Netzwerk Anzeigen

Netzdarstellungen

Die IP-Adressen Ihrer Netzwerkgeräte können Sie in allen Versionen von Windows anzeigen. Drahtloser Netzwerküberwacher - Geräte im Netzwerk-Download anzeigen Der Wächter muss nicht unbedingt aufgesetzt werden und lässt entpackt sich daher unmittelbar nach lässt. Nach dem Programmstart startet die Anwendung die Suche im Netzwerk und führt seconds später in einer Tabellenübersicht, die sich alle im gleichen Netzwerk befinden und sich auf Geräte befinden. Für jeweils Gerät Das kleine Werkzeug zusätzlich enthält auch weitere Angaben wie Gerätenamen, die MAC-Adresse, den Namen des Herstellers des Netzwerkkartens oder den Ort der zuletzt erfolgten Erfassung.

Über die Option lässt kann die Anwendung auch so konfiguriert werden, dass sie einen Piepton abgibt, wenn die neue Geräte im Netzwerk erscheint oder wenn sie sich ausloggt. Im Gegensatz zum Namen lässt kann der Wireless Network Watcher auch drahtgebundene Netze nach Geräten aussuchen. Ergebnis: Mit dem Wireless Network Watcher bekommen Sie einen raschen Überblick über alle Geräte in Ihrem Netzwerk und erleben umgehend, wenn sich ein neues Gerät meldet.

Bei einigen Rechnern kann es passieren, dass das Anwendungsprogramm den zu benutzenden Netzadapter nicht selbständig auswertet. Dies muss in einem solchen Falle unter Erweiterte Einstellungen vorgenommen werden. Standardmäà enthält Der Wireless Network Watcher bietet nur englischsprachige Bildschirmentexte, aber Sie können eine deutschsprachige Datei von der Website des Herstellers downloaden und in das Verzeichnis des Programms auspacken.

Zeige Netzwerk

Unter Windows XP führen Sie einen Doppelklick auf die Netzwerkumgebung für den Schreibtisch aus. Unter Vista gehen Sie über die Schaltfläche Start zum Netzwerk. Auswahl Gesamtnetzwerk/Microsoft Windows-Netzwerk. Auf dieser Seite findest du die Arbeitgruppe, zu der dein Computer gehört. Abhängig von der verwendeten Windows-Version lautet der Standardname "Workgroup", "Workgroup" oder "MS Home Network". Um anderen Netzwerkteilnehmern den Zugriff auf andere Computer zu ermöglichen, sollten sie alle derselben Gruppe zugeordnet sein.

Sie können dies tun, indem Sie für alle den gleichen Workgroup-Namen, aber verschiedene Rechnernamen angeben. Unter XP mit der rechten Maustaste auf Mein Rechner oder unter Vista auf Rechner und dann auf Properties. Unter XP gehen Sie zur Registerkarte Rechnername. Um die Informationen an Ihre Anforderungen anzupassen, wählen Sie die Drucktaste Änd.

Der beste Weg, einen Rechnernamen zu benutzen, ist die Verwendung eines einzigartigen Kurzbegriffs, wie zum Beispiel "AdamPC" oder "EvaNotebook". Überprüfen Sie unter Windows Vista unter Computernamens-, Domänen- und Arbeitsgruppeneinstellungen die Angaben hinter Rechnername und Funktion. Klicke auf Change Settings und dann auf den Change-Befehl im folgenden Sichtfenster.

Mehr zum Thema