Saas Cloud

Saas-Wolke

SaaS, PaaS & IaaS erklären wir auf einfache und verständliche Weise. Das Sicherheitsprofil Software as a Service (SaaS) richtet sich in erster Linie an Cloud-Anbieter.

Welche sind IaaS, PaaS und SaaS? - F&A Cloud Computing: Was Sie über die Cloud wissen müssen

Cloud -Services werden typischerweise nach einem mehrschichtigen Ansatz in IaaS, HaaS und SaaS untergliedert. Je nach Stufe im IT-Stack, auf der sich ein Cloud-Service befindet, wird zwischen Infrastructure as a Service (IaaS), Platform as a Service migriert (PaaS) und Programme as a Service (SaaS). Infrastruktur als Service (IaaS): Dieses Konzept bietet IT-Grundressourcen wie Computerleistung, Speicher oder Netzwerkkapazität.

Dabei hat der Benutzer die Verfügungsgewalt über das Betriebssystem und die Applikationen, in der Praxis muss er die gesamte Struktur aus den erforderlichen Computerinstanzen und Speichermedien selbst aufstellen. Plattform als Dienst (PaaS): Als Dienst bietet die Plattform ein Programmierungsmodell und Entwicklertools zum Aufbau und Betrieb von Cloud-basierten Applikationen.

SaaS ( "Software as a Service"): SaaS stellt die erste Ebene im Cloud-Modell dar, auf der der Anbieter den Nutzern seine eigenen Apps zur Verfügung stellt. An dieser Stelle weicht SaaS von seinem Vorgänger ASP (Application Service Provider) ab, bei dem Dienstanbieter Bewerbungen anderer Hersteller zur Vermietung anbieten. Sie waren in der Praxis meist nicht multimandantenfähig, während bei SaaS die Betreuung mehrerer Clients die Norm ist.

Dies geschieht dabei direkt durch den Anbieter, so dass die Anwender immer die aktuellste Softwareversion zur Hand haben. Haben Sie ein aufregendes Cloud-Projekt? Schicken Sie noch heute eine E-Mail an fkurzmaier@idgbusiness.de und fragen Sie die Antragsunterlagen für Best in Cloud 2015 an und seien Sie am Mittwoch, den 16. Oktober, in München dabei!

Obwohl sie immer wieder als Basis-Technologie für Cloud Computing bezeichnet wird, ist sie keine obligatorische Vorbedingung. Vor allem bei der Nutzung von SW als Service zeigt sich, dass der Virtualisierungsprozess keine Grundvoraussetzung für die Erbringung von Cloud Services ist. Die Verwendung von Virtual Instances ist vor allem im Infrastructure as a Service (IaaS) weit verbreitet.

Mit ihnen können Legacy-Anwendungen in die Cloud migriert werden, ohne sie ändern zu müssen.

Auch interessant

Mehr zum Thema