Softwareverwaltung

Programmverwaltung

Unter dieser Rubrik präsentiere ich Informationen und Programme für das Softwaremanagement unter Debian GNU /Linux. GS Software Management ermöglicht Ihnen die Verwaltung Ihrer Installationsdateien, Lizenzschlüssel, CD- und DVD-Versionen. mw-headline" id="Einführung C3.BChrung">Einführung Das heißt: Finden Sie die gewünschten Produkte, führen Sie die richtige Installation durch, und verwenden Sie nur Produkte, die mit der aktuell installierten Produkteigenschaften übereinstimmen. Die erste Sache, die Sie nach der Installation tun sollten, ist, eine Softwarequelle einzubauen (Softwarequellen werden auch als Repositories, Media oder Mirrors bezeichnet).

Das heißt, Sie müssen die Materialquellen auswählen, die für die Installation und Aktualisierung von Packages oder Applikationen genutzt werden.

Das ist eine kluge Wahl, wenn Sie kein Fachmann sind, da die Quelltexte verlässlich sind, Ihre Verteilung (Release, Architektur,....) automatisiert anpassen und geprüfte Standardsoftware bereitstellen. In den amtlichen Repositories für eine finale Fassung steht letztendlich: Kern beinhaltet Produkte, die unter einer kostenlosen Lizenzierung sind und der Quelltext ist vorhanden non-free beinhaltet Produkte, die nicht vorhanden sind oder der Quelltext ist nicht veröffentlicht worden.

In diesem Repositorium befinden sich z.B. auch die proprietäre Grafikkarten von NVIDIA oder AMD und Firmwares für verschiedenste WLAN-Karten, etc. Tainted beinhaltet Packages, die unter einer kostenlosen Lizenzierung sind. Es ist jedoch möglich, dass diese in einigen Län -dern Patent- oder Urheberrechtsgesetze versto? en können. Hier findest du auch die verschiedenen Multimedia-Codecs, die für die Wiedergabe verschiedener Audio/Video-Dateiformate erforderlich sind, einschließlich Paketen, die für die Wiedergabe von kommerziellen DVDs usw. erforderlich sind.

Jeder Datenträger hat 4 Submedien: Die Freigabe beinhaltet die am Tag der Freigabe verfügbaren Packages, die seit dem Tag der Freigabe aktualisierten oder fehlerhaften Packages. Du kannst die Eingaben aktiv belassen, aber du musst sie jedes Mal einfügen, wenn das Programm Programme installiert, die sich auch auf den Medien befinden, was sehr ärgerlich sein kann.

Wenn Sie über eine gute Internetanbindung verfügen, ist es besser, nur die amtlichen Online-Quellen (Repositorien) zu nutzen. Markieren Sie in diesem Falle alle Eintragungen, die sich auf eine CD/DVD beziehen, und klicken Sie auf Remove. Klicken Sie zum Einrichten der offiziellen Repositories auf Add. Klicken Sie zum Fortfahren auf Ja. Beachten Sie, dass bei Verwendung des automatisierten Verfahrens die Kolonne "Typ" "Mirror" genannt wird. In dieser Auflistung können Sie die Datenträger aktivieren/deaktivieren, indem Sie auf das Feld in der Kolonne Enabled klicken.

Standardmäßig werden nur gut getestete Materialien aktiv (z.B. Test ist nicht aktiviert). Die angeforderte Drehzahl wird in der angegebenen Rangfolge in den anderen Materialien gesucht und das gefundene Package als erste Übereinstimmungen aufgesetzt. Verwenden Sie die Pfeiltasten auf der rechten Bildschirmseite, um die Bestellung zu abändern.

Wählen Sie im nun angezeigten Dialogfenster alle Tonquellen aus (mit der Umschalttaste) und klicken Sie auf der rechten Bildschirmseite auf Remove. Klicken Sie auf Ja, um die Entfernung zu überprüfen. Klicken Sie im Kontextmenü auf File > Add a specific mirror. Klicken Sie zum Fortfahren auf Ja. Es öffnet sich ein weiteres Dialogfenster mit einer Länderliste.

Wählen Sie Ihr gewünschtes oder eines Ihrer Länder mit einem Mausklick auf den kleinen Pfeile aus. Klicken Sie auf die gewünschte Bezugsquelle, und klicken Sie dann auf OK. Sie können in dieser Auflistung das Medium aktivieren/deaktivieren, indem Sie auf das Kästchen in der Rubrik Aktiv klicken. Standardmäßig werden nur gut getestete Materialien aktiv (z.B. Test ist nicht aktiviert).

Die angeforderte Drehzahl wird in der selben Abfolge wie in der Auswahlliste auf den anderen Materialien gesucht und das zuerst gefundene Package mitinstalliert. Verwenden Sie die Pfeiltasten auf der rechten Bildschirmseite, um die Bestellung zu abändern. Dazu gibt es mehrere Wege (wählen Sie eine): Wenn es in Ihrem Desktop-Menü vorhanden ist, wählen Sie Administratorterminal und bearbeiten Sie /etc/fstab mit Ihrem bevorzugten Text-Editor.

Wenn es in Ihrem Dateimanager vorhanden ist, wählen Sie Administratorterminal und bearbeiten Sie /etc/fstab mit Ihrem bevorzugten Textverarbeitungsprogramm. Im nächsten Arbeitsschritt wird ein Weg für die Packages innerhalb der ISO erstellt. Die Erstellung einer Datei-Liste aus dvd4c führt alle Packages der Kernquellen auf der ISO auf, ebenso wie eine Datei-Liste aus dem Hause digd4nf alle Packages der nicht freien Quelltexte auf der ISO.

Wählen Sie File -> Add a User Medium. Medienpfad: Wählen Sie den Weg zu dem Ordner, in dem sich die Packages gerade aufhalten. Erstellen Sie Materialien für eine komplette Verteilung: Lassen Sie diese Markierung weg. Jetzt sollten Sie die Anordnung der eingerichteten Quellcodes nachprüfen. Deshalb sollten Sie darauf achten, dass die Literaturquellen in der gewünschten Ordnung aufgelistet werden.

Platzieren Sie dazu die Drittanbieterquellen am Ende der Auflistung. Auf diese Weise können Sie auf aktuellere Programmversionen zugreifen, die sich in den amtlichen Repositories befinden, oder auf Programme, die sich nicht in den amtlichen Repositories befinden. Generell wird empfohlen, nach Möglichkeit die amtlichen Repositories zu nutzen.

Aber wenn Sie wirklich eine Applikation oder ein Programm benötigen, das nicht in den amtlichen Repositories zur Verfügung steht, dann ist die Nutzung dieser Repositories eine gute Alternative, anstatt eine andere Verteilung zu verwenden oder den Quellcode zu installieren. Es wird daher empfohlen, zunächst in den amtlichen Repositories nachzusehen, ob es eine korrespondierende Applikation gibt.

Klicken Sie auf File -> Add a User Medium. Sie finden hier vier Verknüpfungen, zwei für jede der Architekturen, i586 und x86-64, klicken Sie dazu auf den gewünschten Verknüpfungspunkt, geben Sie das Root-Passwort ein und akzeptieren Sie die Nutzung für eine Installierung. Sie haben nun die Option, ein Update für individuelle Bewerbungen zu akzeptieren oder nicht.

Wenn du fertig bist, klick auf Update und für alle'ausgewählten' Packages in der Auswahlliste wird das Update durchlaufen. Das Tool ist auch als Drokrpm (oder rpmdrake) bekannt und ist ein Software zur Installation, Deinstallation und zum Update von Programmen. Sie können die Suchergebnisse nach installierten Programmen (Standard), nur verfügbaren Updates oder nur deinstallierten Paketen ausblenden.

Darüber hinaus sehen Sie eine Übersicht über die Bezeichnungen oder die komplette Bezeichnung der Packages und die in den Packages vorhandenen Filenamen. Paketstatusfilter: Dieser Fehlerfilter ermöglicht es Ihnen, entweder nur die installierten oder nur die deinstallierten oder alle installierten und deinstallierten Packages anzuzeigen. Suchmodus: Klicken Sie auf dieses Icon, um nach Paketname, Übersicht, vollständiger Bezeichnung oder nach den in den Packages enthaltenen Dokumenten zu durchsuchen.

Verzeichnis der Kategorien: Die linke Darstellung fasst alle Applikationen und Packages in eindeutig definierten Rubriken und Subkategorien zusammen. Außerdem finden Sie hier genaue Informationen über die Packages, die in den Packages enthaltenen Files und eine Übersicht über die neuesten vom Maintainer vorgenommenen Anpassungen. Es wird eine Paketliste basierend auf Ihrer Anfrage (und dem ausgewählten Medium) und deren Zustand ausgegeben, unabhängig davon, ob es installiert/nicht installiert/aktualisiert wird.....

Wenn Sie diesen Zustand abändern möchten, aktivieren oder deaktivieren Sie das Kontrollkästchen auf der rechten Seite neben dem Packungsnamen und klicken Sie auf Übernehmen. Entfernt Packungen WARNUNG über urpme --auto-orphans!

Mehr zum Thema