Server Monitoring Tools

Tools zur Serverüberwachung

Dabei stellen wir Ihnen Monitoring-Tools vor, die sich in der Praxis bewährt haben. Weitere Informationen zur virtuellen Serverüberwachung >>. Nagios hat sich im Bereich der Überwachung von Serversystemen und -diensten einen Namen gemacht.

Die UIM kann auf den Einsatz verschiedener Server-Monitoring-Tools verzichten.

Serverüberwachung für Administratoren: Profi-Tools für die Serverüberwachung

Server-Überwachungsprogramme sind dafür unverzichtbar. Für die Serverüberwachung kann der Verwalter eine Reihe von Überwachungswerkzeugen verwenden. Das Spektrum reicht von simplen Überwachungswerkzeugen für einen einzigen Server bis hin zu komplizierten system- und unternehmensweiten IT-Management-Tools. Beim Monitoring werden alle Server permanent überwacht und Störungen oder Engstellen der Server umgehend an den Admin weitergegeben.

Klar ist: Stillstände und Flaschenhälse während der regulären Öffnungszeiten müssen eine andere Bedeutung haben als z.B. in der Nacht oder außerhalb der Öffnungszeiten. Von besonderer Bedeutung sind auch der Verspätungsgrad und die Ausfalldauer. Ressourcenengpässe müssen daher immer gegen den Nutzer, die Laufzeit, die Geschäftsrelevanz oder den Verspätungsgrad abgewägt werden.

Profesionelle Monitoring-Tools können hier Abhilfe schaffen.

Windowsserver-Monitor - das optimale Überwachungswerkzeug für Windows Server Monitor

Haben Sie Probleme damit, genau zu erkennen, welche Applikationen auf Ihrem Windows-Server schlecht ausgeführt werden? Bei hoher CPU-Auslastung und unzureichendem Speicher- und Festplattenplatz können Windows-Anwendungen keine ausreichende Performance bereitstellen. Unbefugte Prozeduren und Dienste, die unbemerkt bleiben, können übermäßige Server-Ressourcen verbrauchen, was zu Leistungsengpässen bei der Anwendung führt.

Windows-Serverausfälle können durch den Ausfall von Hardware-Komponenten im physikalischen Server und virtuellem Host hervorgerufen werden.

Server-Überwachungstools: Sponsorland

Auf dem Überwachungsmarkt gibt es viele Möglichkeiten. Auch wenn HP OpenView oder IBM Nivoli in der Regel in großen Firmen zu finden sind, fallen Firmen mit einem kleineren Etat oft auf What's Up Golden oder Server Application Monitor von Solarwinds zurück. Es zeigt seine Stärke bei HP-Komponenten und verfügt über viele Automatisierungsfunktionen und eine unkomplizierte Konfigurierung.

Neben den sehr hoch angesetzten Lizenzierungskosten fallen zusätzlich Kosten für Unterstützung und Folgemaßnahmen wie Abonnement oder zusätzliche Module an. Die Windows-basierten What's Up Golden und Oriention kommen mit deutlich geringeren Lizenzierungskosten an. Erweiterungs- und Überwachungskosten (z.B. die Zahl der zu überwachenden Geräte) werden ebenso wie der gebührenpflichtige Service separat berechnet. Open Source ist vor diesem Hintergund eine attraktive Alternative zu kostspieligen und oft überdimensionalen Handelslösungen.

Dabei zeichnet sich neben Open-Source-Tools wie Cacti, openNMS oder MRTG das Linux-basierte Framework Nagios aus. Die Nagios-Lösungen decken die Bedürfnisse nach teil- oder vollautomatischer Datenerfassung mit vorgefertigten Regeln, Ereigniskorrelationen oder Visualisierungen der Systemumgebung sowie Geschäftsberichte, Geschäftsprozessüberwachung, Escalation Management, Recovery, etc. ab. Dabei steht die unkomplizierte Beobachtung von komplexen IT-Landschaften im Vordergrund: Mit einer eigenen intuitiven Web-Software, einfach zu bedienenden Installateuren und einer grafischen Benutzeroberfläche bietet das Werkzeug eine plattformunabhängige Sichtbarkeit.

Damit wird die aufwändige Befehlszeilenkonfiguration und -installierung von Nagios ausgeglichen. Sie garantieren neben speziell ausgearbeiteten Bausteinen, individueller Beratung, Schulungen und technischer Unterstützung eine sehr gute Projektrealisierung der Vorgaben an die eigene Architektur, ohne dass zu weitreichendes eigenes Know-how im Linux-Bereich erforderlich ist. Dies beinhaltet die Darstellung mit Diagrammerstellung oder eine individualisierbare Übersicht über die Infrastruktur/Monitoring.

Die Implementierung einer simplen Konfigurierung ist auch eine wichtige Grundvoraussetzung für die Funktionsfähigkeit und Performance. Daher sollten sie ihre eigenen Bedürfnisse exakt mit denen der bevorzugten Systemlösung vergleichen.

Mehr zum Thema