Sap Hana Lizenzmodell

Lizenzmodell Sap Hana

SAP-Preismodell: Wie viel kostet eine SAP HANA-Anwendung den Mittelstand? Das Preismodell für SAP HANA wird von der DSAG als nicht kundenorientiert eingestuft und stellt einen besonderen Vorteil für den Mittelstand dar. SAP hat bereits 2012 eine SAP HANA Edge Edition auf den Markt gebracht. Für die SAP HANA Edge Edition wurde bereits eine neue Version entwickelt. 52 Landesversionen der SAP Business All-in-One-Lösungen auf Basis des Erweiterungspakets 7 der SAP ERP-Anwendung sind nun auf SAP HANA erhältlich.

Damit können SAP Business All-in-One-Lösungen auf SAP HANA wie auf dem SAP Adaptive Manager Enterprises oder den Datenbeständen anderer Hersteller wie Oracle ausgeführt werden. Die ERP-Lösung SAP Business One ist auch auf SAP HANA lauffähig. Ein Spezialfall ist die ERP-On-Demand-Lösung SAP Business ByDesign, die kürzlich zu einem integrierten Teil der SAP HANA Cloud Suite wurde.

Allerdings ist der Walldorfer Softwarestandort grundsätzlich sehr zögerlich, Preise für SAP HANA zu nennen. Nach Ansicht des Beschwerdeführers koste eine Genehmigung für SAP HANA Edge Edition 40 000 EUR. In der Edge-Version sind 32 GB CPU-Cache Einheiten lizensiert, die teuere Enterprise Edition in 64 GB CPU-Cache Einheiten. Laut Lucas ist eine besondere SAP HANA-Ausgabe für das SAP Business Warehouse (SAP BW) für weniger als EUR 1.000 pro 64 GB HANA-Einheit erhältlich.

Kleinere Unternehmen, die SAP Business One nutzen, konnten bereits eine SAP HANA-Lizenz für rund 2000 EUR erstehen. Nach Angaben der ASUG (American SAP User Group) muss SAP Business One dann zusätzliche Hardware-Zusatzkosten von EUR 10000 für SAP HANA zahlen. Die Tatsache, dass es für SAP HANA drei unterschiedliche Kalkulationsmodelle gibt, leistet nicht gerade einen Beitrag zur Übersicht.

In einem volumenbasierten Verfahren wird die Lizenzgebühr basierend auf der Datenbankgröße errechnet. Bei der zweiten Variante basiert die Lizenzierung auf dem SMBV ("Software Maintenance Base Value"), d.h. der Grundlage für die Wartungskosten. Für die mit SAP HANA verknüpften Anwendungen wird die Lizenzierung anteilig zu diesem Grundpreis kalkuliert, wodurch die Datenbasis keinen Größenbeschränkungen unterworfen ist.

Bei der dritten Ausprägung handelt es sich um eine gigabyte-basierte Runtime-Lizenz (begrenzte Laufzeitlizenz) für bestimmte Applikationen wie SAP Cash Forecasting, SAP Fraud Management oder SAP Identity Analytics. "â??Der Kostenvoranschlag fÃ?r dieses Lizenzmodell basierte auf dem verwendeten Arbeitsspeicher und war daher sehr kostspielig und nicht sehr kundenorientiert. In Zukunft wird es jedoch möglich sein, individuelle Teilflächen zu genehmigen.

Zusätzlich verlangt die DSAG von SAP die Streichung der Mindestbestellmenge für die HANA-Nutzerpreise. Wenn dies möglich ist, können Firmen jeder Größenordnung genau kalkulieren, wie viel Zeit sie für einen Geschäftsvorfall für SAP HANA aufwenden müssten. Mittelständische Firmen sollten sich nicht von der Verwirrung durch die HANA-Preise abhalten lassen und die Vorteile für das Geschäft durch den Einsatz im Speicher kritisch hinterfragen - sei es durch die Umstellung der vorhandenen SAP-Landschaft oder im Zuge einer neuen SAP-Einführung.

Bei einem ROI-Rechner für SAP HANA, der vom US-amerikanischen Softwareunternehmen Visualbi erstellt wurde, ist es möglich zu berechnen, wie hoch die erwarteten Kosteneinsparungen sind. Zudem stellt SAP seit MÃ??rz 2014 die Plattform SAP HANA in der Wolke zur VerfÃ?gung. Dies sind die SAP HANA Infrastructure Services, SAP HANA DBServices und SAP HANA AppServices. Über den SAP HANA Marketplace können die Cloud-Services abgerufen werden.

SAP stellt dort Speicherzuweisungen zwischen 128 GB und einem Terabyte zum Test oder Kauf sowie Applikationen auf Basis von SAP HANA zur Verfügung. Ein 128 GB RAM bei SAP HANA Infrastructure Services beispielsweise kostete 1.595 EUR pro Jahr. Derjenige, der 512 GB benötigt, bezahlt dafür 595 EUR pro Jahr.

Für SAP HANA DBServices kostet 128 GB in der Basisversion 4.595 EUR pro Jahr. Bucher der Platform Editions, die fortschrittliche vorausschauende Analytik, weitere Libraries und Entwicklungsdienstleistungen anbieten, müssen für 128 GB etwas weniger als 11.000 EUR ausgeben. Eine kostengünstige Einführung insbesondere für mittelgroße Unternehmen, die In-Memory-Technologie bewerten und ausprobieren wollen, stellt die Start-Ausgabe der SAP HANA Cloud Platform mit Speicherbelegungen von 32 und 64 GB dar.

Etwas mehr als 500 EUR pro Tag kosten die 64 GB-Versionen. Im dritten Teil dieser Artikelreihe lernen Sie, wie mittelständische Unternehmen SAP Business All-in-One auf SAP HANA port. Sie lernen, welche weiteren Einsatzmöglichkeiten es für SAP HANA gibt.

Auch interessant

Mehr zum Thema