Netzwerkgeräte Scannen

Scannen von Netzwerkgeräten

Apropos: Die Mac-App Wifi-Scanner macht es einfacher, sich zurechtzufinden. Weil ein SNMP-Scan den gesamten IP-Bereich abdeckt, können Sie letztendlich alle mit Ihrem Netzwerk verbundenen IT-Systeme verfolgen. LanScan im App Store des Macs Der LanScan ist ein benutzerfreundlicher und leistungsfähiger IPv4-Netzwerk-Scanner, der alle aktivierten Netzwerkgeräte im eingestellten Scannbereich aufspürt. Es wird empfohlen, die Pro-Version abwärts kompatibel zu gestalten, neuen Anwendern wird empfohlen, die In-App-Käufe der LanScan Free Edition zu verwenden. Merkmale: -> Automatisches Erkennen der eingestellten Schnittstellen: Flughafen, Ethernet, Virtuelle Schnittstellen.

.... Scannen Sie den IP-Bereich Ihrer Auswahl, von 1 Anschrift bis zum kompletten IPv4-Adressbereich!

Gegenüberstellung mit der Free LanScan Edition: Wäre gut, wenn es eine andere Möglichkeit für einen sofortigen Suchlauf nach dem Blick geben würde. Cela, das funktioniert auch für meine virtuellen VMware-Netzwerke.

Erkennen von Geräten im WLAN und Ermitteln ihrer IP-Adresse

Sie wollen die IP-Adresse eines Gerätes im Netzwerk rasch auffinden? Dies ist mit diesem Terminalbefehl unter Windows X kein Nachteil. Sie möchten Ihr Netzwerk aufbauen, wissen aber nicht wirklich, ob ein Endgerät wirklich adressierbar ist oder die IP-Adresse für weitere Setup-Schritte braucht? Das ist kein Problem: Wenn Sie die Geräte unter Windows oder Windows verwenden, können Sie sie mit einem simplen Terminalbefehl im Netzwerk darstellen und deren IP- und Mac-Adressen lesen.

Öffnen Sie dazu ein Terminalfenster und geben Sie den Kommando arp -a ein, und Ihr Computer spült alle Geräte im Netzwerk aus. Über den Kommando arp -a können Sie Ihre Netzwerkgeräte ausgeben. Freiberuflicher Publizist, Bj. 1979, erste Schritte 1986 beim Schneider CPC. Seitdem arbeitet er als Blogs und Journalisten in Rotholzwäldern, auf Digitalautobahnen und teilweise in der realen Arbeitswelt.

Erfassung von mehr Netzwerkgeräten

Für die Suche und Inventarisierung von IT-Systemen in einem Netzwerk gibt es ein weit verbreiteten Einsatz. Dies bezieht sich auf das Simple Network Management Protokoll SNMP. Weil ein SNMP-Scan den gesamten IP-Bereich abdeckt, können Sie letztlich alle an Ihr Netzwerk angeschlossenen IT-Systeme verfolgen. Wir bitten Sie, nicht permanent mit dem öffentlichen Zeichenkettenstandard zu experimentieren.

IT-Systeme sollten aus Gründen der Sicherheit nicht auf diesen Standardwert mitwirken. Daher sollten Sie alle Ihre SNMP-fähigen IT-Systeme nur einmal einrichten. Am besten ist es, die IT-Systeme zu authentifizieren, die gleichzeitig über SNMP in Ihrem Netzwerk abgefragt werden können. Für die Inventur mit SNMP V3 ist der höchste Arbeitsaufwand erforderlich. Die für jedes der Systeme erforderliche Authentisierung muss hier gespeichert werden.

Das ist teuer, hat die größte Sicherheitsstufe im Gegensatz zu den anderen SNMP-Scans. Wenn Sie die Planung einschalten, erhalten Sie eine kontinuierliche Suche nach IT-Systemen. Lässt sich ein ITSystem nicht über das Netzwerk abrufen, ist die letzte Option im Bedarfsfall die manuelle Eingabe. Das kann erforderlich sein, wenn ein Netzwerk aus Gründen der Datensicherheit nicht mit dem Netzwerk verknüpft ist oder wenn die Inventarisierungsoption nicht eingeschaltet werden soll.

Auf diese Weise können Sie Ihre IT-Systeme später in den IT-Beziehungen und IT-Konzepten immer auf die selbe Weise einfügen. Es dürfen nur dokumentarische IT-Systeme im Produktivbetrieb eingesetzt werden. Wenn es Templates und Prüflisten für die Konfigurierung von IT-Systemen gibt, fügen Sie dort den Eintrag ein.

Mehr zum Thema