Ogc Itil

Itil Ogc Itil

International arbeiten das OGC (Herausgeber von ITIL) und ITGI (Herausgeber von CobiT) an einem Vergleich der Modelle. ("OGC"), eine Stabsstelle der britischen Regierung. Der Grundstein für die Entwicklung einer Bibliothek namens ITIL.

Das OGC-Archiv - Unterbrechungsfreies agiles Servicemanagement

BOBIT für Servicemanager. Es ist der IT-Governance-Leitfaden für verantwortliche Servicemanager, der die weitere Perspektive bietet, die Dienstleistungen nicht nur leistungsorientiert, sondern auch nachhaltig und vertrauenswürdig auf der Grundlage von Ethik- und Compliance-Verpflichtungen gegenüber den Dienstleistern sicherzustellen. Das Cloud Computing - der Schlüsselelement für alle offenen Fragen des Servicemanagements? Insbesondere aus der Perspektive des Servicemanagements bietet die Option "Capacity on Demand" eine lang erwartete Technik, um die Mittel bei Bedarf in der erforderlichen Form und zu jeder Zeit zur VerfÃ?

Historie von ITIL | ITP-Prozess Wiki

Das ist ITIL? Zielsetzung bei der Erstellung der IT Infrastructure Library war es, praxisnahe und kostengünstige Verfahren zur Bereitstellung von IT-Services zu erarbeiten; diese Handlungsempfehlungen ("best practices") sind nun in ITIL®[1] festgehalten. Weshalb wurde ITIL aufgesetzt? In den späten 1980er Jahren wurde die IT Infrastructure Library ITIL von der Central Computing and Telecommunications Agency (CCTA), einer staatlichen Behörde in Großbritannien, gegründet.

Daraus resultierende Handlungsempfehlungen sind sehr allgemeingültig - die Bedürfnisse der im Rahmen der Erstellung von ITIL betrachteten Firmen und Institutionen waren ähnlich, ungeachtet ihrer Grösse und Branchenzugehörigkeit. ITIL ist seit 2013 eine eingetragene Marke von Axelos Limited. ITIL hat sich in den letzten Jahren zum weltweit anerkannten De-facto-Standard für IT Service Management (ITSM) entwickelt.

Die in solchen FÃ?llen erforderlichen Kunden-Lieferantenbeziehungen können Ã?ber ITIL festgelegt werden. Im Jahr 2007 wurde eine vollständig neu entwickelte und optimierte Fassung von ITIL, die so genannte "ITIL-Version 3 " oder ITIL V3, freigegeben. Die ITIL V3 basiert auf den bisherigen Erkenntnissen und konzentriert sich zugleich auf die Unterstützung des Kerngeschäfts von Unternehmungen und darauf, dass die schlankeren Prozesse in der IT-Organisation langfristige Konkurrenzvorteile für das Gesamtunternehmen erzielen können.

Gegenüber ITIL V2 - das auf neun Bücher basiert - ist ITIL V3 wesentlich konzentrierter. Zu Gunsten des Service Lifecycle wurde die Gliederung der Leistungserbringung in die bisher beiden ITIL V2-Hauptdisziplinen "Service Support" und "Service Delivery" durch eine neue Gliederung ersetzt, die eindeutig auf die fünf Stufen des Lifecycles von IT-Services abgestimmt ist: Diese folgen dem Deming-Zyklus (z.B. bekannt aus dem Qualitätsmanagement), der auf die stetige Prozessverbesserung mit den Stufen "Plan-Do-Check-Act" zielt.

Mit ITIL V3 werden zu den bereits aus ITIL V2 bekannt gewordenen Prozessen viele neue Verfahren hinzugefügt; diese Innovationen in ITIL sind insbesondere durch eine verstärkte Verbraucherorientierung bei der Bereitstellung von IT-Dienstleistungen gekennzeichnet: Es geht darum, einen messbar positiven Zusatznutzen für den Leistungserbringer zu erzielen und damit einen deutlichen Zusatznutzen für das Leistungserbringer geschäft zu erwirtschaften.

Allerdings werden die Grundlagen von ITIL durch diesen neuen Lösungsansatz nicht in Zweifel gezogen und sind nahezu unveränderlich geblieben. Nach vier Jahren nach der Markteinführung von ITIL V3 wurden die Handlungsempfehlungen unter Berücksichtigung der Feedbacks von Nutzern und Ausbildern aktualisiert: Das ist die aktuellste ITIL 2011-Ausgabe. ITIL 2011 ist, wie die offizielle FAQ zum neuen ITIL 2011 erklärt, "ein Upgrade, aber keine neue Version".

Für ITIL-Prüfungen ist keine Requalifizierung notwendig, aber die Trainingsmaterialien und Prüfungen werden an die aktuellen Anforderungen angepaßt. Weil "ITIL V3 (2011 Edition)" etwas unhandlich erscheint und ITIL V2 kaum noch von Bedeutung ist, heißt die aktuelle Fassung "ITIL 2011" oder schlicht "ITIL", während auf die Erstausgabe von ITIL V3 mit "ITIL 2007" Bezug genommen wird.

Zeitgleich mit der Umstellung der neuen Version der Processlandkarte auf ITIL 2011 haben wir dieses Wissen geupdatet und alle wesentlichen Details der jeweils gültigen ITIL-Version für Sie auf einer einzigen Internetseite zusammengefasst. 2 Der Gründervater von ITIL John S. Stewart erzählt in seinem Blog: John S. Stewart die Ursprünge von ITIL. "Wie ITIL begann".

Mehr zum Thema