Netzwerk Erstellen

Netz erstellen

Erstellen eines lokalen Netzwerks Der Aufbau eines solchen Netzes muss nicht unbedingt aufwendig sein. Warum ein dezentrales Netzwerk aufbauen? Das sind einige der Vorteile beim Aufbau eines Ortsnetzes: Datenübermittlung (Internetverbindung, Druck, Festplatte usw.), (wenn es sich um ein drahtloses Netzwerk handelt), (insbesondere wenn die Rechner physisch voneinander abgetrennt sind), ..

.. Für Ortsnetze gibt es zwei Grundtypen des Aufbaus: kabelgebundene Systeme, die auf der Ethernet-Technologie beruhen und die Mehrheit der Ortsnetze ausmachen.

Was für eine Computerhardware müssen Sie für ein Netzwerk erstellen? Sie benötigen: Mehrere Rechner mit Windows (Rechner mit unterschiedlichen Versionen von Windows können Teil des gleichen Netzwerkes sein). Im letzteren Falle sollten Sie sicherstellen, dass die Leuchtdioden auf der Rückseite der Netzkarte eingeschaltet werden, sobald der Rechner unter Strom steht und ein Verbindungskabel angeschlossen ist.

An den USB-Ports gibt es auch Netzwerkadapter, insbesondere bei drahtlosen Netzwerkadaptern. RJ45-Kabel, wenn es sich um ein kabelgebundenes Netzwerk auftritt. Ein Hub, eine Vorrichtung zum Anschluss der RJ45-Kabel der verschiedenen Rechner im Netzwerk, oder ein Switcher oder wahlweise ein Cross-Kabel, wenn Sie nur zwei Rechner anschließen wollen.

Für Netzwerke, deren Größen- oder Bandbreitenanforderungen erheblich sind, ist ein Switche besser als ein Hub, da er es ermöglicht, Datenpakete nur an ausgewählte Rechner zu senden, während der Knoten Datenpakete gezielt an alle angeschlossenen Rechner sendet. Der Aufbau eines solchen Netzwerkes ist wie folgt: Schließen Sie zwei Rechner unmittelbar mit einem RJ45-Kreuzkabel an. Es erscheint richtig, es sei denn, die Rechner haben mehrere Netzwerkschnittstellen (mehrere Karten) und die Anbindung zwischen zwei Rechnern erfolgt über Kreuzkabel : Foto: © Pixabay.

Einrichtung eines Heimnetzwerks - so funktioniert es

So können in einem privaten Netzwerk alle Endgeräte untereinander kommunizieren und Informationen austauschen. Wir alle nutzen jeden Tag ein Netzwerk: das Netz, ein riesiges Computernetzwerk, das alle Rechner der Erde, ob Handy, Tablett oder Laptop, untereinander verbindet. Einen großen Fang hat das Netz jedoch: Der Zugriff ist in der Regel relativ schleppend, insbesondere das Laden von Bildern nimmt aufgrund der geringen Upload-Bandbreiten oft sehr viel Zeit in Anspruch.

Auch müssen Sie Ihre Daten nicht immer über das Netz senden, wenn Sie sie nur von einem PC zum anderen senden wollen: Sie können ein rasantes Heimnetzwerk aufbauen und Daten und Medien ohne USB-Stick oder externen Festplatte auswechseln. Wie gehe ich vor, wenn der PC nicht erscheint? Planung der Logistik: Bevor Sie mit dem Auf- und Ausbau Ihres Heimnetzwerks beginnen, sollten Sie zunächst eine Inventur durchführen:

Was für ein Gerät besitzt du und wie sollen sie untereinander kommunizieren? Mit welchen Geräten wird WLAN genutzt, welche können auf Leitungen zurÃ??ckgreifen (z.B. der Desktop-PC neben dem Router)? Die Vorarbeiten sind bereits abgeschlossen: Nun kommt die gute Nachricht: Wenn Sie zu Hause bereits einen hochmodernen Fräser mit WLAN haben, müssen Sie sich nicht mehr um die technische Ausstattung sorgen.

Sämtliche Routers - wie z.B. eine der FritzBoxen - stellen Netzwerkkonfigurationen zwischen Geräten selbstständig her. Sämtliche Vorrichtungen, die auf dem selben Kreuzschienenrouter ausgeführt werden, können untereinander kommunizier. Egal, ob sie über WLAN oder Ethernet-Kabel verbunden sind, der Kreuzschienenrouter überspannt ein großes Home-Netzwerk für alle Endgeräte.

In allen gängigen Routertypen ist das so genannte DHCP-Protokoll ab Lager aktiviert und weist selbständig nach. Vorraussetzung dafür ist jedoch, dass Sie über einen leistungsfähigen und leistungsfähigen Routers mit Gigabit-Anschluss und entsprechenden Endgeräten verfügen. Bei allen leistungsfähigeren Geräten der vergangenen Jahre gibt es einen oder mehrere solcher Gigabit-Ethernet-Verbindungen. Die FritzBox-Schnittstelle öffnen und alle LAN-Verbindungen auf "Power-Modus ("1 GBit/s")" unter Home -> Home Network Overview oder Æ Home Network -> Network in der Registerkarte "Network Settings" einstellen.

Im Grunde genommen gibt das langsame Laufwerk den Takt für eine Netzverbindung vor. Mit anderen Worten, wenn Sie einen älteren Computer mit einem langsameren 100 MBit/s-Port an den 1000 MBit-Port des Routers anschließen, wird die Verbindung mit 100 und nicht mit 1000MBit ausgeführt. Das Gleiche trifft auf WLAN zu: Wenn das Zielgerät lahm ist, ist auch die Anbindung zwischen Routern und Geräten lahm - unabhängig davon, wie hoch das WLAN tatsächlich ist.

Sobald alle Vorrichtungen an das Home-Netzwerk angeschlossen sind, müssen Sie sie für einander zugänglich und verwendbar machen. Dazu gibt es so genannte Netzwerkfreigaben, die Sie festlegen müssen. Benutzen Sie es, um Ihren Computer oder Ihre Festplatte im Netzwerk zu teilen. Dann können Sie sich mit Ihrem Nutzerkonto von anderen Computern im Netzwerk aus anmelden. Richten Sie in den nachfolgenden Arbeitsschritten Ihren Windows-PC-, -Mac- oder Ubuntu-Linux-Computer so ein, dass Sie von jedem Computer aus auf den anderen Computer Zugriff haben.

Klicke auf "Info" im linken unteren Menue und gib dem Windows-PC einen einzigartigen Netzwerknamen, indem du auf "Diesen Computer umbenennen" klickst. Gehen Sie nun zu "Einstellungen -> Netzwerk" und selektieren Sie unter "Status" "Verbindungseigenschaften ändern". Sie können sich mit seinen Zugangsdaten von jedem anderen Computer im Netzwerk aus anmelden.

Öffne die Settings über das Gear-Icon im Andock und wähle "Enable". Geben Sie unter "Gerätename" einen für den Apple Store einmaligen Netzwerknamen ein. Sie können sich dann von anderen Computern im Netzwerk mit Ihren Anmeldedaten für den Apple Store einloggen und auf Daten in Ihrem Benutzerverzeichnis zugreifen. Von dort aus können Sie sich von anderen Computern im Netzwerk einloggen. Auf die Registerkarte "Im LAN freigeben" tippen und "Diesen Folder im Netzwerk freigeben" aktivieren.

Nun können Sie sich von einem anderen PC aus an der Linux-Maschine anmelden. Wie gehe ich vor, wenn der PC nicht erscheint? In der Regel erscheinen die PCs dank des Samba-Protokolls auf allen anderen Computern im Datei-Manager selbstständig. Windows: Unter Windows tragen Sie //(share name) oben im Fenster ein, z.B. //LINUX-PC. Windows: Unter Windows die Tastaturkombination (cmd)+(K) im Sucher betätigen und smb://(share name) eingeben, z.B. smb: //LINUX-PC.

So können Sie z.B. MP3s und Filme auf einem Rechner speichern - und von allen anderen Computern wiederherstellen. Selbstverständlich sind Sie nicht auf das Teilen von Daten in einem privaten Netzwerk beschränkt: Sie können auch verbundene Printer freigeben ("Printer Sharing") oder Ihren Rechner von einem anderen Rechner aus fernbedienen ("Screen Sharing" oder "Remote Control").

Um dies zu tun, muss ein VNC-Client auf dem Computer ausgeführt werden, der ihn kontrolliert, und ein VNC-Server muss auf dem Computer ausgeführt werden, der ihn kontrolliert. Sie können nur unter gewissen Voraussetzungen eigene Releases erstellen, aber bei Bedarf die Verwendung der Releases zulassen.

Mehr zum Thema