Otrs free

Altersfrei

Die OTRS Community Version Der ((OTRS)) Die Community Editions sind ein Open Source, rollengruppenbasiertes Dienstsystem (Trouble Ticketsystem ) mit einer eingebauten Knowledge Database (FAQ). Der ((OTRS)) Die Community Editorial verfügt über viele Anwendungsmöglichkeiten und Funktionalitäten, um die internen und externen Kommunikationen und deren Arbeitsabläufe revisionssicher mit einer vollständigen History zu erfassen, sie zu jeder Zeit zu verfolgen und den Mitarbeitenden in jedem Verarbeitungsschritt die erforderlichen Daten zur Verfügung zu stellen.

Kostenloses, Web-basiertes, kollaboratives, unternehmensweites Problemverfolgungs- und Wissensmanagementsystem mit Ereignissen, queuespezifischen Workflows und Automationen, Gruppen, Funktionen und Zugriffsrechten, Reporting und Charting. Mandantenfähig, multilingual, universell anwendbar durch umfangreiche Anpassungsfähigkeit und Erweiterungsfähigkeit sowie einen umfangreichen Funktionsumfang, siehe: Rating 8: ((OTRS)) Die Community Version ist auf vielen verschiedenen Plattformen (Linux, Solaris, AIX, FreeBSD, OpenBSD, MacOS 10.x) lauffähig und bietet Unterstützung für mehrere Datenbanken für das gesamte OTRS Backend (MySQL, PostgreSQL, Oracle, MSSQL).

Über die generische Schnittstelle ist es einfach, OTRS mit anderen Webservices (z.B. SAP) zu verknüpfen. Die ((OTRS)) Der Ticket-Connector der Community Editier ermöglicht die Erzeugung und Pflege sowie die Suche nach Anfragen aus Drittanwendungen über Webservice. Es sind viele Packages kostenlos erhältlich (wie FAQ, OTRS::ITSM etc.). Sehen Sie auch ((OTRS)) Das Community Editing Package Archive (OPAR) und Open Source Add-on Module wie KIX4OTRS von cape-it.de.

Damit ist es vielleicht die am weitesten verbreitete Open-Source-Help- und Servicedesk / Issue tracker / QM / Knowledge-Management-Bibliothek (!) (siehe auch Studie http://www.admin-magazin.de/News/Trouble-Tickets-und-Helpdesk-Die-meisten-verwenden-OTRS.). Unterstützung: Über GitHub und Mailinglisten aus der Community. Professioneller, bezahlter Unterstützung ist nur für OTRS erhältlich, nicht für die Community-Version. Darüber hinaus sind weitere Leistungspakete als Feature Add-ons für (kostenpflichtige) Servicekunden der OTRS-Gruppe erhältlich, vgl. https://www.otrs.com/solutions/otrs-business-solution-on-premise/?lang=de.

Möglicherweise könnte OTRS auch die Grundlage für "My Authorities" sein.

Ausbohrungen

Die OTRS - das offene Fahrscheinanforderungssystem - ist eines der gängigsten Freiticketsysteme. Durch seine modulare Bauweise kann OTRS problemlos mit gewünschten oder gewünschten Funktionalitäten erweitert werden - vorausgesetzt, es wird von einer aktiven Gemeinschaft zur Verfügung gestellt. Der IT-Administrator präsentiert die spannendsten Ergänzungen für den IT-Alltag. Die Grundausstattung von OTRS (Open Ticket Request System) ist rasch und unkompliziert aufgebaut und verfügt bereits über eine attraktive Serienausstattung.

Durch die modulare offene Bauweise kann die Perl-basierte Arbeitsumgebung jedoch funktionell erweitert werden. OTRS Add-ons sind als OPM-Dateien (OTRS Packet Manager) aufbereitet. Mit dem in OTRS integrierten Paket-Manager können vordefinierte Add-ons und heruntergeladene Extensions installiert werden. Das vordefinierte Add-on ist eine Erweiterung, die nur dann zur Verfügung steht, wenn Sie eine Nutzungslizenz für die Business-Version gekauft haben.

Trotzdem stellt Ihnen der Paket-Manager die Möglichkeit zur Verfügung, verschiedene kostenlose Extensions zu installieren. Klicken Sie dazu im Menü der Auswahlmenüs im Abschnitt "Aktion" auf "OTRS Free Features" und dann auf die Taste "Verzeichnis aktualisieren". Im rechten oberen Teil wird dann eine ausgewählt. Vor Beginn der OPM-Dateien sollten Sie sich vergewissern, dass die OTRS-Datenbank Packages mit mehr als 20 Megabyte Größe unterstützt.

Mehr zum Thema