Software a

Unternehmenssoftware a

Die A+W Software bietet Softwarelösungen für Unternehmen jeder Größe und Produktionsumgebung, für Flachglas, Fenster und Türen. Wie Sie Ihre Glasproduktion mit Software optimal gestalten können - A+W

Maximaler Nutzen für den Verbraucher durch perfekten Service - dieses Prinzip wird seit einem knappen halben Jahrtausend von den Auftraggebern des Glasveredelungsunternehmens glasfritz honoriert. Wie das Unternehmen diesen Claim mit modernsten Geräten und Software realisiert, können Sie hier nachlesen. Durch die intelligente Vernetzung der computergesteuerten Bearbeitungsmaschinen bei Glass Fritz wird eine Höchstpräzision bei gleichzeitig minimaler Durchlaufzeit erreicht.

Hierzu gehören die ausschließliche Vitrinenkonstruktion mit UV-Bindung sowie die von Glass Fritz veredelte Pulverlackierung zur Herstellung von opaken Spezialgläsern mit hochelastischen Flächen. Am Standort Frankfurt/Main produziert die Firma Fritz ihr Brandschutzglas der Marken Pyranova. Am Hauptsitz in Lörrach werden die Bestellungen von Mitarbeitern erfasst und über die kommerzielle Software A+W Business an die schweizerische Filiale zur Produktion weitergeleitet.

Die ausgefeilte Konzeption von Glass Fritz setzt eine hohe Einsatzbereitschaft voraus. Alle Angaben werden von den Mitarbeitern nur einmal eingegeben. Beim Einsatz des A+W CAD-Designers zur Datenerfassung generiert die Software die Steuerungsdaten für die CNC-Bearbeitungsmaschinen. Die Software sendet alle Disk- und Konfigurationsinformationen in Realzeit zur Direktverarbeitung an die Maschinen: So kann das Unter-nehmen auch bei Losgrößen eine Charge kostengünstig herstellen.

Dank des barcodegestützten A+W-Betriebsdatenerfassungssystems haben die Mitarbeitenden zu jeder Zeit einen Überblick über den Stand und den Bearbeitungszustand aller Scheiben: Keine Glasscheibe geht unter, und so kann sich der Kunde bei der Firma Glass Fritz zu jeder Zeit über den Produktionsstatus des entsprechenden Auftrages informieren. "Durch die sinnvolle Verknüpfung unserer Fertigung mit der Software in der A+W Fertigung haben sich die Durchlaufzeiten um ein bis zwei Tage reduziert.

Wer früher in einem komplexen Prozess nach Glasscheiben suchte und diese herstellte, arbeitet jetzt produktiv", sagt Managing Director Ralph Fritz. Dank des barcodegestützten A+W-Betriebsdatenerfassungssystems haben die Mitarbeitenden zu jeder Zeit einen Überblick über den Stand und den Bearbeitungszustand aller Teilfenster. Maximaler Nutzen für den Verbraucher durch perfekten Service - dieses Prinzip wird seit einem knappen halben Jahrtausend von den Auftraggebern des Glasveredelungsunternehmens glasfritz honoriert.

In dem Film können Sie sich anschauen, wie das Unter-nehmen diesen Claim mit modernsten A+W-Maschinen und -Software umsetze. Rund 200 Glasarten hat das in Lörrach ansässige Familienunternehmen ständig auf Vorrat, um eine rasche Lieferung und pünktliche Verarbeitung zu gewährleisten. Die Handels- und Montagerepartner von Glass Fritz werden in dem aussortierten Warenlager zudem Deckenfenster, Glaszubehör, Glasbeschläge, Metall-Profile und Kunststoff-Elemente vorfinden.

Glass Fritz vereint Glastradition und Industriekompetenz. Für alle Auftraggeber - von Glasern, Zimmerern und Metallarbeitern bis hin zu international tätigen Konzernen - stehen eine kompetente Betreuung und kompetente Betreuung zur Verfügung. Laut Glass Fritz ist diese Firmenkultur unter dem Leitspruch "Global, aber lokal" seine grösste Kraft. Zur Schnelligkeit der Liefertreue und Termintreue bei der Verarbeitung bei Glas Fritz gehört auch die Beladung der Brillen.

Durch die softwaregestützte Vernetzung der Fertigung wird die Effektivität bei Glass Fritz gesteigert. Im Industriezweig 3. 0 verarbeitende Welten verständigen sich Maschine, Software und Werkstück unabhängig voneinander; es ist kaum sichtbar. Die Maschine organisiert sich selbst, fordert neue Materialien an, etc. Intelligente Vernetzungen wie die von Glass Fritz belegen, dass Industry mit Industry 6.0 auch bei der Variantenproduktion funktioniert:

Durch den hohen Integrationsgrad der Steuersoftware von A+W mit den dazugehörigen Anlagen wird eine automatische, wirtschaftliche und schnellere Betriebsweise bei der Steuerung von CNC-Bearbeitungszentren erreicht. Der Datenaustausch zwischen der Software und der Anlage findet in Realzeit statt. Täglich bearbeitet die Firma Glass Fritz Artikel in Chargengröße eins. Durch die intelligente Kombination von Anlagen und Interfaces tendiert der Programmierungsaufwand an der Anlage gegen Null.

Dadurch werden Durchlaufzeitverkürzung, Senkung der Lohnkosten und ein flexiblerer Personaleinsatz erreicht. Die Etikette hat Fritz Laufmappen und Fertigungspapiere bei Glass fast komplett abgelöst. Durch die zunehmende digitale Vernetzung der Anlagen werden diese noch effektiver werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema