Sap Explored

Saft erkundet

Die Entwicklung des Business Explorer erfolgte durch die SAP AG. Aufrufen des Forschers Wenn Sie eine Geschichte für Ihre Angaben anlegen möchten, können Sie auf den Browser zuzugreifen. Du kannst den Browser wie nachstehend beschrieben aufrufen: Mithilfe des Explorers werden Ihre Eingaben in einer Facettendarstellung mit einem darunter liegenden Darstellungsbereich angezeigt. In der Ausgangsansicht werden die in der Datenliste ausgewählten Bemaßungen und alle anderen Bemaßungen in den Darstellungen in der Geschichte angezeigt bzw. ausgeblendet.

Wenn Sie eine neue Geschichte anlegen, werden zunächst nur die wichtigsten Zahlen ausgegeben. Du kannst weitere Bemaßungen hinzufügen, indem du auf (Bemaßungen anzeigen) oder (Bemaßungen ein- oder ausblenden) klickst. Markieren Sie Metriken und Bemaßungen im Bereich der Facetten, um sie der Darstellung zuzuordnen, oder selektieren Sie die einzelnen Segmente, um eine Bemaßung zu durchsuchen.

Du kannst nach spezifischen Bemaßungselementen durchsuchen. Bewegen Sie den Mauszeiger über den entsprechenden Bemaßungsnamen im Fasenbereich und drücken Sie dann (Suchen), um die Symbolleiste aufzurufen. Anmerkung: Die Suche im Fazettenbereich wird für Bemaßungen vom Type "Datum" nicht aufbereitet. Bei der Filterung von Bemaßungen nach spezifischen Merkmalen können Sie mit (Anzeigefilter) im Kopf der Bemaßung festlegen, ob nur markierte oder alle Bemaßungen dargestellt werden sollen.

Außerdem können Sie sich weitere Detailinformationen zu den einzelnen Segmenten im Fazettenbereich mitgeben. Bewegen Sie den Mauszeiger über den Bemaßungsnamen im Fasenbereich, klicken Sie auf das Icon ( "Andere Wechselwirkungen aufrufen") und dann auf die Option Sichtbar. Bei Datensätzen aus der Analysesicht können Sie unter Häufigkeiten sehen, wie oft das Objekt in der Sicht vorkommt. Für planerische Modelle können Sie unter Accounts die Gesamtsumme einer selektierten Kennzahl bzw. eines Kontos für jedes Dimensionselement ausgeben.

Bei der Anzeige von Ereignissen oder Totalsummen können Sie die Bemaßung auch nach diesen Angaben ausrichten. Bewegen Sie den Mauszeiger über den Bemaßungsnamen im Fasenbereich und klicken Sie auf das Icon {Open Other Interactions} und dann auf Sort in Descending Order oder Sort in Ascending Order. Für hierarchische Bemaßungen wird die Sortierreihenfolge auf jede Stufe angewandt (Elemente der gleichen Reihenfolge im Strukturbaum werden in Bezug aufeinander sortiert); für flache Bemaßungen wird die Sortierreihenfolge auf die ganze Reihe angewandt.

Wenn Sie jedoch markierte Objekte aus der Liste entfernen wollen, fahren Sie mit dem Mauszeiger über den Bemaßungsnamen im Fazettenbereich und klicken Sie auf das Icon {Andere Wechselwirkungen öffnen} und dann auf Ausnehmen. Um Bemaßungen auf bestimmte Ebenen (Zeilen oder Spalten) zu legen, können Sie mit der Funktion Konstrukteur den Builderbereich aufklappen. Sie können hier Bemaßungen und Kennzahl zwischen den einzelnen Ebenen bewegen, die Ordnung verändern, Sprachen zuweisen und vieles mehr.

Es ist zu berücksichtigen, dass beim Öffnen des Builders im Browser andere Funktionalitäten zur Auswahl stehen als beim Aufruf des Builders über eine Grafiken. Damit Sie die Aufbereitung Ihrer Darstellung individuell gestalten können, klicken Sie auf den Menüpunkt Grafiker und gehen Sie in den Fensterbereich Styles. Es ist zu bemerken, dass beim Öffnen des Styles-Bereichs im Windows-Explorer und nicht auf einer grafischen Seite andere Optionen verfügbar sind.

Wenn Sie weitere Detailinformationen zu einem speziellen Messpunkt in Ihrer Darstellung anzeigen möchten, selektieren Sie den Messpunkt und klicken Sie auf Smart Insights. Der Messpunkt wird angezeigt. Anmerkung: Das Smart Insights-Symbol ist nicht verfügbar, wenn das Styles-Fenster offen ist. Sollte der angebotene Darstellungstyp für Ihre Anforderungen nicht in Frage kommen, können Sie ihn auf jeden für Ihre Angaben unterstützten Darstellungstyp umstellen.

Alle verborgenen Bemaßungen sind jedoch immer noch verborgen. Zum Formatieren von Dateien schalten Sie in den Datenverarbeitungsmodus (). Die Datenbearbeitungsfunktion ist nur verfügbar, wenn Sie den Datensatz durch Ziehen und Ablegen einer Datendatei auf dem Startbildschirm oder wenn Sie im Dialogfeld Add data die Option Uploaded data from file ausgewählt haben.

Klicken Sie auf New Smart Discovery, um Entdeckungen für Ihre gespeicherten Dateien durchzuführen. Weiterführende Links zu diesem Thema findest du unter Smart Discovery auslösen.

Mehr zum Thema