Online Speicher Vergleich 2016

Vergleich des Online-Speichers 2016

Der Cloud-Triell: Wer ist der Sieger im Triathlon der Online-Shops? Eine Besonderheit von Apples iCloud ist der Online-Speicher iCloud Drive für Dateien. Die folgende Gegenüberstellung gibt Ihnen einen Überblick. Vergleichen Sie Online-Office Lösungen von Google oder Microsoft. Wahrscheinlich war es bis 2016 Microsoft statt Google gewesen.

Online-Speicher-Vergleiche

Vor der Auswahl eines Dienstes zum Ablegen von Daten empfiehlt es sich, darüber nachzudenken und zu überlegen, wie Sie diesen Online-Speicher benötigen werden. Zuerst wird Ihnen mitgeteilt, wie viel Speicherplatz Sie wirklich benötigen. Zum anderen kann es Ihnen bei der Auswahl der erforderlichen Features und Funktionalitäten behilflich sein. Gleichzeitig können Sie über die Kombination von Diensten nachgedacht haben.

So können Sie nicht nur mehr Speicherkapazität haben, sondern auch zwei Speicherorte, an denen Ihre Akten aufbewahrt werden, so dass Sie zweikopierfähig sind. Einige Dienstleistungen stellen Online-Speicherplatz für kostenlose, aber wir alle wissen, dass es keine Sache als kostenloses Mittagessen gibt.

Häufig wird von diesen Firmen ein Fremium-Modell angeboten, bei dem das erste Stück, das Sie benutzen, kostenlos ist, wenn Sie mehr nutzen wollen, ist ein entsprechender Vorzugspreis. Zur Veranschaulichung des Beispiels von DS ist dies ein kostenfreier Dienst für alle, die auf 2 GB Online-Speicher beschränkt sind. Falls Sie mehr nutzen wollen, werden Ihnen $9,99 pro Kalendermonat in Rechnung gestellt.

Eine Konkurrenz wie Google könnte etwas mehr freien Storage bieten, macht sich aber durch die Analyse von Daten von Kunden das Auslangen. Du analysierst, was du tust (und was du speicherst), um die relevanten Werbeanzeigen anzuzeigen. Das ist auch nicht umsonst, sondern nur eine andere Zahlungsweise.

Ein Laufwerk - Was ist das Online-Speicherangebot von Microsoft im Vergleich zur Mitbewerberin?

Eine externe Online-Speicherung, die so genannte Wolke, ist für viele Anwender in Anbetracht der schnellen Internetverbindung ein Muss. Neben Google und Apple zählt Microsoft zu den Branchengrößen und ist mit " ManDrive " auch für alle großen Anlagen eine passende Gesamtlösung dabei. Welche Vorteile Microsoft PowerDrive, früher "SkyDrive", hat, erfahren Sie in diesem Beitrag. Wieviel Speicher ist da drin?

Jedem Benutzer stehen 5 GB Speicherplatz zur Verfügung.

Ein Laufwerk wird dann als Festplatte im Windows Explorer angezeigt. Ab Windows 8 kann ManDrive auch über Windows Phone genutzt werden. Nachdem Sie Microsoft PowerDrive eingerichtet haben, ist die Synchronisation unter Windows 10 automatisch eingeschaltet. Sie können sich in den Settings auch mit anderen Microsoft-Konten einloggen. Für die Verwendung von OnDrive als "normaler" Online-Speicher können die Daten per Mausklick in die Wolke übertragen werden.

Sie können individuelle Daten in der Wolke gemeinsam nutzen. Sie müssen die Unterlagen nicht auf mehreren Endgeräten speichern, sondern können diesen Verweis ganz unkompliziert online aufrufen. Wenn Sie ein Produkt aus Versehen freigeschaltet haben, können Sie dies auch wieder zurücknehmen oder das Produkt aus der Wolke nehmen. Weil Sie sich unter Windows 10 ohnehin mit Ihrem Microsoft-Konto anmelden, funktioniert die OneDrive-Integration dort am besten.

Was für andere Funktionen gibt es bei OnDrive? Ähnlich wie bei Google, wo Google Drive, Google+, Gmail und andere Services verknüpft sind, stellt Microsoft neben dem Online-Speicher und E-Mail-Client auch Office-Funktionen zur Verfügung. Im Chrome-Browser läuft HelloDrive reibungslos, wo Sie kostenfrei auf das optimierte Online-Büro von Microsoft Zugriff haben. Die blau markierte Menüoption "OneDrive", die sich auf der rechten Seite des Bildes wiederfindet, steht für den Online-Speicherplatz und ist an seinem Cloud-Symbol zu sehen.

Das Outlook-Programm ist in Windows 10 unmittelbar über Microsoft Edge eingebunden und informiert Sie stets auf dem neuesten Stand. Wort Online: Durch die einfache Wortverarbeitung können nun auch neue Belege online in der Wolke erstellt werden. Sie können neben den üblichen Schriften und Absatz-Formaten auch z. B. Fussnoten eingeben, wie Sie es von konventionellem Microsoft Word kennen.

Excelt online: Sie können mit "Excel Online" eigene Kalkulationstabellen anlegen oder aus verschiedenen Templates für Kalkulationstabellen auswählen. Das Excel-Projekt wird als XLSX-Datei in Einem Laufwerk aufbereitet. PowerPoint-Online: Mit " PowerPoint Online " können die klassischen Vorträge, z.B. für die Universität, vorbereitet werden. Sway: Mit "Sway" können Sie die modernen, interaktiven Tonhöhen oder Berichte auf dem Tablett oder Microsoft Surface gestalten und dann mit anderen teilen.

Im Online-Büro können Sie die Daten nicht nur editieren und speichern, sondern auch downloaden oder drucken. Dies ist für Anwender, die ihren Schreibkram hauptsächlich online abwickeln, eine wirkliche Variante zum gebührenpflichtigen Office-Paket. Das Abonnement ist bei Microsoft ab 69 EUR pro Jahr erhältlich. Wer jedoch mit dem Online-Büro zufrieden ist oder mit 50 GB überlebt, bezahlt nur 2 EUR pro Tag, d.h. rund 24 EUR pro Jahr für einen 10 mal mehr Speicher.

Es gibt drei Business-Tarife für Firmenkunden, die bei 50,40 EUR pro Jahr und Anwender ablaufen. Auch die " PowerApps " sind nur ab dem " Extended Business Rate " für 100,80 EUR pro Jahr und User enthalten. Über diese Oberfläche wird die Anbindung von Microsoft NoDrive an andere Geschäftsanwendungen möglich. Doch mit dem Tarifen für All in One bieten wir das komplette Büro für Firmenkunden für satte 126 EUR pro Jahr und Anwender.

Verglichen mit der "G Suite by Google Cloud" scheinen die Möglichkeiten von Microsoft verhältnismäßig aufwendig. Sie bezahlen nur 8 EUR pro Kalendermonat für die Geschäftsspeicherung von Google, d.h. 96 EUR pro Jahr und erhalten Zugriff auf ein Online-Büro und weitere Dienstleistungen von Google. Vom OneDrive-Konzept sind vor allem diejenigen betroffen, die ein Terminalgerät von Microsoft besitzen, weil es dort am sinnvollsten ist und neue Microsoft-Kunden zusätzliche Cloud-Speicher oder ein kostenloses Jahresabonnement erhalten können.

Weil der Markanteil von Microsoft im Smartphone-Segment deutlich sinkt, war es eine vernünftige Wahl, auch Android- und Apple-Nutzern eine Möglichkeit zu bieten, SmartDrive und die weiteren Online-Anwendungen anzubieten. Unglücklicherweise sind die von Microsoft angebotenen Produkte verwirrender als die der Wettbewerber. Bei den meisten Cloud-Benutzern sollte die Speicherkapazität von 1 Terabyte jedoch ein hinreichender Abonnementanreiz sein.

Mehr zum Thema