Sichere Cloud test

Gesicherter Cloud-Test

Overall Score und Ranking im Cloud Storage Test, es findet de facto keine sichere End-to-End-Verschlüsselung statt. Kopie Cloud-Services zur Datenspeicherung gibt es heute in vielen Bereichen. Um Ihnen zu helfen, das Richtige für Sie zu entdecken, haben wir sieben Firmen geprüft. Cloud-Services genießen nach wie vor große Popularität. Bei der Wahl eines Cloud-Speicherdienstes taucht jedoch für jeden Nutzer die Fragestellung auf, wem seine Informationen anvertraut werden können.

Dies betrifft auch die Lage der Server-Systeme und damit die rechtliche Situation in den betroffenen Ländern: Cloud Services werden typischerweise für die kollaborative Arbeit eingesetzt, bei der es notwendig ist, die Datensätze aller Teilnehmer zu synchronisieren. Durch wachsende Speicherquoten verwenden viele Nutzer die Services aber auch für die Dateifreigabe - nicht zuletzt, weil viele E-Mail-Anbieter die maximale Größe von Dateianlagen noch auf wenige MegaBytes begrenzen.

In solchen FÃ?llen stellt der Cloud-Speicher eine komfortable Möglichkeit dar, die Informationen durch geeignete Genehmigungen zu verbreiten. Neben sicherheitstechnischen Aspekten und der freien Speicherquote der jeweiligen Provider wird in diesem Beitrag daher auch die ergonomische Gestaltung von Cloud-Diensten für das manuelle Hoch- und Runterladen von Dateiformaten betrachtet. Die Anbieterin Copy[1] ist Eigentümerin der kalifornischen Barracuda Networks Inc.

Die Firma stellt jedem Benutzer, der sich über die Website anmeldet, 15 GB kostenlosen Festplattenspeicher zur Verfügung. Mit Bonusprogrammen, wie z.B. der Einladung von neuen Nutzern, können Sie diese auf 20 Gigabyte anheben. Wenn Sie mehr Speicherkapazität brauchen, bekommen Sie als privater Kunde mit der Variante "Pro" 250 Gigabyte Speicherkapazität zum Monatspreis von 4,99 US-Dollar.

FÃ?r GeschÃ?ftskunden bieten wir Ihnen die speziellen "Company"-Tarife fÃ?r ein oder mehrere TByte SpeicherkapazitÃ?t. Neben der vorgeschriebenen Webschnittstelle stellt Copys auch eine spezielle Client-Software für mehrere Betriebssysteme zur Verfügung, um den Service zu managen und zu verwenden. Unter Linux können Sie über die Drucktaste Desktop-Applikation herunterladen ein TGZ-Archiv mit fast 50 Megabyte von der Website herunterladen und das entsprechende Paket aufspielen.

Es wird ein Verzeichnis mit dem Namen Copy auf der internen Platte erstellt, dessen Inhalte es in Zukunft mit dem Cloud-Speicher vergleicht. Sie können hier die wesentlichen Basisfunktionen des Cloud-Service aufrufen, ohne sich daran gewöhnen zu müssen. Zur Bereitstellung von Dokumenten für andere Benutzer wählen Sie den Menüeintrag Visit Copy Website in der Systemablage des Applet Menüs.

Deine ganz persönlichen Seiten des Dienstes erscheinen dann im Webbrowser und listen die Daten in der Cloud auf der rechten Seite auf. Die US-Firma DS ist einer der grössten Cloud-Anbieter der Welt und ein Vorreiter auf diesem Feld. Die Dropdown-Liste verwendet den S3-Webservice von Amazon als Lager. In der Cloud übermittelt der Service die Datenpakete chiffriert und speichert sie auch in der Cloud mit AES.

Weil die Drops selbst den persönlichen Key speichern, erfolgt jedoch keine sichere End-to-End-Verschlüsselung. Darüber hinaus hat der Dienstleister volle Zugangsrechte zu Ihren bei uns hinterlegten Informationen, wenn er dazu gezwungen ist[3]. Die Firma stellt das Set-up für Linux im DEB- und RPM-Format sowie Quellcode zum Herunterladen zur Verfügung[4].

Bei der ersten Anmeldedaten erstellt die Dropsbox auch einen Ordner mit dem gleichen Namen auf der heimischen Harddisk, in dem die zu synchronisierende Datei von der Anwendung gespeichert wird. Die kostenlose Speicherquote von nur 2 Gigabyte ist signifikant niedriger als bei Kopieren. Aber auch die Möglichkeit, den Speicherplatz durch die Rekrutierung von neuen Mitgliedern zu vergrößern, steht in diesem Fall zur Verfügung.

Bei Privatanwendern bietet das Unter-nehmen nur eine Möglichkeit in Gestalt eines Upgrades auf 1-TByte, das 9,99 EUR pro Jahr oder 99 EUR pro Tag kosten kann. Bei der Verwendung in Firmen hängt der Kostenvoranschlag von der Größe des Speichers und der Anzahl der Benutzer ab. Die gemeinsame Nutzung von Daten ist mit der Dropdown-Liste genauso einfach wie mit Kopieren über die Website: Zuerst erstellen Sie einen Unterordner, in dem Sie den zu übertragenden Inhalt abspeichern.

Nachdem Sie erfolgreich in die Cloud hochgeladen haben, können Sie auf den zu freigebenden Verzeichnis in der Web-GUI tippen und die Schaltfl??che Teilen wird auf der rechten Seite der Linie angezeigt. Durch Anklicken öffnen Sie ein Auswahlfenster, in dem Sie auswählen können, ob Sie einen Verweis zum Herunterladen senden oder ob die Adressaten die freigegebenen Dateien unmittelbar editieren dürfen (Abbildung 4).

Mehr zum Thema