Otrs Alternative open Source

Alternativ Open Source für Otrs

OTRS Gründer Martin Edenhofer startet mit der Zammad Open Source Alternative. OTRS-Gründer lanciert kostenlose Zendesk-Alternative: Zamad. Seit mehr als einem Jahrzent gibt es das Open Source Ticket Request System (OTRS), das eine unkomplizierte Möglichkeit zur Bearbeitung verschiedener AntrÃ??ge auf der Grundlage von E-Mails bereitstellt.

Für OTRS-Gründer Martin Edenhofer ist dies aber offensichtlich nicht zeitgemäß genug, weshalb er mit einem kleinen Entwicklungsteam die kostenlose Helpdesk-Anwendung Zammad entwickelt hat, die als kostenlose Alternative zur Technologie des Branchenführers auftritt.

Dies wird am anschaulichsten durch die Möglichkeiten der Migration von Daten aus OTRS und Zendesk unmittelbar in eine Zammad-Instanz deutlich. Das zentrale Merkmal von Zammad ist eine Webapplikation, die in jedem beliebigen Webbrowser ausgeführt werden sollte. Hier werden die eingehenden Anforderungen, die so genannten Lose, aus unterschiedlichen Herkunftsquellen angezeigt. Bislang hat das Unternehmen E-Mail, Chat, E-Mail, Chat, Telefon, WLAN, Google Analytics und Google Analytics erfolgreich eingesetzt.

Das Interface dafür wurde speziell von einem versierten Design-Team entwickelt und bietet die Möglichkeit, Eintrittskarten in Registerkarten zu organisieren, z.B. per Drag-and-Drop. Der Kunde kann sein Flugticket auch über seinen Webbrowser nachverfolgen. Es können auch mehrere Personen parallel an einem Anfrageformular mitarbeiten und ein Übersichtsfenster soll über den Stand der einzelnen AntrÃ?

Es wurde eine Klartext-Suche in den Anfragen mit Unterstützung von Elasticsearch implementiert. Zammad soll auch über die Rest API in vorhandene Anwendungen integriert werden. In Anlehnung an das GeschÃ?ftsmodell von OTRS und anderen Open-Source-Unternehmen wird das Unternehmen Zammad in der Lage sein, die FortfÃ?hrung der Simulationssoftware durch die klassischen Supportdienste und einen eigenen Hosting-Service zu bezuschussen.

Fünffaches Werkzeug zur Benutzerunterstützung | Gründersituation

Eine Einsicht in die nützlichen Funktionen von CoTweet: Twitter können den Mitarbeitenden auf einfache Weise zugeordnet werden. Inwiefern können Feature-Wünsche von Anwendern gezielt erfasst, verarbeitet und ausgewertet werden? Bei einem Supportforum von UserVoice (www.uservoice.com) kein Nachteil. Äquivalente Alternative zu UserVoice: Holen Sie sich die Zufriedenheit (www.getsatisfaction.com). Schnappschuss (www.snapengage.com) erlaubt es Webseitenbesuchern, mit den Betreibern der Webseite zu chatten.

Grundsätzlich müssen Sie nur einen kleinen Code-Ausschnitt in die Webseite einfügen und sich mit einem Google-Konto oder Google verbinden. Ab diesem Zeitpunkt können Websitebesucher eine Mitteilung verfassen, einen Screenshots senden und - wenn ein Supportmitarbeiter über das verlinkte Google- oder Skype-Konto online ist - über einen kleinen Hilfebutton auf der rechten Spalte der Webseite einen Dialog einleiten.

Die Dienstleistung ist gebührenpflichtig, das billigste Gebot beginnt bei 19 Dollar pro Jahr. Mit MailChimp (www.mailchimp.com) steht ein hochmodernes Newsletter-Tool mit komfortablem Vorlagendesigner und umfangreicher Auswertungsfunktion zur Verfügung. MailChimp sorgt durch präventive Massnahmen gegen Spam-Mails für einen hohen Zustellgrad von Emails. Darüber hinaus verfügt MailChimp über eine Vielzahl von Interfaces zu anderen Services. Neben einem kostenlosen Abonnement gibt es zwei Zahlungsmodelle: Pay as you go für Gelegenheitsverlader und Abonnements für reguläre Verlader.

Mit OTRS (www.otrs. org) steht eine quelloffene Helpdesk-Lösung zur Verfügung, die es ermöglicht, E-Mails in strukturierter Weise zu bearbeiten. Templates können gespeichert werden, die es zum Kinderspiel machen, häufige Fragen zu beantworten. Obwohl OTRS keine schöne Sache ist, ist es als Open-Source-System preiswert und hat viele Funktionen. Alternativ dazu bietet Ihnen die Firma Sendesk ("www.zendesk.com") und der UserVoice Helpdesk ("www.uservoice.com").

Auch interessant

Mehr zum Thema