Programme in der Cloud Installieren

Installation von Programmen in der Cloud

Wolken-Computing: Informationen in der Cloud Jeder, der seine E-Mails nicht über ein Progamm wie z. B. Thrunderbird oder Outlook, sondern über eine Website abholt, führt Cloud Computing durch. Es gibt eine Reihe von Cloud Computing-Angeboten für Fotoaufnahmen. Das Internetunternehmen Googles forciert seit geraumer Zeit die Weiterentwicklung von Online-Anwendungen in der Cloud.

Die meisten Anwender wandern beim Betrachten und Verfassen von E-Mails schon seit geraumer Zeit in der Cloud, ohne sich dessen bewußt zu sein:

Jeder, der seine E-Mails nicht über ein Progamm wie z. B. Thrunderbird oder Outlook, sondern über eine Website abholt, führt Cloud Computing durch. Die Webmail-Dienste erleiden in den seltensten Fällen einen umständlichen Betrieb, lange Standzeiten oder zu wenig Stauraum. Die Ablage von Schriftstücken im Netz hat zwei Vorteile: Backups sind einfach zu erstellen - und die Daten sind von jedem Ort aus verfügbar.

Inzwischen gibt es jedoch Services wie z. B. die Dropsbox, die die Daten zwischen mehreren Rechnern automatisiert abgleichen und immer und überall die neueste Fassung bereitstellen können. Es gibt eine Reihe von Cloud Computing-Angeboten für Fotoaufnahmen. Beiden ist auch die Picnik-Software beigefügt, mit der Bilder unmittelbar im Netz verarbeitet werden können.

Inzwischen gibt es auch hier im Netz die Möglichkeit, Unterlagen im Netz zu speichern, zu verarbeiten und auszutauschen. Der Funktionsbereich der klassischen Büropakete ist noch lange nicht erreicht. Das Internetunternehmen Googles forciert seit geraumer Zeit die Weiterentwicklung von Internetanwendungen in der Cloud. Getragen wird diese Neuerung zum einen von seinem äußerst erfolgreichem Android-Betriebssystem für Smartphones, das nun auch zunehmend auf Tablet PCs eingesetzt werden soll.

Google ist auch dabei, das Betriebssystem Google Chrome OS für den Einsatz auf Computern zu entwickeln. Grundsätzlich handelt es sich dabei nur um einen Webbrowser - von dem aus die Benutzer dann die unterschiedlichen Programme in der Cloud aufzurufen haben. Bei Cloud Computing liegt die große Aufgabe in der Security. Werden alle Services und Informationen auf einem Server im Netz gespeichert, werden diese Mainframes zu einem beliebten Ziel von Cyberkriminellen.

Manche Provider gewähren sich auch das Nutzungsrecht an Benutzerdateien - zum Beispiel an Bildern. Die Konsumenten sollten daher sorgfältig prüfen, ob und welche Informationen sie einem Cloud-Provider überlassen wollen.

Mehr zum Thema