Online Speicher Kostenlos test

Kostenlose Testversion des Online-Speichers

Zuckersync kostenlos Sugarsync bietet nur eine einmonatige Testphase an. Ein Laufwerk: Viel freier Festplattenspeicher mit Office 365 Nutzung Wie Google Drive hat auch OneDrive einen großen Vorteil: Es ist in ein großes Spektrum anderer Services eingebunden - in diesem Falle die von Microsoft. Beispielsweise können Sie Office Online problemlos in Drive verwenden und Word- oder Excel-Dokumente auswerten. Verwenden Sie das App Office Lens, um Belege zu prüfen und die Belege zu erstellen, und zwar unmittelbar in der Software OneDrive.

Seit Windows 8 ist man auch im Betriebsystem fest verwurzelt, so dass Sie direkten Zugriff auf den digitalen Speicherort auf Ihrer Harddisk haben. Im Lieferumfang von OneDrive sind 5 GB freier Speicherplatz enthalten, den Sie auf bis zu 10 GB aufstocken können, wenn Sie Ihre Kunden zu diesem Service mitbringen. Wenn Sie ein Office 365-Abonnement abschließen, erhalten Sie viel kostenlosen Online-Speicher: Sie verwenden Word, Excel & Co. sowie ein Terabyte Speicherplatz auf OnDrive für sieben EUR pro Jahr.

Das bedeutet, dass TwoDrive das bestmögliche Preis-Leistungs-Verhältnis für den gebührenpflichtigen Service bietet. In OneDrive werden die Bilder in einer Galerie- oder Diashowansicht angezeigt. Kein anderer Service kann dies im Test tun, bei dem Sie alle Daten individuell auswählen und uploaden müssen. In optischer Hinsicht ist es in Ordnung, die automatisierte Bildvorschau von Einzelbildern und PDFs ist nützlich.

Getestete Amazon Primefotos

Amazon's Cloud-Speicherdienst "Amazon Primäre Fotos" oder enthalten. Amazonen Prima Fotografien im Test. Die vielen Hauptvorteile des Online-Speichers sind offensichtlich. Anders als bei einem ortsfesten Hardware-Speicher können die online abgelegten Aufnahmen von jedem Ort der Erde abgefragt werden - natürlich unter der Voraussetzung, dass Sie über eine Internet-Verbindung verfügen. Amazonen Primes Fotoangebot umfasst Anwendungen für Smartphones und Tablets, aber die Aufnahmen können auch über die Amazon-Website aufgerufen werden.

Mit der App "Prime Photos" können Sie zudem die automatisierte Bild-Synchronisation einschalten, so dass frisch aufgenommene Smartphone-Images direkt in die Wolke übernommen werden. Da die Images nicht mehr mit Ihrem eigenen Endgerät oder Datenträger verknüpft sind, müssen Sie sich keine Gedanken mehr über den Wegfall von Bildern machen.

Sie können den seltenen Stauraum Ihres Gerätes hingegen auch entbehren, da Sie die online gespeicherten Images von Ihrem eigenen Laufwerk entfernen können. In der Amazon-Wolke ist der Stauraum für Photos alles andere als selten: Amazon verfügt derzeit über eine unbegrenzte Speicherkapazität für Fotografien zum Festpreis.

Dabei ist dieser Wert nicht gerade hoch, denn alles, was Sie brauchen, ist eine Amazon Premium-Mitgliedschaft, die viele Menschen ohnehin schon haben, wegen der vielen Vorzüge von z.B. Gratisversand oder Premiervideo. Detaillierte Angaben zu Amazon Primes finden Sie hier. Amazon Primes Fotos verfügt neben dem weltweit erhältlichen Online-Speicher auch über einige weitere Funktionalitäten, die den Dienst sehr attraktiv machen.

Wenn Sie Ihre Bilder genauso gut bearbeiten möchten wie ich, müssen Sie Amazon Prime Pictures nicht einmal im Stich gelassen haben. Es gibt ähnliche Funktionen wie bei den herkömmlichen Bildbearbeitungsanwendungen, aber ein professionelles Bildbearbeitungsprogramm wie Photoshop kann Amazon nicht auflösen. Besonders für ambitionierte Hobby-Fotografen ist ein weiteres Feature interessant: Im Moment können Sie in der Amazon-Cloud auch unbegrenzte RAW-Bilddateien abspeichern.

Dabei handelt es sich um nicht komprimierte Bilddaten der Fachkamera, die viel mehr Information enthalten als die üblichen (komprimierten) Bild-Formate, wie z.B. Bilder, und daher viel mehr für die Post-Processing verwendet werden können. Wenn Sie also "alte" (bereits bearbeitete) RAW-Dateien austauschen wollen, um lokal Platz zu gewinnen, ist Amazon Primes Photo eine gute und preiswerte Option.

Hoffentlich wird Amazon auch in den kommenden Jahren die unbegrenzte Speicherfähigkeit von RAW-Dateien unterstützen. Aber wenn Sie - wie ich - keine Lust haben, Ihren Bildern von alleine Keywords hinzuzufügen, ist Amazon Prime Photos eine große Erleichterung. Die Dienstleistung selbst ist bemüht, Gegenstände wie z. B. Baumstämme oder Stege auf den Bildern zu identifizieren.

Es ist auch möglich, nach von Amazon anerkannten Menschen oder Plätzen zu sortieren oder zu suchen. Allerdings erfolgt die Standortvergabe nicht über einen ausgeklügelten Mechanismus von Amazon, sondern über die Ortsspeicherung der Kameras. Wenn dies nicht eingeschaltet ist oder die Fachkamera keine Ortsspeicherung zulässt, ist auch bei Amazon Prime Fotos eine Standortsuche nicht möglich.

Um mit mehr als einer Person auf Ihre Fotografien zuzugreifen, gibt es wahrscheinlich keinen einfacheren Weg, als sie im Netz zu speichern. Amazone Premium Fotografien hat auch das so genannte "Familienalbum". Da Sie die Motive nicht mehr selbst besitzen, können Sie sie nur noch abfragen, z.B. wenn Sie eine Internetverbindung haben.

Um die Bilder vor dem unbefugten Betreten durch Dritte zu schützen, wird die Amazon-Website zunächst mit SSL-Verschlüsselung versehen. Es ist jedoch schwierig zu beurteilen, inwieweit die Amazonschen Datenserver selbst vor einem Angreifer durch Dritte gesichert sind. Außerdem muss man sich darüber im Klaren sein, dass Amazon selbst umfassende Einsichtsrechte hat.

Gemäß seinen Allgemeinen Geschäftsbedingungen (Stand 2018 ) darf Amazon beispielsweise die in den Abbildungen enthaltenen Daten vervielfältigen, ändern und verwenden. Darüber hinaus werden bei Amazon alle Daten gespeichert, die Sie in den Service eingeben oder anderweitig übermitteln. Wer sich für das Ganze interessierte, sollte sich die Amazon-Nutzungsbedingungen ansehen. Um fair zu sein, muss man zugeben, dass Amazon diese Rechte braucht, um den Service überhaupt ausführen zu können.

Mehr zum Thema