Shopsysteme Vergleich 2015

Shop-Systeme im Vergleich 2015

Im Vergleich dazu Open Source Shopsysteme - wer kann was tun? Es wurden die 11 besten Shopsysteme getestet. Für viele Online-Händler: Welches Shopsystem soll es sein? Ein Vergleich der Shop-Softwareanbieter Magento, Hybris und Demandware.

Die Umwelt

Im Anschluss an unsere Innovationsgespräch startete ich mit großen Hoffnungen in das e-commerce Frühjahr 2014 und besuchte die Meet Magento, die Shopware Community Days und die OXID Commons hintereinander. Welche Produkte würden die Hersteller von Shopsystemen in diesem Jahr präsentieren? Welche Strategien verfolgen Sie für die kommenden Jahre? Nach den Turbulenzen dieser Konferenzwoche, die sich etwas aufgelöst haben und ich nun einen verbesserten Einblick und bessere Möglichkeiten zum Vergleich habe, möchte ich an dieser steilen Stelle eine Schlussfolgerung ziehen.

Deshalb entscheiden sich die Shopsystemhersteller für ein System, das scheinbar pünktlich stehen geblieben ist und nicht die beste Basis für offene Gespräche oder innovative Lösungen ist. Einen Hoffnungsschimmer bildeten nur die Augenblicke bei Meet Magento, als umstrittene, überraschende und überraschende Inhalte wie The Harsh Truth of Magento Enterprise auf die Buehne gezaubert wurden.

Beim Treffen Magento in Leipzig ist dieser abgesagt. Jeder, der wissen wollte, wie sich Magento in den kommenden Jahren entwickeln würde oder wie die weiteren Arbeitsschritte im Detail ausfallen würden, war sauer. Im Vergleich zum Vorjahr hatte die Firma Shopfware das Dilemma, nichts bahnbrechendes mehr vorzustellen. Abschließend konnte ich im Zuge der OXID Commons an der geschäftslastigen Einführungsvorlesung teilnehmen.

Der Hauptvortrag von CEO Fesenmayr wurde fachlich und sachlich korrekt gehalten, erschien aber zu allgemein und stellte die Fragestellung offen, welche konkrete Strategie OXID eBusiness verfolgen soll. Insofern hat Shopfware die meiste Zeit in dem Augenblick gearbeitet, in dem sie ihr eigenes System aus dem Kern heraus verboten haben, mit dem Wechsel zur 4er-Serie zugunsten des Zend Frameworks.

Andere Funktionen wie die REST-API-Erweiterung sind Hinweise darauf, dass Shopfware sich der Entwicklung eines komponentenbasierten Konzepts zu nähern droht. OXID eBusiness hat auch anerkannt, dass es das Ende des Lifecycles der vorherigen Systemarchitektur erreicht hat und trifft nun aktive Gegenmaßnahmen. Ohne viel Einsatz sowohl von Seiten von OXID als auch von Seiten der Partner wird dies nicht möglich sein, wie die sehr offenen Gespräche während der Dekonferenz gezeigt haben.

Im Vergleich dazu ist Magentos Leistung technisch überdurchschnittlich. Die 1er Entwicklungsstrang des Shop-Systems begeht in diesem Jahr seinen sechs. Jahrgang. Wie wir während der Magentophantasie gehört haben - die zum Ärgernis vieler gleichzeitig mit dem Treffen von Magentophas stattgefunden hat - wird eine Live-Version für den Monat Januar 2015 erwartet.

Das liegt daran, dass Magento 2 nur ein Refaktoring ist. Am krassesten ist das Ungleichgewicht in dieser Beziehung im Magentoökosystem. Dass die Imagine Konferenz von EAY mit Meet Magento kollidierte, der ältesten Konferenz ihrer Klasse, die sich nach den USA an die Magento-Community richtet, ist für uns hier nur ein Klaps auf die Zunge.

Das Bestreben nach einer soliden und fruchtbaren Beziehung zwischen der AG und ihren Mitarbeitern erscheint bei uns an der Tagesordnung zu sein. Das schlicht anmutende Wesen der drei Konferenzen: Die Hersteller von Shopsystemen entwickeln nach wie vor Shopsysteme, nicht weniger, sondern nicht mehr. Die Innovationskraft wird in diesem Zusammenhang daran deutlich, dass die eigene Struktur in Frage gestellt wird und auch solche Massnahmen getroffen werden, die für viele unbeliebt sein könnten - wie im Falle von OXID E-Shop.

Dabei ist zu beachten, dass Leipzig, Ahaus und Freiburg aus Sicht des Endkunden wenig Auftrieb gaben. Magentino, Shopfware und OXID E-Shop sind in erster Linie Tools, die Sie auf Ihren eigenen Rechnern installieren, um die klassischen Desktop-Onlineshops mit vertrauten Produkterkennungs- und Kassenworkflows online zu schalten. Insbesondere Shopfware und OXID nehmen die Rahmenidee auf und suggerieren, dass es eine Möglichkeit gibt, in der Shop-Software nur als eine von vielen Bausteinen in einer großen E-Commerce-Architektur angesehen wird.

Wer es noch gelingt, der Tagungsumgebung eine Frischzellkur zu geben, die Leistungserbringer dazu zu bringen, sich in neuen Formen zu zeigen, anstatt sich als Vortragsanästhetiker zu profilieren, der könnte es wert sein, alle drei Events im Jahr 2015 wieder zu besuchen. Seit 2015 ist er als Industrieanalyst & Content Redakteur bei commercetools (REWE Group) tätig.

Auch interessant

Mehr zum Thema