Service Sap

Dienstleistungs-Saft

Dienstleistung der Firma G. S. A. G. G.

C. S. S.

Profitieren Sie von unserer fachkundigen Unterstützung, die Ihnen den besten Weg zu Digitalisierung, Cloud-Akzeptanz und nachhaltiger Innovation ebnet. Mit unserem Unterstützung können Sie Vor-Ort-Lösungen in die Wolke bringen, um sie in Betrieb zu setzen und ihre bestmögliche Performance zu gewährleisten. Begleiten Sie Ihre Umsetzung mit Service- und Support-Paketen und setzen Sie mit uns Kooperationen und bahnbrechende Business-Modelle um.

Schaffung von Mehrwerten für Ihr Unter-nehmen und Ihre Kundinnen und Endverbraucher durch Schnelligkeit, Innovation, Anpassungsfähigkeit, Beweglichkeit und Eingängigkeit.

Dienstleistungen

Bei der Umsetzung unserer Produkte begleiten wir Sie durch die Umsetzung von Best Practices, die unseren strengen Qualitätsansprüchen entsprechen. In enger Zusammenarbeit mit Ihnen versteht unser Service-Team die Unternehmensziele und definiert die Erfolgsfaktoren für Ihr Vorhaben. Basierend auf unseren langjährigen Erfahrungswerten mit mehreren tausend Anwendern können wir Ihnen begründete Handlungsempfehlungen geben und mit Ihnen zusammen die Umsetzung der digitalen Veränderung der Personalressourcen angehen.

Mit kontinuierlicher Unterstützung sorgen wir für Ihren nachhaltigen Elan. Nutzen Sie einen Out-of-the-Box-Ansatz und einen Service, der vorgefertigte Best Practices-Inhalte enthält und HR-Prozesse von A bis C auszeichnet. Diese Dienstleistung - SAP Model Company for HR - steigert Ihre Wertsteigerung, ist erfolgsorientiert und wird von den Nutzern gut angenommen.

Verständnis für die neue Dimension der SAP Support Services

Die Anforderungen der Unternehmen an den SAP-Betreuung sind in der IT-Landschaft von heute, in der es um vernetzte, lokale Unternehmensserver, Geräte, Anwendungen, Managed Services und Cloud-basierte Lösungen geht, sehr vielfältig. Einerseits enthalten neuere Wolkenanwendungen bereits Unterstützung, Pflege und Verbesserungen zu einem Monatspreis, so dass kein separater Supportvertrag erforderlich ist. Nennen Sie uns eine Firmen-E-Mail-Adresse.

Andererseits verfügt ein Anbieter, der eine SAP HANA-basierte Applikation aus der Wolke kauft, oft auch über ein funktionierendes, beständiges, traditionelles ERP-System, für das es kaum Unterstützungs- oder Verbesserungsbedarf gibt. Jens Berotat, Vice President of SAP Strategy and Business Development Maintenance Go-To-Market, erklärt, dass SAP heute weit mehr als nur das technische Projektmanagement oder die Fehlersuche für ihre SAP-Systeme liefern soll.

Von SAP wird erwartet, dass sie "das Licht anbehalten", die Effizienz verringern und den Weg für Innovation ebnen. Dieser Wechsel ist vor allem auf SAP ONE Unterstützung ausgerichtet, die nach Bernotats Worten SAP weiterentwickelt - und wird sich in naher Zukunft weiterentwickeln.

Oberstes Unternehmensziel von SAP ist es, die vielen Supportprogramme zu vereinen und in einen zentralen Ansprechpartner für unsere Mandanten zu überführen. "EINE Unterstützung ist ein Projekt, das in bestehende Supportangebote integriert und von diesen getragen wird, so dass keine zusätzlichen Gebühren anfallen. Die SAP gab im Mai bekannt, dass das Düsseldorfer Dienstleistungsunternehmen sein Dienstleistungsportfolio dahingehend erweitert hat, dass es den meisten Anwendern einen einheitlichen Service- und Supportpaket anbieten kann.

"Selbst wenn der Konsument zur Umsetzung der Umsetzung zu einem Kooperationspartner wie IBM Global Services oder IBM geht, trägt SAP die Verpflichtung, langfristige Unterstützung zu leisten. Jetzt wissen sie, dass sie die Art und Weise, wie sie Service und Unterstützung bieten, verändern müssen - EIN SUPER ist sehr stark auf den Kunden ausgerichtet und das ist ein guter, gesundheitsfördernder Start", ergänzt er.

Inzwischen hat sich SAP darauf fokussiert, seine Supportleistungen über die üblichen Vorfallsbearbeitungen und Aktualisierungen hinaus auszubauen. "â??Wir können unsere Kundinnen und Kunden nÃ??her beraten, wie sie von der Umsetzung ihrer Lösungen mehr profitieren können, je nachdem, wie sie ihre Lösungen einsetzenâ??, sagt Bernotat. Dieses Vorgehen ist sehr wichtig.

"Beispielsweise haben wir einen Service, mit dem unsere Kundinnen und Servicekunden überprüfen können, wie gute oder schlechte Kennzahlen von Unternehmensprozessen zusammenwirken. So können wir beispielsweise anhand der Resultate ein Benchmarking bestimmter Kennzahlen durchführen und Hinweise darauf abgeben, welche Unterstützungsleistungen sie zur Verbesserung ihrer Geschäftsleistung in Anspruch nehmen können. Es handelt sich hierbei um eine Aktivität, die sich nicht unmittelbar mit technischen Problemen befasst, aber es handelt sich um einen erweiterten Service, den wir auf der Basis der von uns bereitgestellten Supportinfrastruktur anbieten.

"Wenn das für einige so aussieht, als ob SAP-Support und Training ineinander greifen, dann ist das die richtige Entscheidung. Greenbaum sagt, dass Training die dritte Säule einer Applikation ist - über die Implementierungsdienste hinaus benötigen unsere Anwender Unterstützung im Anwendungslebenszyklus, die durch Training untermauert wird. "SAP verfügt über drei Support-Level, die alle Trainingselemente umfassen: SAP Unternehmenssupport, die grundlegende Ebene des SAP-Supports, wurde speziell für IT-Profis in Organisationen konzipiert, um den reibungslosen Betrieb ihrer Systeme zu ermöglichen.

Dazu gehört die SAP Learning Academy, die dazu beiträgt, die Kompetenzen und das Wissen der IT-Mitarbeiter zu verbessern. Ebenfalls im Lieferumfang ist der SAP Solutions Manager, der den Fachleuten bei der Verwaltung ihrer Applikationen und Unternehmensprozesse unterstützt und dem SAP Aktiv Global Service Center eine offene Anlaufstelle bietet, um Probleme zu lösen.

Der SAP Aktiv Embedded Support bietet SAP-Experten vor-Ort die Möglichkeit, im Zuge Ihres Kundenzentrums mit den IT- und Geschäftsteams in Ihrem Haus zusammenzuarbeiten. Mit SAP MaximumAttention, dem breitesten Supportangebot von SAP, können Sie technische IT-Betriebsabläufe verwalten und Ihre SAP-Verfahren kontinuierlich verbessern.

Selbstverständlich haben die 291.000 Supportkunden der SAP auf der ganzen Welt sehr unterschiedliche Supportbedürfnisse. "â??Wenn Sie in einer Ã?uÃ?erst Ã?beraus beständigen Umgebung arbeiten, in der sich die Situation nicht Ã?ndert oder sich wenig Ã?ndert, sind Sie nicht an einem höheren Service- und Supportlevel interessiert - das ist unbedenklich. "Wir raten unseren Kundinnen und Anwendern immer, mit dem Wartungssupport eines Drittanbieters zu beginnen.

Anschließend empfehlen wir den Anwendern, ihre Lizenz komplett zu prüfen. So sind beispielsweise der Rimini Street und der Spinnacker Service heute auf den Full-Service-Support für SAP-Benutzer ausgerichtet. Diese Unterstützung wäre zu kostspielig, wenn sie unmittelbar von SAP geleistet würde. Dritthersteller unterstützen oft auch solche Anwendungen, die nicht mehr von SAP weiterentwickelt oder betreut werden.

"â??Ein Tendenz ist, dass immer mehr Unternehmen einen Application Lifecycle View nehmen und daher Entwurf, Entwickung, Bereitstellung, Messung und Verbesserung als einen Single Cycle in Betracht ziehen, der von einem Unternehmen bereitgestellt werden sollteâ??, sagt John Clark, Vice President und SAP Service Line Manager, Capgemini. Der Kunde erwartet, dass Einblicke und Neuerungen automatisiert in die vertragsgemäßen Dienstleistungen einfließen", erläutert er.

"Capgemini stellt für unseren SAP-Kundenstamm eine Reihe von Managed Services zur Verfügung, die auf die Anforderungen unserer Endkunden zugeschnitten sind", sagt Clark. "Capgemini stellt für SAP auf Zeit- und Materialebene kompetente Serviceexperten für zielgerichtete Supportbereiche zur Verfügung. Zugleich werden auch traditionellere Support-Dienstleistungen gebündelt - und nicht nur kundenspezifische und industriespezifische Applikationen, sondern auch die zugrundeliegende Infrastruktur verwaltet, die alles ausliefert.

Sowohl für SAP selbst als auch für Drittanbieter ist der Zwang, Supportleistungen in einem einzelnen, unkomplizierten All-Inclusive-Vertrag zu bündeln, ein deutlicher Trendthema. Das wirft die Fragestellung auf, woher dieser Stress kommt - von Seiten der Verbraucher oder Lieferanten? Da das Systemmanagement zunehmend schwierig geworden ist, ist die Fähigkeit, den Service von einer externen Kostenträgerstelle auf eine Dienstleistung umzustellen, sehr auffällig.

"â??Wir raten unseren Kundinnen und Servicemitarbeitern immer, mit dem Wartungssupport eines Drittanbieters zu beginnen. Anschließend raten wir den Anwendern, ihre Lizenz komplett zu prüfen, um festzustellen, was benutzt wird und was nicht. Anschließend wird vorgeschlagen, zu prüfen, wie sie ihre Genehmigungen einparken können - was im Wesentlichen bedeutet, dass sie die Genehmigungen behalten, aber nicht für die Instandhaltung aufkommen.

Alternativ empfehlen wir, die nicht genutzten Genehmigungen sofort zurückzugeben", erläutert er. Selbstverständlich stellen einige SAP-Kunden mit älterer, angepasster und stabiler ERP-Version manchmal die Zahlung für den technischen Kundendienst ein. Andere Möglichkeiten wie Inhouse-Support, Community-basierter Service durch SAP-Anwendergruppen oder auch Online-Communities wie das SAP Community Network sind für sie für die Betreuung und Pflege interessant.

Darüber hinaus verlangen Änderungen in der Softwarebereitstellung eine neue Perspektive, wie Unterstützung und Geschäftsprozesse kombiniert werden können. "Â "Â "Software as a Service hat tatsÃ?chlich den Support-Einsatz erhöht, weil der Support-Leistungen zu einem Service geworden sind, der mit Software as a Service gleichberechtigt nebeneinander existieren muss. Du zahlst Honorare und erwartest, davon zu profitieren.

Auch interessant

Mehr zum Thema