Sap R3 Erp Vergleich

Saft R3 Erp Vergleich

Das Produkt wurde bis Dezember 2003 unter dem Namen SAP R/3, bis 2007 unter mySAP ERP vertrieben. Guten Tag zusammen, ich wollte fragen, ob es tatsächlich einen Unterschied zwischen dem Inhalt der Begriffe SAP ERP und SAP R/3 gibt? SAFT ERP SAP R/3 Ist SAP ERP als Komponente von SAP R/3 im Handel? ERP weicht grundlegend von R/3 ab, da ERP zur SAP NetWeaver-Plattform gehört und damit auch die Option bietet, z. B.

für den Web-Browser Applikationen zu erstellen, die auch in Realtime mit dem klassischem R/3-System arbeiten, genau wie bereits in R/3 implementierte Applikationen dies tun.

Diese können dann in das SAP NetzWeaver Portals - www. SAP NetWeaver_Portal - integriert werden, das auch Teil der SAP NetzWeaver Projektplattform ist (wie der Kunde es ausdrückt). Sie können keine neuen Beiträge in diesem Diskussionsforum veröffentlichen. Sie können nicht auf Beiträge in diesem Diskussionsforum mitwirken. Sie können in diesem Diskussionsforum keine Abstimmungen einrichten.

Sie können nicht an Abstimmungen teilhaben.

Die geringe Differenz zwischen SAP B1 und R/3

Umso überraschender ist es, wenn man bedenkt, dass das eine und das andere, SAP Enteprise (ehemals R/3) und SAP Business One, weniger gemeinsam haben, als das gängige Firmenlogo suggerieren würde. Und das ist nur so viel: SAP Business One richtet sich an eine ganz andere Kundengruppe als SAP Enteprise.

SAP Business One ist für kleine und mittelständische Betriebe, und große und große Betriebe und Körperschaften bevorzugen SAPprise. Mit SAP Business One steht Ihnen ein Multitool zur Verfügung. Damit das Ganze für den Anfänger etwas verwirrender wird, gibt es auch SAP Business All In One.

Worin besteht also der Nutzen von SAP Business One, wenn es weniger Funktionalitäten im Tool gibt? Mit deutlich weniger Arbeitsaufwand Business One in einem Betrieb ein- und auszubilden. Damit sind die sogenannten "Total Cost of Ownership" deutlich niedriger als bei einer korrespondierenden EinfÃ??hrung von SAP Eye. Vor dem Aufatmen mit einem "Aha, alles ist klar" gibt es noch eine Einschränkung: SAP Business One kann erweitert werden und das ist nicht unbedeutend.

Mehr als 500 große und kleine solche Extensions machen Business One zum Beispiel zu einem gewachsenen PPS oder zu einer Industrielösung für Service Provider, die in funktionaler Tiefe mit den "großen Lösungen" konkurrieren können. Im Regelfall kommen diese Ergänzungen von SAP-Entwicklungspartnern, die ihr entsprechendes Fachwissen mitbringen. Dies ist kein Seiteneffekt der SAP Business One Programstruktur, die von allen Programmierern immer gelobt wurde, sondern eine Taktik hinter dem Projekt.

Friedrich Neumeyer, Chief Operating Officer von SAP für den weltweiten Vertrieb im Mittelstand, kommentierte: "Wir wollen vor allem die Innovationsstärke und Geschwindigkeit unserer Kooperationspartner für die Weiterentwicklung von Business One nützen. Nicht zuletzt und immer wichtiger: Mit SAP Business Onew wird immer eine Integrationsplattform (b1i) geliefert, die alles hat.

Damit habe ich andere SW-Pakete in Business One integriert, um in einer Datenbank miteinander zu kommunizieren. Dabei sind die Einsatzmöglichkeiten vielseitig und vor allem so rasch umsetzbar, dass sich oft die Problematik der Ablösung oder Integration bestehender Programme aufwirft. Mit SAP Business One ist die logische Konsequenz die "Intelligenz" im Mandanten.

Die Benutzungsoberfläche (Präsentationsserver), der Anwendungsserver, der die Geschäftslogik enthält, und der Datenbank-Server. Der Vorteil eines solchen "3-stufigen" Aufbaus. Zum einen scheint es, dass SAP die Entwicklung eines 3-stufigen Risikosystems für Business One in Betracht zieht und zum anderen kommen hier für einige Applikationen auch neue Add-ons ins Spiel. Bei einigen Applikationen ist dies der Fall.

Run Time Solutions beispielsweise stellt einen Java-Client zur Verfügung, der in jedem beliebigen Web-Browser eigenständig ausgeführt wird und Business One als Anwendungsserver verwendet. Der Funktionsumfang ist hier auf die CRM-Prozesse beschränkt, könnte aber prinzipiell erweitert werden.

Mehr zum Thema