht unter flüssig wiedergeben. Haben Sie MyCloud über eine Kabelverbindung oder WLAN verbunden?

Vielleicht ist die MyCloud ja auch nur zu alt. Hallo, ist über LAN verbunden. So habe ich auch einen MyCloud 3TB dieser hängt gleich hinter dem Fernseher von der Firma Satmung mit diesem auf dem selben Gigabit-Switch und ich habe absolut keine Probleme. Außerdem kann ich HD-Material über ins Meer streamen, wo ich idealerweise 16MBit habe.

Möglicherweise trotzdem defragmentiert? ursus65 (Artikel #15) schrieb: Wie spiele ich die Videos? über DLNA unmittelbar über den Bildschirm oder mit einem Zwischengerät? z.B. Mediaplayer oder Blu-ray Player, oder über? Wenn Sie auf die MyCloud zugreifen, werden die Videos nicht wie in der Medienbibliothek (z.B. Amazon Instant oder iPod Store) mit Covers bestückt, oder?

Kann ich meine MyCloud-Musik im Internet oder nicht? Ist es möglich, sie in der Cloud wiederzugeben? Hallo, BlackMagic96 (Artikel #18) schrieb: ...Oder ist "nur" eine Frage der Sorgfalt bei Filmcovern etc. ? ? Vielen Dank an für Ihre Rückmeldung. Die MyCloud kann den Auftrag mit der privaten Freigabe erfüllen erledigen.

Hallo, BlackMagic96 (Beitrag #18) schrieb: Wie spiele ich die Videos? über DLNA unmittelbar über den Bildschirm oder mit einem Zwischengerät? z.B. Mediaplayer oder Blu-ray Player, oder ähnliches? Der MC ist über der interne Netzwerkrouter. Auf über Fernsehen und A/V ( "AV") (beide auch im Netzwerk) kann ich über DLNA in die Daten (Musik, Bilder, Video) hinein greifen.

SchwarzesMagic96 (Artikel #18) schrieb: "Ich habe eine My Cloud 3TB und die Covers sind sehr verpixelt oder verschwommen. Sowohl auf meinem Samsung Fernseher als auch auf dem Handy sehen die Covers nicht wirklich gut aus. Hello Fireblume, Um das WM auszuschließen, können Sie ein Deckblatt auf einen USB-Stick aufkopieren und auf dem Fernseher wiedergeben.

Zur Vermeidung der unnötigen Dateien aufzublähen verwende ich hauptsächlich Fotos wie Sie in 500x500 und ca. 20 - 40KB. Der Gidian (Beitrag #1) schrieb: Hallo zusammen, zur Zeit benutze ich für die Filme aus Plex. Ist der My Cloud-Mist und es muss mindestens eine Synchronisation DS214 sein? Auch ich benutze Plexus.

Proxy-Server läuft auf einem Mac, Videos kommen von der USB-Festplatte auf dem Mac. Ich habe als Flex-Client eine Himbeere, läuft bisher alles bestens. Ich hatte bereits die Vorstellung, auf einem NAS die Software zu betreiben. Für die Umsetzung benötigt er für, das schöne Cover-Artwork usw. viel Rechenleistung, man kann also erkennen, welche NASs sich eignen.

aber zu diesem Betrag ist es egal. Bei meiner Suche im Internet hat sich gezeigt, dass ein für Plex-fähiges (fertiges) NAS zu viel Geld kostet und ein selbstgebautes NAS kostengünstiger ist, aber auch die Bewirtschaftungskosten sind zu hoch. Zum Notfall hänge Ich bin wieder einmal eine "dicke" USB-Diskette zum iMac unterwegs und bin dabei und bin so weit, dass ich das Ganze im Lokalnetzwerk hänge billiger als jedes NAS und meine Mediendatenträger bin. ursus65 (Beitrag #24) schrieb: Hello fireflower, Um die WaR auszuschließen, könnte man ein Coop auf einen USB-Stick nachmachen und das auf dem Fernseher bewundern.

Zur Vermeidung der unnötigen Dateien aufzublähen verwende ich hauptsächlich Fotos wie Sie in 500x500 und ca. 20 - 40KB. Hello ursus65, auf meinem Simsung Fernseher über USB mögen die covers nicht so verpixelt aussehen. Auf meinem Handy benutze ich BubbleUPNP und selbst dort sieht das Covers wie 10x10 und 1kb aus, wenn ich die Dateien aus der WLAN-Cloud streame.

Aber ich habe noch die Covers zuvor mit lrfanview 1x nachgeschärft.

Auch interessant

Mehr zum Thema