Softwareverteilung Windows Kostenlos

Die Softwareverteilung ist Windows Free

zum Client-Managementsystem sind ab sofort kostenlos verfügbar. Durch die Softwareverteilung können Sie fast alles auf Client-Computer in Ihrem Unternehmen übertragen. Die Softwareverteilung über Gruppenrichtlinien wäre für Windows-Server kostenlos.

Software-Vertriebsübersicht

Durch die Softwareverteilung können Sie nahezu alles auf Client-Computer in Ihrem Betrieb auslagern. Der Softwarevertrieb nutzt Softwarepakete zur Implementierung von Anwendungssoftware. Bei diesen Packages sagen die so genannten Kommandos dem Kunden, welche der Programmdateien er ausführen soll. Eine Packung kann mehrere Einzelprogramme beinhalten, von denen jedes so eingestellt werden kann, dass es unterschiedlich läuft.

In den Ansagen wird angegeben, welche Kollektionen das Produkt und das Package empfangen werden. Der Configuration Manager 2007 kann jede beliebige Programmierdatei auf dem Clienten auslösen. Beachten Sie jedoch, dass Configuration Manager 2007 das Anwendungsprogramm oder die Sourcedateien nicht wirklich zu Packages zusammenfasst. Der Configuration Manager 2007 arbeitet wie ein Kurierdienst: Die entsprechende Datei oder der entsprechende Auftrag wird an den Kunden übermittelt, aber der Auftrag muss auf dem Kunden unabhängig vom Configuration Manager mitlaufen.

Möglicherweise kann die Anwendung oder der Auftrag ohne die Softwareverteilung von Konfigurationsmanager 2007 nicht gestartet werden, sie wird jedoch nie mit der Softwareverteilung durchgeführt. Um einen Überblick über die Softwareverteilung zu bekommen, wählen Sie im nächsten Bereich einen anderen. Die Arbeitsabläufe des Administrator für die Softwarebereitstellung bieten grafische Softwarebereitstellungs-Workflows und Softwarebereitstellungsassistenten.

Ankündigte Programm-Client-Agent Information Enthält Daten über den Ankündigten Programm-Client-Agent, der für die Softwareverteilung genutzt wird. Paketinformationen Liefert Daten über das Paket, den wichtigsten Baustein der Softwareverteilung. Paketdefinitionsdateiinformationen Enthält Angaben zu Paketdefinitions-Dateien, einem voreingestellten Gehäusetyp, der zur Softwareverteilung verwendet werden kann.

Programminformationen Enthält Angaben zu allen wichtigen Programmfunktionen, die für die Ausführung einer Programmdatei auf einem Client erforderlich sind. Verteilungspunktinformation Liefert Angaben zu Verteilungsstellen, der Hauptlieferstelle für Software-Verteilungspakete. Standard- und Filialverteilerstelleninformationen Liefert in den Filialen der Filialen Angaben zu den Verteilstellen für die Lieferung von Softwarepaketen in den Filialen.

Packet Distribution Information on Demand Liefert Paketverteilungsinformationen bei Bedarf zur Nutzung mit Filialverteilungspunkten für weniger Netzverkehr. Ankündigungsinformationen Enthält Angaben zu Ankündigungen, die Mittel zur Auswahl der Kollektionen, an die Packages und Programme geschickt werden, und den Plan, mit dem sie versendet werden.

Binary differential replication information Liefert Information über die Binär Delta-Replikation, die dazu dient, bestimmte Veränderungen in Päckchen und Programm an Verteilungsstellen mit einem Mindestmaß an zusätzlichem Netzwerkverkehr zu übertragen. Paketzugriffskonteninformationen Liefert Daten über Paketzugangskonten für eine bessere Steuerung des Zugangs zu Paketen, die Sie an Verteilungsstellen bereitstellen.

Information über die Bedeutung von Kollektionen für die Softwareverteilung Liefert Information darüber, wie sich Kollektionen auf die Softwareverteilung im Configuration Managern auswirken. Virtual Application Package Information Beinhaltet die Information über das virtuelle Anwendungspaket. Information über Feature-Reports für die Softwareverteilung Beinhaltet Information über Software-Verteilungs-Reports.

Auch interessant

Mehr zum Thema