Saas

Seas

Bei SaaS, kurz für Software as a Service, wird die Software in der Cloud gehostet und betrieben. sas: SaaS: Wie funktioniert der Service von SaaS? Mit Infrastructure as a Service (IaaS) und Platform as a Service erklärend (PaaS) ist Softwareservice (SaaS) eine der beliebtesten Arten von Cloud Computing. Wie sieht Infrastructure as a Service (IaaS) aus? Wie sieht Plattform als Service (PaaS) aus?

Ähnlich wie bei anderen Cloud-Services zahlen Unternehmen in der Regel eine monatliche oder jährliche Nutzungsgebühr für SaaS-Anwendungen.

SaaS-Anbieter berechnen typischerweise Applikationen nach bestimmten Nutzungsparametern, wie z.B. der Zahl der Benutzer der Applikationen oder der Transaktion. Der Zugriff der Benutzer auf die Applikationen erfolgt über einen Webbrowser. Organisationen, die in der Lage sind, SaaS-Applikationen einzusetzen, können die Konfigurations-Einstellungen abändern und die Standardsoftware innerhalb spezifischer Vorgaben an ihre spezifischen Bedürfnisse anpass.

SaaS hat den entscheidenden Vorzug, dass es für jedes Untenehmen nicht notwendig ist, seine Applikationen auf seinen eigenen Rechnern zu implementieren und auszuführen. Dies reduziert die Ausgaben für Hardwarebeschaffung und Wartung sowie für Software-Lizenzen und -Unterstützung. Der Einsatz von SaaS kann in Einzelfällen auch die nachhaltigen Energiekosten für die Software senken, dies hängt jedoch vom Preismodell für das jeweilige Angebot und vom Nutzungsverhalten des jeweiligen Betriebes ab.

SaaS kann in manchen FÃ?llen sogar mehr als traditionelle Softwarenutzungslizenzen kosten. In anderen Worten, SaaS kann mehr Zeit und Arbeit einbringen als herkömmliche Softwarenutzungen. Durch Cloud Services können Firmen wesentlich agiler agieren: Auf Wunsch können Sie sich für das Angebot von SaaS-Lösungen anmelden, anstatt eine Lizenz zu kaufen und die entsprechende Version auf den hauseigenen Computern zu implementieren. Bei Anwendungen, die den Kauf neuer Hardware erforderlich machen, können die Kosteneinsparungen erheblich sein.

Weil die SaaS-Anwendungen über das Web eingesetzt werden, können Anwender in der Regel von jedem Gerät oder Standort aus auf die jeweilige Anwendung zuzugreifen. Der SaaS-Bereich unterstützt in der Praxis nicht nur Windows, sondern auch makOS, iso oder andoide und läuft auf mehreren Webbrowsern wie Google Chrome, Apple Safari und Mozilla Firefox.

Dies ist besonders für stark wachsende Firmen von Bedeutung, die saisonbedingt höhere Leistungen erfordern. Außerdem können Service-Provider die Daten der Kunden automatisch aktualisieren, oft einmal pro Woche oder einmal pro Monat. Das bedeutet, dass sich die Firmen keine Sorgen um die Anschaffung von neuen Versionen oder Patchs machen müssen.

Auch interessant

Mehr zum Thema