Otrs Cmdb

Otras Cmdbdb

Das Open-Source-Projekt OTRS.org wird gegründet (www.otrs.org).

IT-SICHERHEITSMANAGEMENTSYSTEM

Die Administrationszone ist die zentrale Schnittstelle für den Administrator des Ticketsystems. Die Vorschriften für die Systemkonfiguration können hier überprüft und/oder geändert werden und das Gesamtsystem kann an die individuellen Bedürfnisse angepasst werden. Die Verwaltungszone ist über den Pachtvertrag "admin" in der Navigationsleiste der Agentenoberfläche erreichbar.

Das Pfandrecht wird nur den mit dem System verbundenen Benutzern angezeigt, denen Administratorrechte zugewiesen wurden. ACHTUNG: Achten Sie darauf, dass Sie das Passwort root@localhost in den Benutzereinstellungen so schnell wie möglich ändern. Die Verwendung des weit verbreiteten Standardpasswortes wird nicht empfohlen!

Funktionserweiterung

Neue Bezugsfelder können in der Administratoroberfläche unter "ConfigItem" erzeugt werden. Anschließend wird die Konfiguration für die Repräsentation in Gestalt von Codes für die jeweilige CIKlasse eingegeben. Wird in dieser Gattung z.B. ein neuer CI erzeugt, so steht das neue zugefügte Bezugsfeld in der zu füllenden Eingabemaske und kann per Autovervollständigung nach referierten CI s gesucht und diese dann eingeblendet werden.

Wenn das neue CI upgedatet wird, erfolgt eine automatisierte Verknüpfung mit dem referierten CI.

Die Verbindung zwischen CMDB und Helpdesk-System erfolgt über den intradoit/OTRS-Konnektor.

Fulda, 15. Februar 2017 - Eine Interface für die Helpdesk-Software OTRS und die IT-Dokumentationslösung i-doit ist ab sofort erhältlich. Die Synchronisation von Objekten aus i-doit mit der CMDB von OTRS und die damit verbundene Sicherstellung kontinuierlicher Abläufe im IT-Service-Management erfolgt durch den i-doit/OTRS-Konnektor. Die CMDB-Informationen von i-doit können mit dem i-doit/OTRS Konnektor als Bestandteil des ITIL-konformen IT-Servicemanagements mit OTRS verwendet werden.

Gutes Service- und Vorfallmanagement erfordert, dass wichtige Erkenntnisse rasch verfügbar sind. In OTRS werden durch den i-doit/OTRS Konnektor in OTRS sämtliche Angaben zwischen der CMDB von i-doit und der CMDB von OTRS aufbereitet. Dadurch können in OTRS enthaltene Anfragen alle Angaben zu den verlinkten CI satz. Die kosteneffiziente Erweiterung der Systemintegration stellt der i-doit/OTRS-Konnektor dar und ist als Abonnementmodell verfügbar.

Die Synchronisation von CI von i-doit zu OTRS ist mit dem i-doit/OTRS Konnektor möglich. Es werden nicht alle vorhandenen Informa-tionen übertragen, sondern nur die entsprechenden Angaben wie der momentane Nutzungszustand des CI, die installierten Software-Versionen oder die technischen Ansprechpartner. Die Helpdesk-Mitarbeiter können beim Anlegen eines Tickets das betreffende CI in OTRS aussuchen. Aus Sicht des CI in der CMDB von OTRS sind auch die verlinkten Anfragen, Änderungen oder FAQ-Einträge ersichtlich.

Der Datenaustausch zwischen dem i-doit und OTRS findet über einen standardisierten Webservice in OTRS statt, der über den i-doit/OTRS Konnektor gesteuert wird. Weil der i-doit/OTRS Konnektor nur solche Daten sendet, die sich seit ihrer Erstellung verändert haben, ist der erzeugte Webverkehr niedrig. Updates werden in der OTRS-Historie revisionsfrei nachvollzogen. Die Konnektor ist als i-doit-Modul implementiert und ist mit der Version i-doit pro und allen Version von OTRS mit generischem CMDB-Konnektor (Standard seit OTRS 4) verfügbar.

Daher ist der Konnektor für die OTRS Community Ausgabe sowie für die OTRS Business SolutionTM und die Cloud-Lösung OTRS Business SolutionTM Managed geeignet. Erfolgt ein Upgrade von OTRS, muss am Stecker nichts geändert werden. Die Mehrmandantenfähigkeit des i-doit/OTRS Connectors ermöglicht es, mehrere i-doit Instanzen mit einem zentralen OTRS-System zu verbinden.

Mehr zum Thema