Nas Server my Cloud

Nass Server meine Cloud

Die MyCloud ist wirklich gut für ein billiges NAS: Sie überträgt Daten fast so schnell wie die teurere Konkurrenz, nur die Ausrüstung ist vorhanden. Server, USB 3, Netzwerk, 2x 4 Terabyte HDD Schützen Sie alle Ihre Mediendateien an einem leistungsfähigen Speicherort und greifen Sie mit der West Digital My Cloud EX2 Ultra von jedem beliebigen Standort auf sie zu. Sie können Ihre Dokumente ganz unkompliziert auf mehreren Computern automatisiert abgleichen und Dateien und Ordner mit Freunden und Bekannten teilen, damit jeder das Erlebnis gefahrlos teilen kann.

Ihre zentrale Ablage für alles Das Westliche Digital My Cloud EX2 Ultra ist Ihre zentrale Ablage für all die wertvollen Informationen, die Sie nie wieder aufgeben werden. Hier können Bilder, DVDs, Musik- und Dokumentationen gespeichert und dann von allen Endgeräten problemlos wiederhergestellt werden. Bei Bedarf können die Informationen auch vollautomatisch mit unterschiedlichen Endgeräten abgeglichen werden.

Es ist ein Leichtes, Ihre Urlaubserinnerungen mit der ganzen Welt zu verbinden, denn Sie können ganz unkompliziert einen persönlichen Link einrichten und versenden. Sie haben mit der West Digital My Cloud EX 2 Win Win Win, dem westlichen Markt, den passenden Ansprechpartner für Ihre Backup-Arbeit. Mit der mitgelieferten Software West Digital IntelligenteWare Pro können Sie steuern, wann und wo Ihre Daten aufbewahrt werden.

Wenn Sie möchten, können Sie die Informationen auch in der Cloud abspeichern. Deine persönlichen Angaben und dein Inhalt sind durch eine 256 AES-Verschlüsselung gesichert.

Ein href= "https://www.heise.de/security/meldung/SambaCry-Gefaehrliche-Sicherheitsluecke-in-Samba-finden-und-patchen-3726053.html" rel="nofollow noopener" target="_blank">SambaCry: Findet und patcht eine gefahrbringende Schwachstelle in Samba.

Sie konnten es nur dadurch absichern, dass Sie die Cloud-Funktionen nicht aktivieren (d.h. nur in Ihrem Heimnetzwerk verwenden und nicht über das Netz darauf zugreifen) und indem Sie die My Cloud-Port-Shares sowie UPPP im Router deaktiveren. Sie können auch den Samba-Dienst ausschalten, was mit der My Cloud nicht möglich ist (nur über SSH, s. SMB-Protokoll ausschalten).

Guten Tag nogood, vielen Dank für die kompetente Beantwortung. Aber was sind die "My Cloud Ports Releases"? Unter den My Cloud-Portfreigaben meine ich Portreleases, die Sie möglicherweise manuell in Ihrem Routers für die My Cloud erstellt haben (so etwas wie Portnummer 21 bis Portnummer 21). May (https://www.samba.org/samba/history/security. html 1) - aber Sie können es nicht nur in die My Cloud hochladen.

The My Cloud ist jetzt nur noch eine My Home Cloud. Das Besondere daran ist, dass sie nicht nur uns Konsumenten-Fuzzis mit unseren Sparheimern My Clouds übersehen, sondern auch die gesamten kommerziellen Nutzer mit ihren sautierten Pro Series NAS. Meine My Cloud nutze ich jetzt nur noch im LAN. Hello @nogood, ich bin jetzt hier im Diskussionsforum und habe die Erklärungen in diesem Thema durchgelesen.

Vor etwa 14 Tagen habe ich mir einen westlichen digitalen 8TB (2x4TB) My Cloud Mirror Gen 2, NAS 2 Bay angeschafft und bin gerade dabei, ihn aufzubauen. Weil ich nicht der NAS-Profi bin, möchte ich wissen, wie ich jetzt als Home Cloud auf das Teil Zugriff nehmen kann, aber mit den Möglichkeiten für den Zugriff auf das Teil auf das Teil über den Einsatz von Apple iPhones, iPads, iPods und zwei Laptops und schließlich auch über das Fernsehen (d.h. Film, Foto und Dokument) das Ganze ansehen und wenn möglich editieren kann.

Hello mic, hier ist die Kurzversion: Mit den Anwendungen für Apple und Android können Sie von jedem Ort aus auf My Cloud zuzugreifen. Die My Cloud wird nicht in das von Ihnen erwähnte Dokumentenmanagementsystem eingebunden. Wo könnte ich eine Schritt-für-Schritt-Anleitung oder ein deutschsprachiges Lernprogramm finden (mein English ist schlichtweg schlecht), denn der Wille ist, das Endgerät nicht im Netz zu bedienen, sondern ausschliesslich im "Heimnetz" über WLAN.

Nebenbei muss ich eine völlige Kahlheit in Bezug auf das Heimnetzwerk aufstellen. Ich spreche, ich bin ein Nickname. Nimm das Laufwerk nur in Betrieb (wie das geht, wird im Kurzanleitung erklärt), erstelle ein paar Freigaben und Nutzer und lege einige Prüfdaten darauf und verbinde es als Netzwerklaufwerk. Sie können maximal die Verwendung von Anwendungen anderer Anbieter ausprobieren ( "guter Datei-Explorer", vergleichbar mit ES EXPORTER, und eine Anwendung, die Fotos vom iPad auf jedem Netzspeicher speichern kann).

Ist die Cloud im Netz erst einmal ersichtlich, genügt es, das Cockpit über die IP-Adresse abzurufen und - wie nogood sagt - die Cloud selbst aufzusetzen. Hi @nogood @Wideglide, lassen Sie die Fräse arbeiten. Nachdem ich meine Cloud App auf meinem Apple iPod 5c installiert hatte, stellte ich fest, dass Bilder und DVDs in einen Cloud Ordner heruntergeladen wurden.

Da ich verzweifelt bin, wollte ich meine Photoalben vom Apple iPhones, iPads und iPods, da sie sich dort befinden, mit Namen, Vornamen, Daten und Zeit in die Cloud schicken. Meine Cloud ist nach der Anmeldung und korrektem Einloggen nicht mehr sichtbar.

Mehr zum Thema