Serverspeicher Mieten

Vermietung von Serverspeicher

Unseren Kunden bieten wir die Möglichkeit, einen Ntrip Caster zu mieten. Das Mieten ist der ideale Weg, um sich einen teuren Kauf zu ersparen. Sowohl Kauf als auch Miete sind möglich. Root-Server zur Miete im Rechenzentrum. Größte Auswahl an dedizierten und virtuellen Servern in Österreich.

Serverspeicher

Der Einsatz eines webbasierten GNSS-Dienstes erfordert eine besondere Software-Lösung (Ntrip Caster) und entsprechenden Serverraum. Das Verbreiten verschiedener Echtzeit-GNSS-Datenströme an die Benutzer geschieht mit Unterstützung der Internetfunktechnologie. So können die Benutzer mit Unterstützung der Applikationssoftware für die Applikation über das mobile Netz auf Korrektionsdaten auswerten. Unseren Kundinnen und Servicekunden bietet sich die Gelegenheit, einen Bandgießer zu mieten.

Abrechnung nach Datenstromanzahl und Benutzeranzahl. Überwachen der Datenqualität und der Datenverfügbarkeit.

Vermietung von Root-Servern in Wien / Österreich

Haben Sie bereits Entwicklerleistung und Systemverwalter in Ihrem Unternehmen? Wie funktioniert ein Root-Server? Dies ist ein Datenserver, auf dem Sie oder Ihre Systemverwalter unbeschränkte Administratorrechte haben (root). Dieser Servertyp wird oft verwendet, wenn Sie über ausreichende Erfahrungen und die Möglichkeit des optimalen und sicheren Betriebs eines Servers verfügen.

Durch die vollen Root-Rechte können Sie festlegen, welche die installierte Version ist und wie sie eingerichtet ist. Beachten Sie auch, dass Sie für den ordnungsgemäßen und sicheren Einsatz eines Root-Servers sind. Rootserver virtual oder dedicated? Dabei hat die Erreichbarkeit Ihres Root-Servers oder unseres Netzwerkes oberste Prioriät.

die Sicherheitslösung und

Durch den schnell wachsenden Cloud-Services-Markt wird es für mittelständische Betriebe immer schwieriger, sich für sichere und rechtssichere On-Demand-Softwarelösungen zu entscheiden. Um in den Lösungs-Katalog der Innovationsoffensive für Wolkendienste Made in Germany aufgenommen zu werden, müssen die nachfolgenden Voraussetzungen gegeben sein: - Die Gesellschaft des Cloud-Service-Betreibers wurde in Deutschland gegrÃ?ndet und hat dort ihren Standort.

  • Mit seinen Kunden aus der Wolke schliesst das Traditionsunternehmen Servicevereinbarungen (SLAs) nach nationalem Recht ab. - Die Gesellschaft bietet einen lokalen, zweisprachigen Dienst und Unterstützung bei Nachfragen. Weiterführende Infos zur Aktion "Cloud Services Made in Germany" gibt es HIER. Das TÜV-zertifizierte Datenzentrum ist optimal für das Outsourcing von Server-, Speicher- oder Backup-Systemen sowie für Services.

Bedienen Sie Ihre eigene Infrastruktur (Server und Zusatzgeräte) in unserem Haus oder mieten Sie ganze Computer für Ihre individuelle Anwendung: Viele zusätzliche Dienstleistungen sind mit Hosting und Gehäuse möglich. Die Angebotspalette umfasst Webserver/Managed Servers, Serverbetreuung und Desktop-Virtualisierung bis hin zu Speicherlösungen. Serverbetriebssysteme: Für Sie übernimmt die Firma die Einrichtung, den Betriebsablauf, die Instandhaltung und die Instandsetzung von Technik.

Sowohl der Erwerb als auch die Vermietung sind möglich. Zu unseren Rechenzentrumsdienstleistungen gehört sowohl der Hardware- als auch der Betriebsystembetrieb. Speichersysteme NAS/SAN: Wir offerieren Ihnen bedarfsorientierte und erweiterbare Gesamtlösungen für den Stauraum in unserem Datacenter. Vituelle Webserver: Die virtuellen Webserver als Grundlage für Ihren Firmenauftritt schaffen Platz für Ihren persönlichen Webauftritt.

Damit werden Schnittstellenprobleme bei der Montage, dem Betriebsablauf und der Wartung vermieden. Zusätzlich zur Einrichtung und zum Betreiben von Windows-Servern - darunter unter anderem Activity Directory Domain Controller, Fileserver (Benutzerberechtigungskonzepte, Distributed File System DFS), Terminalserver, Druckserver, Client Management (Softwareverteilung, Fernzugriff, Patch-Management WSUS) - können wir auch einzelne Leistungspakete anbieten. Dank des Virtualisierungsverfahrens ist es möglich, mehrere Virtual Machines mit unterschiedlichen Betriebssystemen Seite an Seite auf derselben physikalischen Machine zu betreiben.

Jeder Virtual Machine hat seinen eigenen Virtual Hardware-Set, in den das Betriebsystem und die Applikationen eingelesen werden. Ein virtueller Computer kann in kürzester Zeit gesichert, dupliziert und bereitstellt werden. Komplette Systeme können innerhalb von wenigen Augenblicken von einem physikalischen Bediener auf einen anderen verlagert werden. Beim Desktop-Virtualisieren wird das Betriebsystem nicht auf dem heimischen Rechner, sondern im Datenzentrum an einem zentralen Ort im Netzwerk auf einer Virtual Machine zur Verfügung gestellt.

Die Angebotspalette erstreckt sich von Webservern/Managed Server über Servervirtualisierungen bis hin zu Speicherlösungen.

Auch interessant

Mehr zum Thema