Pds Polaris

Polaris Pds

Das Windows-Startmenü "Alle Programme/Polaris/PDS polaris" oder über eine Verknüpfung auf dem Bildschirm. Windows 7 - PDS polaris Ein Handwerker Software Die Handwerkssoftware polaris eins von PDS in Rotenburg wurde im Zuge des Zertifizierungsprogramms Microsoft Plattform Ready (MPR) für Microsoft Windows 7 in der 64-Bit-Spezifikation amtlich nachgestellt. Dadurch wird sichergestellt, dass die verwendete Technologie mit der jeweiligen Microsoft-Lösung kompatibel ist. Durch Java als hochmoderne Enwicklungsumgebung für PDS polaris man ist die Plattformunabhängigkeit und der variationsreiche Datenaustausch mit Web Services in einem.

Einen wichtigen Beitrag dazu leistet das MPR-Zertifikat, da Microsoft-Produkte in Deutschland weit verbreitet sind. Die PDS Programme + Datenservice hat mit Microsoft und dem angeschlossenen Microsoft Partnernetzwerk einen leistungsstarken und zukunftsweisenden Kooperationspartner im Umfeld von Software-Anwendungen für den Mittelstand gefunden. Deshalb wird die PDS weitere Zertifizierungsoptionen von Microsoft Deutschland nutzen, um z. B. die Vereinbarkeit mit der Windows Server 2008-Plattform zu überprüfen.

Auch der Live-Test der neuen MS-Cloud-Plattform Azure, die von der Firma Microsofts als Anwendungsumgebung im Internet konzipiert wurde, ist erfahrbar. Eine weitere Kennzahl für den Erfolg der neuen PDS-Softwaregeneration PDS polaris eins.

Anwendung für Handwerksbetriebe

Der mobile Einsatz der pds craftsman Software ermöglicht es den Mitarbeitenden in ihrer täglichen Arbeit, alle Informationen prozesssicher und rasch zu erfassen und zu verarbeiten. Dateiberge gehören der Vergangenheit an, mit wenigen Mausklicks sind alle wichtigen Informationen am Monitor verfügbar. Die kabellose Synchronisierung zwischen dem Tablett und dem Unternehmensserver ermöglicht es, alle notwendigen Kunden- und Bestelldaten projekt- und personalbezogen abzurufen.

Der Auftraggeber unterschreibt die abgeschlossenen Leistungen unmittelbar auf dem Monitor und erstellt so einen validen Kassenbon mit genauer Stundenerfassung. Dazu Holger Bothmer, Managing Director von neusta mobile solutions: "Bei der Produktentwicklung haben wir sehr darauf geachtet, welche Erwartungen der Fachmann an eine Applikation stellt und welche Geräte dafür ausreichen. Daraus ergibt sich das bewußt einfache Konstruktionsprinzip und die empfohlene Verwendung des Galaxy Note 10.1 mit einem Stylus.

Das gemeinsame Vorhaben mit unserem Kooperationspartner pds führte zu einer äußerst anwenderorientierten Lösung". Neben der fachlichen Implementierung war neusta mobile solution auch für das Konzept der Mobilfunkanwendung zuständig.

Mehr zum Thema