Spider Software Asset Management

Software Asset Management von Spider Software

Tool liefert nicht nur reine Bestandsdaten über die verwendete Hard- und Software. Die aktuellen Reviews von Spider Software Asset Management, Real Reviews und die wichtigsten Funktionen sowie Produktinformationen über Columbus und Spider und seine Anwendungen ermutigen Unternehmen, ihr Software Asset Management auszulagern. Bausteine Mit Spider Asset stehen Ihnen zu jeder Zeit die aktuellen und historischen Hard- und Softwaredaten sowie per Tastendruck die aktuellen Benutzer- und Konfigurationsinformationen zur Verfuegung. Durch die Kombination von Technik- und Geschäftsdaten sind immer alle wichtigen Tatsachen vorhanden. Angefangen bei Bestandsinformationen und Kostenstellenreporting bis hin zu verständlichen Planungs- und Entscheidgrundlagen für das Management.

Mit einem modernen Asset-Management-Tool werden nicht nur reine Bestandsdaten über die verwendete Hard- und Software bereitgestellt. Außerdem verbindet es diese Information auf intelligente Weise mit den Geschäftsdaten. Viele Fachbereiche nutzen die daraus gewonnenen Erkenntnisse.

Bausteine

Die Verwaltung von Software-Lizenzen erfordert viel Zeit ohne ein passendes Werkzeug. Komplizierte Software-Lizenzverträge, Nutzungsrechte, Compliance-Regeln, aber auch Fluktuation, Standortwechsel und kontinuierliche Aktualisierungen sorgen dafür, dass IT-Manager auf dem Laufenden bleiben. Mit der mandantenfähigen Spider Licence wird das Lizenz-Management erheblich vereinfacht: Die Entscheidungsträger sind immer auf dem neuesten Wissensstand. Grundvoraussetzung für ein kompetentes Lizenz-Management ist die Offenheit über die eingesetzte Software und ob sie über- oderunterlizensiert ist.

Spider Licence bietet in Kombination mit Spider Asset alle Infos auf Knopfdruck: Haben Sie noch weitere Wünsche?

Softwareressourcenmanagement: Kostenkontrolle und Konformität

Schreibtisch in der Filiale, Bediener im Rechenzentrum, Smart-Phone und Tablett im Feld - jeder Rechner beinhaltet eine Fülle von Software, deren Bereitstellung und Funktionalität durch automatische Datenverteilung, Virtualität und Cloud innerhalb weniger Augenblicke geändert werden kann. Noch vor wenigen Jahren konnte Software oft noch über eine einfache Inventur mit Hilfe der Zählfunktion managen.

Die von den Mitarbeitenden gewünschte Software wird oft nach wenigen Tagen oder nur noch in sehr seltenen Fällen nicht mehr genutzt. Selbst nach einem Wechsel der Abteilung kann eine vereinfachte Softwareversion ausreichen. Indem sie solche ungenutzte Software identifizieren und weitergeben, können die meisten Firmen weit über 10% ihrer Kosten für Software einsparen.

Spider SAM kann dank seiner hohen FlexibilitÃ?t von Firmen jeder GröÃ?e mit Erfolg genutzt werden. Der Kauf und die Nutzung der Software werden optimal gestaltet, Sanktionen werden umgangen. Die Entwicklung von Spider SAM erfolgt in engem Kontakt mit leistungsfähigen Partner. Die Microsoft SAM Goldpartnerschaft belegt unsere Bereitschaft, Anbieterprogramme und Zulassungen anzubieten, während die KPMG- und Oracle-Zertifizierungen die Qualität der Produkt- und Datenevaluierung belegen.

Das starke Netz von Integrations-Partnern verteilt unsere Produkte auf der ganzen Welt und ergänzt unsere Suites mit neuen Produktlinien und Innovationen. Erst der ständige und kompetente Abgleich der gewonnenen Nutzungsrechte mit der tatsächlichen Software-Nutzung erlaubt einen beherrschten Risikoumgang und die Einhaltung von Vorschriften. Das Spider SAM enthält vorgefertigte, benutzerdefinierbare Konformitätsregeln, die den aktuellen Status zu jeder Zeit anzeigen.

Mit den Spider Software Services werden Interfaces, Datenübertragung und Datenanbindung so weit wie möglich automatisiert und damit erheblicher Aufwand bei gleichzeitig höherer erreichter Ergebnisqualität eingespart. Lediglich gebrauchte Software generiert einen Vorteil. Dementsprechend ist nicht nur die Fragestellung "ob" eine Software verwendet wird, sondern oft auch die Fragestellung, welche Ausgabe für die konkrete Arbeitsanforderung erforderlich ist.

Fehlerhaft genutzte Software verursacht nicht nur Lizenz-, sondern auch Wartungskosten: von der Distribution über Netzwerk- und Hardwarenotwendigkeiten bis hin zum Anwendersupport und Training. Geringere Software reduziert daher die Ausgaben in vielerlei Weise. Zusammenfassungen des Managements und benutzerfreundliche Reports geben Antworten auf Fragestellungen und unterstützende Entscheidungen. Spider SAM verfügt zwar über eine Reihe von vordefinierten Standard-Metriken, aber die benutzerdefinierbaren Lizenzmetriken (LMP) ermöglichen es Ihnen, Änderungen und neue Erfordernisse ungeachtet unserer Veröffentlichungszyklen vorzunehmen.

Das Spider Software Asset Management erfasst Kauf-, Installations- und Verbrauchsdaten aus vielen verschiedenen Datenquellen und erstellt automatisch die erforderlichen Compliance-Berechnungen. Mit der optionalen Erfassung von Nutzdaten können Sie aktiv Einsparpotenziale nutzen, indem Sie ungenutzte Software und Cloud-Anwendungen identifizieren. In den im Zuge von Software Asset Management erfassten Datensätzen sind auch wichtige Angaben zur Hard- und Softwarestruktur enthalten und ermöglichen Auswertungen und Entscheidungen zur Ressourcenplanung, Konsolidation und Unterstützung.

Die Software Asset Management Systeme werden laufend an die technischen und technologischen Weiterentwicklungen angepaßt. Dabei greifen sie auf die Best Practices einer großen Anzahl von erfolgreichen Projekten zurück, in denen sie im Sinne der Kundenbedürfnisse ökonomische Lösungsansätze entwickelt haben: vom lokalen Mittelständler bis zum weltweit agierenden Konzern über Standorte hinweg. Dank unserer breiten Erfahrungen sind wir in der Situation, von der Bewertung bis zum Einsatz ökonomisch sinnvolle und in Ihr Haus passende Lösungsansätze zu entwickeln.

Nähere Angaben finden Sie im Whitepaper IT Asset Management oder License Management. Professionelle Vermögensverwaltung für mittelständische und große Konzerne. Genaue Steuerung aller Vermögenswerte und übergreifende Vernetzung mit Geschäftsdaten. Analysieren des Lizenzzustandes anhand der installierten Software, der aktuellen Verwendung und der gesetzlichen Lizenzbestimmungen sowie der Herstellerkennzahlen. Durch einen automatischen Suchlauf werden die Bestandsdaten auf den neuesten Stand gebracht und bilden so die Basis für Ihr Asset- und Lizenz-Management.

Die SAM-Lösung von Columbus bearbeitet und wertet die Oracle-Informationen der Columbus Datacenter Inventory Suite aus und präsentiert auf dieser Grundlage die Oracle-Lizenzanforderungen und Lizenzbewertungen. Einheitliche Interfaces für Inventarsysteme - wie Columbus, vCenter, SCCM, LanDesk und viele andere - ermöglichen den Import hochwertiger Daten mit geringem Zeitaufwand. Sie werden mit einer Erkennungsfunktion verbunden, die die vorgefundene Software mit den Produkten und Lizenzen der Hersteller verknüpf.

Hier finden Sie einige unserer zufriedenen Kundschaft, die unsere IT-Management-Lösungen nutzen. Standardschnittstellen zu Microsoft SCCM, Columbus, LanDesk, Heat uvm. Standardschnittstellen zu Microsoft SCCM, Columbus, LanDesk, Heat uvm. Standardschnittstellen zu Microsoft SCCM, Columbus, LanDesk, Heat uvm. Erweiterung der Schnittstelle zu umfangreichen Fremdsystemen für Oracle, SAP uvm. Microsofts AD o otc. Erhältlich in einer 12-monatigen Abonnementversion für alle Spider SELBST-, ITM- und Enterprise-Umgebungen.

Die TfGM hat Spider als SAM-Plattform gewählt, um sich auf die für die kommenden zwei Jahre geplante signifikante operative Erweiterung einzustellen. Die reibungslosen Geschäftsabläufe setzen eine umfangreiche Software-Unterstützung voraus. Die Verwaltung der dazugehörigen Genehmigungen und Vermögenswerte wird für die Krefelder Landesbank immer wichtiger. Es geht nicht nur darum, die komplizierten und oft geänderten Lizenzbestimmungen der Software-Hersteller zu erfüllen.

Die TfGM hat Spider als SAM-Plattform gewählt, um sich auf die für die kommenden zwei Jahre geplante signifikante operative Erweiterung einzustellen.

Mehr zum Thema