Pc Inventarisierung open Source

PC-Inventarisierung Open Source

Das Inventurwerkzeug ist das Open-Source-Programm OCS. Inventarist In diesem Artikel werden einige der besten, die für die Inventarisierung von Computern, Geräten und Smartphones bekannt sind, verglichen. Jeder, der eine Bestandslösung für Netzwerkgeräte wünscht, wird hier sicher fündig. AMP von Aagon [1] ist eine Zusammenstellung von Tools, die Bestandsberichte über Hard- und Software auf Unternehmensebene erstellen. Bei den Grundfunktionen der Inventur - dem Fokus des Produktes - braucht die Auswertesoftware keinen Agent.

Der Betrieb von Aagon ACMP setzt sich aus der Handhabung von Windows 8 und Office zusammen, deren farbenfrohe Fliesen und das Menü-Band die Entwicklung ausrichten. Sie können auch Ihre eigenen Vorgaben und Farbwerte in der Benutzeroberfläche eintragen. Mit der neuen Variante können Sie mehrere Managementfenster zur gleichen Zeit aufklappen. In einem separaten Sichtfenster können unterschiedliche Arbeiten durchgeführt werden: Hier das Inventar, dort eine Anfrage.

Nach dem ersten Scan des Netzwerkes und der Eingabe der Messdaten in die Datenbasis können Standard-Queries ausgeführt oder eigene Queries erstellt werden (Abbildung 1). Bild 1: Das Programm SCMP 3.0 stellt nach dem Durchsuchen des Netzwerkes bereit. In der neuen Fassung können nun auch Rechte vererbt und auf ganze Verzeichnisse angewendet werden.

Das Programm ist lauffähig unter den Microsoft-Betriebssystemen Windows XP und Mac OS X von der Firma Leo. Unter Windows Server 2003, 2008, 2008, 2008 R2 und 2012 arbeitet der AMP-Server. Obwohl der Fokus von SCMP auf dem Windows-Bereich liegen, können auch Linux-Computer in der neuen Variante recht gut erfasst werden.

Mit dem Installationsassistenten des Bedieners wird eine Freigabeversion auf dem Bediener mit den Installations-Dateien für den Bediener erstellt. Im Login-Skript des zu erfassenden Computers ist die Freigaben enthalten und die Clientinstallation beginnt von selbst. Nach Abschluss eines Scans sichert SCMP die Informationen wie z. B. Betriebsystem, Lizenznummer und andere in einer SQL-Datenbank.

Auf der Administrationsoberfläche können dann Queries erstellt werden, die spezifische Größen ans Licht bringen. In der neuen Fassung haben die Programmierer mehrere Neuerungen eingebaut, die es nun ermöglichen, Queries z.B. per Drag & Drop zu generieren. Dies ist z.B. dann von Bedeutung, wenn Firmen von Windows 7 auf Windows 8 umsteigen wollen.

Auf diese Weise können nach einem Scannen des Netzwerks neben den BIOS-Versionen und Hardwareinformationen auch vorhandene Applikationen angezeigt werden (Abbildung 2). Das Gleiche gilt für Linux-Computer und Rechner mit Windows. Bild 2: Das Programm kann auch die von den Rechnern auf dem Rechner vorhandenen Programme ausgeben. Selbst wenn das Patch-Management nicht im Mittelpunkt der Applikation steht, können Sie die installierten Aktualisierungen einschließlich einer Patchbeschreibung im Abschnitt "Windows Update Management" ansehen (Abbildung 3).

Bild 3: Patchs können auch mit dem Programm SCMP bearbeitet werden. Dies kann auch zum Erstellen von Berichten verwendet werden, die dann die einzelnen Bereiche in der Datenbasis verdichten (Abbildung 4). Abb. 4: Wie man Reports über Anfragen aus der bestehenden Datenbasis von SCMP generiert. Bild 5: Auch hier liefert die Software umfangreiche Informationen aus dem Netzwerk. Mit der neuen Release 4 ist die Programmhilfe deutlich umfassender und zeitgemäßer geworden.

Aagon hat die Offline-Hilfe in eine Online-Hilfe umgewandelt, die von Entwicklern laufend aktualisiert wird. Insgesamt besticht das System durch seine unkomplizierte Handhabung und den schnellen Aufbau. Interessenten können sich jedoch eine Test DVD zuschicken auf Wunsch des Administrators zuschicken werden. Sämtliche neuen Features der aktuellsten Fassung finden Sie unter[2]. Der Preis von AMP liegt zwischen 39 und 65 EUR, je nach Zahl der verwendeten Arbeitsplätze, nicht aber je nach Betriebsystem.

Auch interessant

Mehr zum Thema