Sap Fiori Apps

Fiori Apps Sap Fiori Apps

Die SAP Fiori ist die erklärte Technologie für alle zukünftigen SAP-Anwendungen. Mit unseren eigenen SAP Fiori-Apps können wir Daten komfortabel in Echtzeit auswerten und analysieren. Um eine gute Benutzerfreundlichkeit zu gewährleisten, müssen Apps in der Sprache des Benutzers verfügbar sein.

Übersicht und Übersicht über SAP Fiori

Mit Fiori wurde ein neuartiges Design-Konzept entwickelt, das die Benutzerführung von SAP-Anwendungen erleichtert und aufbereitet. Durch Fiori haben SAP-Anwendungen nun eine ähnliche Bedienerfreundlichkeit wie Consumer-Anwendungen. Mit Fiori wird eine konsistente, rollenbezogene und intuitiv bedienbare Benutzeroberfläche für alle Unternehmensapplikationen geschaffen. Die Konzeption wird mit dem SAPUI5-Framework realisiert und ist mit allen SAP-Anwendungen der neuen Version vergleichbar.

Während zunächst nur eine Hand voll Anmeldungen im Fiori-Design aufbewahrt wurden, wird das Gestaltungskonzept allmählich zu einem neuen Maßstab. Sie ist nun für eine Vielzahl von Anwendungsbereichen des SAPUI5 sowie für die SAP Business Suite 4 SAP HANA (SAP S/4HANA), SAP SuccessFactors-Anwendungen, mobilen Aribaapplikationen usw. erhältlich. Das Fiori-Konzept beruht auf fünf zentralen Prinzipien:

Nur Anwendungen, die für die Funktion und Funktion des Benutzers definiert sind, sind über die Homepage erreichbar. Die Fiori stellt sich selbstständig auf die unterschiedlichen Nutzungsszenarien ein. Ganz einfach: Das Konzept ermöglicht die Fokussierung auf die wesentlichen Tätigkeiten, Rollen und Tätigkeiten. Zusammenhängend: Fiori kann für alle Unternehmensapplikationen verwendet werden. Die Einführung von Fiori im Jahr 2013 markierte einen paradigmatischen Wandel für SAP:

Fiori hat es sich zum Aufgabe gemacht, die Nutzung der SAP-Software zu erleichtern und Einzelpersonen und Gruppen eine effizientere, raschere und wirksamere Kooperation zu ermöglichen. Bei Fiori ist es das Hauptziel. Weil kaum ein Unternehmensprozess auf die digitalen Applikationen verzichten kann, wird die Bedienerfreundlichkeit immer entscheidender für den ökonomischen Auf- oder Abbau eines Unternehmen. Erstens sorgen intuitive und ansprechende Applikationen im Design für eine hohe Zufriedenheit der Mitarbeiter.

Aber Fiori geht über das pure Gestalten hinaus. Zugleich kann das Unter-nehmen zeit- und kostenaufwändige Trainings einsparen und die Konzernstrategie über die Informationstechnologie mit Hilfe von rollengestützten und einheitlichen Applikationen noch besser umsetzen. Bereits zwei Jahre nach dem Release von Fiori haben die Wallendorfer Entwickler die neue Etappe in der Entwicklung von Fiori eingeleitet:

Er bringt das Gestaltungskonzept voran. Für diese Weiterentwicklung erhielt SAP im Jahr 2015 den RedDot Designpreis. Sie wird das Konzept für SAP-Anwendungen der neusten Genration sein, sowohl in Foren- als auch in Cloud-Umgebungen. Der Fiori II. 0 wurde in Kooperation mit den Nutzern konzipiert. Der Fiori Launchpad wurde weiter verbessert und ermöglicht nun mehr Effizienz und eine bessere Benutzerführung.

Das neue Portal wird personifiziert und in Form von Echtzeit-Kontextinformationen aus den verschiedensten Geschäftsanwendungen und Analysen zusammengefasst. Diese fügen sich harmonisch in die individuellen Anwendungen des Unternehmensprozesses ein und stellen den Zusammenhang aus der Datenlage anderer Geschäftsvorfälle her. Ein weiterer wesentlicher Punkt bei Fiori ist die Einführung des Viewport-Konzepts mit Fiori 4. 0: Die Fiori Version 1.0 verwendet ein anpassungsfähiges Säulenlayout.

Bei allen Innovationen ist der Fiori von Fiori nach wie vor den Design- und Konzeptprinzipien von Fiori verpflichte. Neben der intelligenten und device-unabhängigen Benutzerführung von Fiori Apps gibt es mehrere Techniken, auf die wir im Nachfolgenden einen genaueren Blick werfen möchten. Sie beschränkt sich auf die Zentral-Backend-Technologie EData und die Oberflächentechnik SANUI5 und, da sie das Eingangstor in die Fiori-Apps ist, das Startup.

Dabei handelt es sich um einen offenen Webstandard, der für die Verwendung von Schnittstellen verschiedener Applikationen verwendet wird und plattform-, technologie- und sprachunabhängig ist. Durch die Verwendung von AData im Fiori-Backend können Fiori-Anwendungen später sowohl Informationen aus anderen Applikationen in Ihrem SAP-System als auch aus Fremdapplikationen einholen. Dabei wird das UI Framework nicht nur für Fiori-Anwendungen verwendet, sondern generell für die Erstellung von Applikationen auf der Grundlage von JQuery und Webstandards wie HTML5, Java Script und CoSS3.

Das Programm ist für die Anwendungsentwicklung von Anwendungen konzipiert, die sowohl von Desktop-Computern als auch von Mobilgeräten verwendet werden sollen. Das Programm ist optimal für die Erstellung von Lean Business Applications mit dem Schwerpunkt Benutzerfreundlichkeit. Dabei handelt es sich nicht um ein eigenständiges SAP-Produkt, das Lizenzkosten verursacht, sondern ist in verschiedene SAP-Produkte eingebunden, z.B. in SAP HANA oder die SAP Cloud Platform, z.B. in SAP HANA oder höher ab SAPWeaver 7.4.

Sie eignet sich sowohl für OnPremise-Anwendungen als auch für die Weiterentwicklung auf der Cloud-Plattform. Bei der SAP Web IDE handelt es sich um eine Web-basierte und durchgängige Enwicklungsumgebung, die die Erstellung von SAPUI5-Anwendungen wie Fiori Apps erleichtert. Es ist komplett im Internet verfügbar und ist ein Dienst innerhalb der HANA CLPO. Wer den Wolkenkonnektor nutzt, kann seine Eigenentwicklungen mit geringem Zeitaufwand auch vor Ort einbringen.

Mit der Web-IDE kann der gesamte Lebenszyklus von Apps abgedeckt werden: Es können verschiedene Arten von Programmen erzeugt, debugged, getestet, ergänzt und bereitgestellt werden. Mit der Web-IDE können Sie Fiori-Anwendungen anlegen und ergänzen, da Sie ohne große Vorarbeit mit der direkten Bearbeitung starten können. Der Launch Pad ist die Startseite, über die Benutzer auf alle für sie erstellten oder freigeschalteten Fiori-Anwendungen Zugriff haben.

Laut SAP-Umfragen verwenden 80 Prozentpunkte der Nutzer fünf sich wiederholende Apps pro Tag. Sie können gut sichtbar im Startfeld platziert werden, um einen raschen Zugang zu gewährleisten. Der Launch Pad ist für unterschiedliche Betriebssysteme und Kunden erhältlich. Sie kann im SAP Unternehmensportal, dem SAP Business Client, als eigenständige Lösung im Webbrowser und in der SAP Cloud Platform eingesetzt werden.

Die Anpassung des Launchpads an unternehmensspezifische und rollenabhängige Bedürfnisse kann auf unterschiedliche Art und Weisen erfolgen. Darüber hinaus bieten Ihnen diverse Plug-Ins die Option, das Startfeld komfortabel anzupassen. In diesem Artikel haben wir einige neue Entwürfe und Funktionen des Fiori Launchpads 2. 0 gesammelt. Fioris technische Infrastuktur umfasst Front-End- und Back-End-Komponenten.

Über die Frontendinfrastruktur werden die App-Interfaces oder das Startup-Pad bereitgestellt. Der SAP ABAP Service (SAP Fiori Front End Server). Der Vor-Ort-Betrieb, bei dem die Fiori Apps über das SAP-Gateway mit dem ERP-System verknüpft sind, und der Cloud-Betrieb, bei dem die Anwendungen mit SAP HANA gesteuert werden. Der Fiori Launch Pad kann vor Ort auf einem ABAP Front End Serverb (FES) zusammen mit dem NetzWeaver Gateway eingesetzt werden.

Auf das Fiori Startuppad kann über den Internetbrowser auf allen Rechnern zugegriffen werden und ist auch auf mobilen Rechnern über den SAP Fiori Client nutzbar. Darüber hinaus kann dieser Fiori-Client über das so genannte Kapsel-SDK auch an die eigenen Anforderungen angepasst werden - z.B. für den Einsatz von zertifikatsbasierten Authentifizierungen.

Für die Kombination von Fiori Apps mit nativen SAP-Anwendungen und WebDynpro-Anwendungen in einer Windows-Umgebung wird die Nutzung des SAP Business Client (SAP BC) vorgeschlagen. Wenn Fiori auf der Grundlage des SAP-Portals eingesetzt wird, wird es als Multichannel-Framework ausgeliefer. Sie implementiert die Fiori-Designprinzipien und verwendet zugleich die technischen und organisatorischen Abläufe des Portfolios.

Prinzipiell kann jede On-Premise-Infrastruktur zwischen einer Embedded- und einer Hub-Bereitstellung differenziert werden. Die SAP Fiori Wolkenedition ist seit Beginn des Jahres 2016 als Dienst erhältlich, der den Aufwand für den Einrichten der gesamten Frontendinfrastruktur reduziert. Weil die Anwendungen auf der SAP Wolkenplattform erstellt werden. Bietet die SAP Wolkenplattform als Cloudplattform (PaaS) an, in der unter anderem Fiori-Anwendungen erstellt und eingesetzt werden können.

Über die Cloud-Plattform kann Fiori komplett in der Wolke oder als Hybridlösung betrieben werden. Wenn das eigene Vor-Ort-System an die Cloud-Plattform angebunden werden soll, kommt der SAP Wolken-Connector zum Einsatz. Mit dem SAP Innovation Connector wird eine Anbindung des lokalen Systems an die SAP Innovationsplattform über VPN hergestellt, so dass die Anwendungen der Wolke auf die aktuellen Informationen aus dem SAP-Banksystem, Funktionsbausteinen und anderen Diensten zurückgreifen können.

Dabei werden die genutzten Informationen nicht in der Wolke abgelegt, sondern immer wieder aus dem Netz zurückgeladen. Der SAP Innovation Server stellt kein Sicherheitsrisiko dar. Durch den Aufbau einer sicheren Anbindung an die SAP-Cloud-Plattform entfällt die Notwendigkeit, zusätzliche Schnittstellen zu öffnen. Das SAP CRM ist vom BSI (Bundesamt für Informationsschutz ) zugelassen.

Im Hochverfügbarkeitsbereich wird zudem empfohlen, zwei Cloud-Konnektoren pro Anlage zu verwenden. Der Einsatz von Fiori in der Cloud Edition ist mit einem wesentlich geringerem Arbeitsaufwand als bei der On-Premise-Infrastruktur konfrontiert. Für Unternehmensprozesse stellt SAP inzwischen fast 10.202 Fiori Apps zur Verfügung (Stand 01/2018). Transaktionsanwendungen: Sie bieten dem Benutzer die Möglichkeit, Anwendungen auf Mobilgeräten und Desktop-Computern durchzuführen.

Faktenblatt & Kontext-Navigation: Diese Apps stellen Faktenblätter zu wichtigen Unternehmenszielen und KPIs dar und erlauben es, Detailinformationen zu einzelnen Projekten über eine Drill-Down-Funktion zu erhalten. Mit der Fiori App Library erhalten Sie einen Gesamtüberblick über alle Anwendungen, die nach unterschiedlichen Gesichtspunkten auf Basis Ihrer eigenen Struktur filtriert werden können. Seither ist es den Entwicklern gelungen, die ganze technologische Expertise von SAP mit dem Apple Verständnis von Design zu kombinieren, um intuitiv, ansprechend und leistungsstark Fiori Apps für iPhone zu entwickeln, die optimal mit dem Rest der Technologieinfrastruktur des Unternehmens harmonisieren.

Dank Fiori für iPhone können Apple-Anwender nun auch Anwendungen nutzen, die den Bedürfnissen ihrer Kunden nachkommen. Diese Apps erfüllen die Fiori-Designrichtlinien, beruhen aber nicht auf Benutzeroberfläche 5, sondern auf der Entwicklungsumgebung für iPhone und iPad Ewift. Deshalb stimmen sie nicht ganz mit dem Aufbau der klassichen SAPUI5-Applikationen überein, haben aber eine engere Einbindung in das Unternehmen.

So können Fiori for iOS SDK (Software Development Kit) Apps auch für die Apple Watch entwickelt werden. Die Entwickler können die Fiori Minor App aus dem App Store herunterladen, um die unterschiedlichen Bedienelemente auf seinem iPhone zu sehen und ausgesuchte Codeschnipsel über die Universal Clipboard zu sichern. Die Fiori für iOS ist gekennzeichnet durch anpassungsfähige Anordnungen.

Mit Fiori wird der neue Maßstab für Applikationsoberflächen gesetzt. Verwandte Apps sollten im Kontextmenü auftauchen. Eine Schaltfläche in der Kopfzeile des Launchpad sollte es Ihnen ermöglichen, oft benutzte Anwendungen zu starten. Ebenfalls vorgesehen sind Analytics Maps, die wie Fliesen in klassischem Fiori und Display Graphs arbeiten, und Full Screen Analytics, die detaillierte Auswertungen im Fullscreen-Modus darstellen.

Es wurde entwickelt, um die Apps an unterschiedliche Benutzerbedürfnisse und Berechtigungsebenen anzupassen. Die Anordnung der Elemente kann geändert und das Ein- und Ausschalten von Apps kontrolliert werden. Mit den Fiori Apps wird endlich die Benutzerfreundlichkeit von Verbraucheranwendungen in die SAP-Welt gebracht. Die Fiori-Anwendung ist für den Benutzer zwar sehr benutzerfreundlich, aber der Weg dorthin ist nur mit etwas mehr Training möglich.

Weil Fiori nicht nur Fiori ist. Um passende Anwendungsfälle zu identifizieren und die Umsetzung zu steuern, müssen sie sich zwischen unterschiedlichen Infrastruktureinrichtungen entscheiden und sich mit den zugrunde liegenden Ansätzen von Fiori auseinandersetzen. Weil Fiori eine Fülle von finanziellen Einsparungen für die Betriebe bietet. Aber Fiori ist nicht für jedes Untenehmen die passende Lösung.

Mehr zum Thema