Saas Fer

Sas Fer

Willkommen auf der offiziellen Fanseite der Free Republic of Saas-Fee Holidays. Herzlich willkommen zum Original - der CofFee Saas-Fee! Saas-Gebühr Das Herz eines jeden Langläufers schlagen höher: 32 Kilometer Langlaufloipen leiten Sie durch schneebedeckte Laubwälder und entlang der Vispha, die sich zu Gletschern verfestigt hat. Nebst den Langlaufloipen im Saaletal - wie der 26 Kilometer lange Saastalloipe von Saal-Balen über Saal-Biedermatten nach Saal-Grund und dann von Nullmeiggern nach Eigualp - hat Saas-Fee auch eine weitere 6 Kilometer lange Loipe.

Aus dem Material der winterlichen Märchen sind sie gemacht!

Saas-Fee ist mit den grössten Gipfeln der Schweiz, der grössten Sonneneinstrahlung Europas, den verschneitesten Abfahrten, dem unvergänglichen Gletschereis und den Panoramas, die jedes Autofahrerherz schneller schlagen läss. Es ist von vornherein ein Skigebiet der Superlative. Ob auf der Skipiste oder in tollen Fun- und Freestyle-Parks, auf verrückten Rodelbahnen, fabelhaften Schneewanderwegen, auf ausgeklügelten Langlaufloipen oder ganz unkompliziert bei einem paradiesischen Schneeschuhwandern!

In den Skigebieten des Saastals werden die Wünsche schlichtweg erfüllt. Zu Recht haben die Kommunen Saas-Balen, Saas-Grund, Saas-Almagell und Saas-Fee ihre Selbständigkeit von normalen Urlaubsregionen und die Freier Republik zuerkannt. In Saas-Fee kommen Menschen aus aller Herren Länder, um atemberaubende und einzigartige Dinge zu erleben. Saas-Fee ist ein echtes Reich für Winterfans.

Dort können sich große und kleine Besucher in der abgasfreien und feinstaubfreien Gebirgsluft entspannen und den Sommer von seiner schoensten und verschneiten Seiten genießen.

Einfamilienhaus Bergrose & Sonnhügel

Wir begrüssen Sie in unserer bezaubernden Ferienappartement im Zentrum von Sas-Fee. Der nachhaltige Fremdenverkehr liegt uns am Herzen. Bei uns finden Sie alles, was Sie brauchen. Ihr Ferienhaus ist in einer imposanten Gebirgswelt gelegen und ermöglicht Ihnen einen herrlichen Blick auf die vielen Viertausender rund um Saas-Fee. In wenigen Gehminuten sind alle Geschäfte in Saas-Fee erreichbar. Im Wallis gelegen ist der verkehrsfreie Luftkurort Sas-Fee.

Die gute Erreichbarkeit mit PKW und Zug ist dank des Lötschbergtunnels der perfekte Startpunkt für ein vielfältiges Angebot im Jahr.

Die " mobilen Parkanlagen " von arosa2000 haben nach Orten gesucht, die zwar zu öffentlichen, städtischen Räumen erklärt wurden, in der Zwischenzeit aber in der Frankfurter Innenstadt vergessen worden waren und von Kauf und Gewerbe gefährdet waren.

Die " mobilen Parkanlagen " von arosa2000 haben nach Orten gesucht, die zwar zu öffentlichen, städtischen Räumen erklärt wurden, in der Zwischenzeit aber in der Frankfurter Innenstadt vergessen worden waren und von Kauf und Gewerbe gefährdet waren. über 80 kuenstler, koeche, mexikaner, taeufer, mode- und design-profis mit performances, installation, konzerten, liktationen und anderen unterhaltung an einem wochentreffen von ueber 3000 besuchern im ciudad desigi-colors house in frank-furt am main. viel tatsaechlichkeit ist in die organisierung, das zusammenbringen und die schaffung einer aesthetischen grundvoraussetzung gesteckt worden.

Beispielhaft dafür ist das laufende Vorhaben "the electronic dreamplant*", das heute auch eine kleine Historie hat: Die Ursprünge gehen auf die frühen neunziger Jahre zurück, als Sternenax und Rosa Elle ( "elektronische Musik") in einer engen Kooperation ihre ersten Gemeinschaftswerke verwirklichten. Die Verbindung von Vertonung und digitalen Bild- und Landschaftsaufnahmen sollte zum Tauchen und Erholen anregen.

Mit über 15 Meter langen Vorsprüngen beschwört Sternax in einem grünen Umfeld eine "Biosphäre", die zum Verharren einlädt: "prenez place et détendez-vous certain les les petites `iles électronique'", der Platz wurde von rosa Eichel chen und Superschlag. Spezielle Sitzmöbel luden die Besucher ein, in die "elektronischen Inseln" einzutauchen und vielfältige Möglichkeiten wie z. B. spezielle Spiele oder Experimental-Soundtools zu entdecken. Durch den Einsatz von Leuchtobjekten und Lichtkästen mit den Darstellungswelten von starax wurde zusammen mit den Projektionsprojektionen ein geeignetes, scheinbar organisches Gesamtsammeleben geschaffen.

Pendant dazu waren zwei Jahre (1994-1996) mehr als 40 Ausstellungen verschiedener Künstler, Umweltinstallationen, die sich über die Grenzen des kleinen Ladens auf der Straße hinaus erstreckten und die Kellereien machten arosa2000 schnell als Treffpunkt und Pool für Künstler, Musiker, Designer und andere Interessierte in diesem Bereich bekannt.

1997 gaben wir den Laden zurück und begannen, wichtigere Veranstaltungen zu organisieren. Die "mobilen Parks" der 2000er Jahre suchten nach Flächen, die einst für öffentlich und kommunal erklärt worden waren, in Frankfurt aber vergessen und von Entwicklungs- und Handelsinteressen bedroht waren. Das ehemalige Stadtquistra. Das war die erste Station des Stadtbades Mitte mit seiner Rollendecke, einem architektonischen und ästhetischen Dokument aus den 1950er Jahren, den beeindruckenden, mit einer plattenförmigen Abdeckung versehenen Holzräumen und dem volksbildudu.

In dieser Zeit stand bei arosa2000 die grenzüberschreitende und medienübergreifende Zusammenarbeit im Vordergrund. mehr als 80 Künstler, Köche, Musiker, Tänzer, Modedesigner, Modedesigner zogen auf der Terrasse mit ihren Performances, Installationen, Konzerten, Lesungen und vielen anderen Unterhaltungsaktivitäten während eines Wochenendes im ig-farbenhaus casino in die Öffentlichkeit. Viel Energie wurde in die Organisation und Konsolidierung einer ästhetischen und ästhetischen Gesamtkultur gesteckt.

entre-temps, die sich inzwischen zu einem charmanten akustischen und visuellen Projekt entwickelt haben, das auf cd/cd-rom zu hören und zu sehen ist. Das Zusammenspiel von visuellen und akustischen Elementen ist bereits in verschiedenen Projekten und Konzerten etabliert. "Die Akustik wurde von rosa Elln und Supergruppen übernommen, speziell entworfene Sitzplätze luden die Gäste der "elektronischen Inseln" ein, in verschiedene Attraktionen wie elektronische Spiele und experimentelle Soundwerkzeuge einzutauchen.

In Verbindung mit Lichtobjekten und Leuchtkästen und deren Kombination mit virtuellen Bildern und Projektionen von stardax entstand eine scheinbar organische Umgebung. Im Juni 2002 wurde im Rahmen des Stadtparks im Forum graz/österreich die Live-Version von "the electronic dreamplant*" präsentiert. mit dem Touristen 1.

Mehr zum Thema