Reutax

Réutaxe

Hat Reutax den richtigen Arbeitgeber für Sie? Nach Insolvenz: Reutax ist wieder da. Nach den ersten 180 Tagen zog der in Heidelberg ansässige Personalleiter eine Zwischenbilanz. Mittlerweile zählt der Mitarbeiterdienstleister zu den Privatanlegern aus dem Umland des Finanzinvestors Riantum Capital aus Frankfurt am Main. Die neuen Vorstandsmitglieder Dr.

Albrecht (CEO) und Gerrit Ahlers (COO) wollen Reutax weiterführen. Das Personaldienstleistungsunternehmen Reutax hat beim Landgericht Heidelberg Insolvenz angemeldet.

Der betroffene Freiberufler wird durchgeschüttelt. Die Unsicherheit ist nach der Zahlungsunfähigkeit der Reutax-Gruppe, die IT-Freiberufler vermittelt hat, groß. Für Rückfragen steht der Münchener Anwalt Oliver Stöckel in einem Online-Forum zur Verfuegung. Reutax, einer der groessten Anbieter von Personaldienstleistungen, hat einen Antrag auf Zahlungsunfaehigkeit eingereicht. Was passiert als nächstes mit den 1000 beteiligten Freelancern? Das Personaldienstleistungsunternehmen Reutax hat beim Landgericht Heidelberg die Zahlungsunfähigkeit beantragt.

Der betroffene Freiberufler wird durchgeschüttelt. Die Unsicherheit ist nach der Zahlungsunfähigkeit der Reutax-Gruppe, die IT-Freiberufler vermittelt hat, groß. Für Rückfragen steht der Münchener Anwalt Oliver Stöckel in einem Online-Forum zur Verfuegung. Die Reutax-Gruppe, einer der groessten Anbieter von Personaldienstleistungen, hat einen Antrag auf Zahlungsunfaehigkeit eingereicht. Davon sind 150 Beschäftigte und vor allem 1000 IT-Freiberufler von der Krise bedroht, die sich nun um ihren Lebensunterhalt sorgen.

Der betroffene Freiberufler hat nach der Zahlungsunfähigkeit des Personalleiters Reutax viele Nachfragen. Anwalt Oliver Stöckel, Gesellschafter der Wirtschaftskanzlei v. Böttcher Hüasse Lohmann, antwortete in einem juristischen Forum. Bei den insolventen Tochterunternehmen der Reutax-Gruppe werden kontroverse Verbraucherschutzklauseln gegenüber den Freiberuflern gefordert. Die Insolvenzverwalterin des insolventen Projektbrokers Reutax setzt sich für das Fortbestehen des Unternehmens ein, während das Geschäftsverhalten des Unternehmens in den Vordergrund drängt.

Allmählich hebt sich der Schleier um den Reutax-Bankrott. Auf dem Weg zur Zahlungsunfähigkeit geht es um eine gierige Industrie und eine geizige Ankaufspolitik. Allerdings hat der Reutax-Skandal Intermediäre und Freelancer gleichermaßen geschockt. "Nach der Zahlungsunfähigkeit von Reutax hat eine Gruppe von Investoren die Personalvermittlung durchlaufen.

Das Personaldienstleistungsunternehmen Reutax hat beim Landgericht Heidelberg die Zahlungsunfähigkeit beantragt. Der betroffene Freiberufler wird durchgeschüttelt. Die Unsicherheit ist nach der Zahlungsunfähigkeit der Reutax-Gruppe, die IT-Freiberufler vermittelt hat, groß. Für Rückfragen steht der Münchener Anwalt Oliver Stöckel in einem Online-Forum zur Verfuegung. Die Reutax-Gruppe, einer der groessten Anbieter von Personaldienstleistungen, hat einen Antrag auf Zahlungsunfaehigkeit eingereicht.

Davon sind 150 Beschäftigte und vor allem 1000 IT-Freiberufler von der Krise bedroht, die sich nun um ihren Lebensunterhalt sorgen. Der betroffene Freiberufler hat nach der Zahlungsunfähigkeit des Personalleiters Reutax viele Nachfragen. Anwalt Oliver Stöckel, Gesellschafter der Wirtschaftskanzlei v. Böttcher Hüasse Lohmann, antwortete in einem juristischen Forum. Bei den insolventen Tochterunternehmen der Reutax-Gruppe werden kontroverse Verbraucherschutzklauseln gegenüber den Freiberuflern gefordert.

Die Insolvenzverwalterin des insolventen Projektbrokers Reutax setzt sich für das Fortbestehen des Unternehmens ein, während das Geschäftsverhalten des Unternehmens in den Vordergrund drängt. Allmählich hebt sich der Schleier um den Reutax-Bankrott. Auf dem Weg zur Zahlungsunfähigkeit geht es um eine gierige Industrie und eine geizige Ankaufspolitik. Allerdings hat der Reutax-Skandal Intermediäre und Freelancer gleichermaßen geschockt.

"Nach der Zahlungsunfähigkeit von Reutax hat eine Gruppe von Investoren die Personalvermittlung durchlaufen. Das insolventen Reutax-Tochterunternehmen Lenroxx, das IT-Freiberufler in Projekten platzierte, hatte im vergangenen Jahr seine Arbeit fortgesetzt, um der Konzernmutter lukrative Geschäftsabschlüsse zu ermöglichen. Diese Aufnahme ging nach hinten los: Das Model hatte die ganze Reutax-Gruppe in den Bankrott getrieben.

Im Zuge der Umstrukturierung übernahm eine Investorengruppe nahe der mittelgroßen Beteiligungsgesellschaft Rhantum Capital in der Folge die Gesellschaften der zahlungsunfähigen Reutax AG und Reutax Temp der Reutax Temp Gesellschaft. " Wir wollen mit Reutax wieder unter den ersten Drei sein!"

Mehr zum Thema