Saas Shopsystem

SaaS-Shop-System

" Software as a Service" (SaaS)-Modelle bieten Shop-Systeme im Baukastensystem an. Es gibt neben selbst gehosteten Varianten auch SaaS-Shop-Systeme, mit denen Sie einen Online-Shop erstellen können. Die im SaaS/Cloud-Modell angebotenen Shop-Systeme initiieren eine Neuentwicklung. Ganz gleich, für welches Shopsystem Sie sich entscheiden, wir sind an Ihrer Seite. SaaS Shop-Lösungen für den erfolgreichen mittelständischen Versandhandel!

Die fünf besten Tips für die Wahl des SaaS-Shop-Systems

Paketlink PRO: Paketlink PRO ist Ihre kostenlose Versandmöglichkeit mit Interfaces zu Amazon, eBay, 1&1, STRATO und vielem mehr. Immer beliebter werden Cloud-Lösungen oder "Software as a Service" für Online-Shops. Anstelle des Kaufs einer Softwareregelung und der Installation auf dem eigenen Rechner können Sie mit diesem System Softwares und Serverraum mieten.

Fehlerfreie Updates: Aufgrund der Vielschichtigkeit der Funktionalitäten und Interfaces können gerade in Filialen bei der Einrichtung von Upgrades in der Wolke Ausfälle auftreten, zumal wenn nach dem Upgrade nicht mehr alle erwünschten Funktionalitäten einwandfrei arbeiten. Im Falle von SaaS-Lösungen ist darauf zu achten, dass während des Betriebs ohne Stillstandszeiten Änderungen an der SaaS durchgeführt werden und dass die Richtigkeit aller Funktionalitäten durch den Betreiber garantiert wird.

Deshalb sollten Sie bei der Wahl eines Providers darauf achten, dass regelmäßig Aktualisierungen von Betriebsystemen und Applikationssoftware als Service zur Verfügung stehen, im Idealfall bereits in der Pauschale für den laufenden Betriebsablauf inbegriffen sind und automatisiert erfolgen, vorzugsweise ohne Stillstandszeiten und unter Sicherstellung der bisher zur Verfügung stehenden Funktionalitäten. Kontakt: SaaS-Lösungen können Ihnen mehr Zeit für Ihr Hauptgeschäft verschaffen, da die bisher vom Einzelhändler geleistete IT-Arbeit nun mit dem Service Provider zusammengefasst wird.

Das ist jedoch nur der Falle, wenn Sie einen festen Ansprechspartner für die Bereiche Computersoftware und Server-Betrieb haben. Bei einigen Software-as-a-Service-Anbietern handelt es sich nur um Hosts. Wenn Sie also Probleme mit der Hardware haben, haben Sie noch zwei Möglichkeiten. Es ist besonders wirtschaftlich, wenn die Shopeinrichtung, d.h. das Konzept mit der Freischaltung und Kontrolle der Funktionalitäten, auch über den zuständigen Zentralansprechpartner beim Quellcode-Provider oder über eine vom Quellcode-Provider zertifizierte Stelle erfolgt.

Einige Provider berechnen ihre Gebühren als Prozentsatz des Shop-Umsatzes und beteiligen sich so direkt am Unternehmenserfolg des Einzelhändlers. Das sind wesentliche Entscheidungsgrundlagen für die SaaS-Lösung, d.h. die Kombination aus Server-Cloud und eigens entwickelter Shop-Software. Zum einen ist es, wie gut die Shop-Server vor Angriffen geschützt sind. Dabei sollte nicht berücksichtigt werden, dass die Wolke (mit vielen Shops) ausgeschaltet werden muss, weil ein einzelner Laden attackiert wird.

Daher müssen in der Unternehmenssoftware und auch in der Hard- und Softwarestruktur für jeden Betrieb besondere Schutzmassnahmen gegen Übergriffe bereitstehen.

Auch interessant

Mehr zum Thema