Online Cloud Speicher Kostenlos

Kostenloser Online Cloud Storage

Eine kostenlose Cloud-Storage hat in der Regel eine begrenzte Kapazität. Kostenloser Cloud-Speicher von 25 GB: Windowsskydrive benutzerfreundlich Kostenloser Online-Speicher von 25 GB ist ein Leistungsangebot, das Sie nicht wirklich ausschlagen können. Dennoch verwenden nur wenige Bundesbürger Windows Script. Cloud Computing kann mit Sky Drive so unkompliziert sein. Das Cloud Computing ist im Grunde genommen eine gute Sache, die das Arbeitsleben im Datenzeitalter viel komfortabler machen kann.

Bei der Online-Speicherung gehen die gesicherten Informationen nicht unter und können an Freunde oder Kollegen weitergegeben werden.

Dennoch haben die meisten Anwender noch immer USB-Sticks in der Hosentasche oder senden Dateien über E-Mail-Anhänge. Dies ist neben den legitimen Sicherheitsaspekten vor allem darauf zurückzuführen, dass viele Anwender nicht einmal wissen, welche Chancen die Cloud ihnen eröffnet - kostenlos. Wenn Sie mehr Online-Speicherplatz benötigen, müssen Sie bezahlen. Es gibt aber auch wirklich große Online-Festplatten kostenlos.

Allerdings übermittelt ARDrive die Informationen in unverschlüsselter Form, und in diesem Falle ist das Thema sicher. Interessant ist das Windows Live Skydrive von Microsoft, das verschlüsselte Dateien austauscht. Aber das sollte für die private Cloud im Alltag ebenso wenig eine Bedeutung haben wie die Übertragungsbeschränkung auf 50 Mbit/a.

Die Verwendung des Online-Speichers von Microsoft ist jedoch etwas mühsam, da Sie nur über die Windows Live-Website auf die Software zuzugreifen können. Ausnahmen: Aus Microsoft Office 2010-Anwendungen können Sie die Daten sogar auf der Online-Festplatte abspeichern. Auch wenn Microsoft selbst noch kein Werkzeug dafür zur Hand hat, gibt es die Möglichkeit, das Programm als virtuelle Festplatte oder Systemverzeichnis auf dem Rechner zu installieren.

Anschließend können die Daten per Copy/Paste in die Cloud übertragen werden. Für die Nutzung von Sparkassenlaufwerken benötigen Sie zunächst eine Windows Livecode. Wenn Sie bereits ein Hotmail-Konto haben, das Windows Livemessenger, Office Livem oder Xbox Livemitschnitt verwenden, haben Sie bereits eine Kennung. Das Programm ruft den Skydrive als virtuelle Festplatte in den Windows Explorer.

Für Otto-Nutzer ist die Starter Edition kostenlos und vollkommen ausreichend. Das Unternehmen kann sowohl Sky Drive als auch viele andere Online-Shops, einschließlich Google Docs (Text & Tabellen), "montieren". Melden Sie sich nach der Wahl von Sparkassenlaufwerk mit Ihrer Windows Live ID an und folgen Sie den nächsten Anweisungen. Nach der Installation des Programms befindet sich das Laufwerk unter "Computer" als virtuelles Laufwerk.

Unglücklicherweise ist das Programm bisher nur auf Deutsch verfügbar. Mit einer Kosten von rund 40 US-Dollar verfügt die Pro-Version über stärkere Datenschutzmassnahmen sowie die Fähigkeit, die lokalen Verzeichnisse zwischen den einzelnen Rechnern zu vergleichen und Backups zu erstellen. Weniger bekannt und etwas dünner als die Firma Gadinet ist der SDExplorer. Es wird kein offizielles Festplattenlaufwerk erstellt. Sky-Drive taucht im Browser als Systemverzeichnis auf, dem auch Dateien per Drag & Drop zugefügt werden können.

Anders als das virtuelle Festplattenlaufwerk von Gladinet können Benutzer mit der kostenlosen Version von SDE Explorer erst nach dem Kopieren auf die eigene Computerfestplatte Bilder oder andere Dokumente aufschließen. Wenn Sie alle Funktionalitäten des SCDExplorer verwenden wollen, können Sie die Advanced-Version für 10,50 EUR erstehen. Anwender, die nur über Sky Drive Informationen zwischen unterschiedlichen Computern abgleichen wollen, müssen kein Budget aufwenden.

Microsoft hat in seiner Software-Sammlung Life essentials eine praktikable Möglichkeit dafür versteckt: Mesh. Wählen Sie im Anwendungsprogramm die Verzeichnisse aus, die Sie abgleichen möchten, klicken Sie auf "Synchronisieren", aktivieren Sie "Synchronisierter Skydrive-Speicher" und klicken Sie auf OK. Allerdings sollte die Firma nicht mit Passwörtern, vertraulichen Dokumenten oder anderen vertraulichen Daten betraut werden.

Wenn Sie auf der sicheren Seite sein wollen, verschlüsseln Sie Ihre Verzeichnisse mit dem freien, aber sehr gut funktionierenden Tool Truecrypt. Update: Ein interessanter Benutzer hat auf eine Vorgehensweise verwiesen, die es Benutzern erlaubt, Ordner mit Skydrive ohne zusätzliche Software in Windows 7 als Antrieb zu mounten.

Auch interessant

Mehr zum Thema