Steuer web

Finanz-Website

Mit WISO tax:Web kommen Sie zur optimalen Steuerrückerstattung. Welche Gemeinsamkeiten haben Welpen und Steuern? Die Steuererklärung WISO tax:Web Ist sie tatsächlich komplexer? Die neuesten Tweets von tax:Web (@WebSteuer).

Taxe

Nach dem Kauf können Sie sich für die kostenfreie Trusted Shopsmitgliedschaft Basic, inkl. Künderschutz bis zu je 100 für den laufenden Kauf sowie für Ihre weiteren Käufe in deutschsprachigen und österreichsichen Geschäften mit dem Trusted Shop-Prüfsiegel registrieren. Bei Trusted Shop PLUS (inkl. Garantie) sind Ihre Käufe auch bis zu 20.000 pro Stück durch den Kündigerschutz (inkl. Garantie) gesichert, für 9,90 pro Jahr inkl. Mehrwertsteuer mit einer Mindestvertragsdauer von 1 Jahr.

In beiden FÃ?llen betrÃ?gt die Dauer des KÃ?uferschutzes pro Kauf 30 Tage. Das Rating "Sehr gut" errechnet sich aus den 3.142 Trusted Shops Ratings der vergangenen 12 Monaten, die im Ratingmuster ersichtlich sind.

WISO-Steuer

Bei der Nutzung dieser Webseite werden Ihre Daten anonymisiert oder zur Optimierung der Werbemaßnahmen für Sie..... Möchten Sie keine nutzungsbezogene Werbebotschaft mehr von den hier aufgeführten Providern empfangen, können Sie die Datenerfassung vom entsprechenden Provider gezielt ausblenden. Die Freischaltung beinhaltet nicht, dass Sie keine Werbeeinblendungen mehr von künftig empfangen, sondern nur, dass die Verteilung der einzelnen Werbeeinblendungen nicht auf anonymisierten erhobenen Nutzdaten basiert.

Allgemeines zur Erfüllung der Datenschutzanforderungen der Art. 12 bis 14 der Grundverordnung zum Datenschutz in der Finanzverwaltung

Der Google Tag Managers ist auch ein Teil der Google Inc. 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA ("Google"), mit dem wir Website Tags aus Anwendungen wie Google Analytics über eine einzige Schnittstelle steuern können. Bei dem Tag Managment handelt es sich um eine Cookie-freie Domain, die keine persönlichen Informationen sammelt. Als AdWords-Kunde verwenden wir auch Google Conversion Tracking.

Wenn Sie unsere Internetseite über eine von Googles Werbung erreicht haben, setzt Googles Adwords ein Cookie auf Ihrem Computer. Der Cookie für die Konversionsverfolgung wird festgelegt, wenn ein Benutzer auf eine von der Firma Googles platzierte Werbung anklickt. Wenn der Benutzer auf bestimmten Webseiten unserer Site auftritt und das Cookie nicht verfallen ist, können wir und Googles Partner feststellen, dass der Benutzer auf die Werbung geklickt und auf diese Page geleitet wurde.

In diesem Fall wird jedem Kunden von AdWords ein anderes Cookies übermittelt. Die steuer:Welt wollen wir kontinuierlich weiterentwickeln, auf dem neuesten technischen Niveau halten und Ihnen eine sichere, reibungslose, effiziente und persönliche Benutzererfahrung aufzeigen. Dazu bewerten wir auf der Startseite und der Fall-Übersicht - in keinem Fall aber in Ihrer Einkommensteuererklärung - generelle Angaben wie z. B. die Zahl und Länge der Anrufe von steuer:Welt und den dafür eingesetzten Internetbrowsern nach den nachstehenden Punkten:

Auf unserer Webseite wird Google Analytics eingesetzt, ein von der Google Inc. angebotener Internetanalysedienst. "("Google"). Bei der Verwendung von Google Analytics werden "Cookies", d.h. kleine Dateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden, um zu analysieren, wie die Nutzer die Internetseite nutzen. Durch den Cookie werden in der Regel Daten über Ihre Nutzung dieser Webseite an Google übermittelt und auf Servern in den USA abgelegt.

Wenn auf dieser Website jedoch die IP-Anonymisierung aktiviert ist, wird Google Ihre IP-Adresse vorher innerhalb der Mitgliedsstaaten der EU oder anderer Unterzeichnerstaaten des Übereinkommens über den Gemeinsamen Zoll. Mit Google haben wir einen Auftrag zur Auftragsabwicklung abgeschlossen, um den datenschutzrechtlichen Umgang mit Ihren personenbezogenen Angaben zu gewährleisten.

Lediglich in Einzelfällen wird die vollständige IP-Adresse an einen Google-Server in den USA übermittelt und dort verkürzt. Google wird diese Informationen gegebenenfalls an Dritte weitergeben, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist. Im Falle einer solchen unbeabsichtigten Copyrightverletzung wird Google diese Daten umgehend nach Benachrichtigung auswerten.

Google kann persönlich identifizierbare Angaben von einem Service mit Angaben und persönlich identifizierbare Angaben von anderen Google-Services verknüpfen. Abhängig von Ihren Account-Einstellungen können Ihre Aktionen auf anderen Webseiten und in Anwendungen mit Ihren persönlichen Angaben verbunden sein, um die von Google angezeigten Dienstleistungen und Anzeigen von Google zu optimieren. Durch Anklicken des nachfolgenden Links können Sie die Datenerhebung durch Google Analytics unterdrücken.

Ein Opt-out-Cookie wird eingesetzt, um zu verhindern, dass Ihre persönlichen Angaben in Zukunft beim Zugriff auf diese Webseite gesammelt werden: Doppelklick von Google ist ein Service der Google Inc. 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA ("Google"). Doppelklick von Google setzt sog. Chips ein, um Ihnen für Sie relevanten Anzeigen anzuzeigen. Das Cookie enthält keine persönlichen Angaben.

Der Einsatz von DoubleClick-Cookies erlaubt es Google und seinen verbundenen Unternehmen nur, Werbung zu schalten, die auf früheren Besuchen auf unseren oder anderen Websites im Netz basiert. Das von den Cookie generierte Informationsmaterial wird von Google zur Analyse an einen Datenserver in den USA übermittelt und dort abgelegt. Ein lückenloser Schutz der Privatsphäre bei der Datenverarbeitung ist für uns selbstverständlich. Eine Weitergabe der personenbezogenen Nutzungsdaten durch Google an Dritte erfolgt nur im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen oder im Falle der Verarbeitung von Bestelldaten.

In keinem Fall wird Google Ihre personenbezogenen Nutzungsdaten mit anderen Mitteln der Google in Verbindung bringen. Sie stimmen der Verwendung Ihrer personenbezogenen Nutzungsdaten durch Google zu. Durch die Verwendung unserer Website erklÃ??ren Sie sich mit der Verarbeitung der über Sie erhobenen personenbezogenen Daten und der vorab erteilten Einwilligung in die Datennutzung und -abwicklung sowie der Verwendung dieser personenbezogenen Daten zu. Darüber hinaus können Sie Google daran hindern, die von den Chips generierten Informationen zu sammeln und im Zusammenhang mit Ihrer Benutzung der Websites zu verarbeiten und diese durch Google zu verarbeiten, indem Sie das unter dem Link (https://www.google. com/settings/ads/onweb/) unter der Deaktivierungserungsmöglichkeit von DoubleClick erhältliche Browser-Plugin herunter laden und aufspielen.

Unter Verwendung dieser Datenverarbeitung werden persönliche Angaben im Sinn von Artikel 4 Nr. 1 der Grunddatenschutzverordnung (DSGVO) und Artikel 9 Abs. 1 der DSGVO zum Zweck der Datenverarbeitung aufbereitet. Zusätzlich zu den für die Veranlagung erforderlichen Reindaten sammelt die Steuersoftware Informationen über die Betriebssystemart des Benutzers und überträgt diese an die Steuerbehörden.

Sie werden zur Gewährleistung der ordnungsgemäßen Datenverarbeitung und zur Vermeidung von Verarbeitungsfehlern erhoben. Der Gebrauch der Angaben geschieht im Sinne von Artikel 6 Absatz 1 Absatz 1 Absatz 1 Buchstabe e i.V.m. 3 Abs. 1 Buchstabe b DSGVO in Verbindung mit den Steuergesetzen des Bundes und der Länder durch die Steuerbehörden und nur zu dem vorgenannten Zwecke.

Mithilfe des Softwareprogramms ERP (ELSTER Rich Client) der Finanzbehörden werden steuerliche Daten erfasst und in der elektrischen Umsatzsteuererklärung weitergeleitet. Fast alle Staatsbürger und Unternehmer wenden sich früher oder später an die Steuerbehörden - vor allem an die Finanzämter -, weil sie Steuermeldungen und Steuerzahlungen einreichen müssen und Rückerstattungen oder Erziehungsgeld verlangen können.

Hier müssen persönliche Angaben gemacht werden. Nachfolgend finden Sie Angaben zur Datenverarbeitung für steuerliche Zwecke, soweit die Steuerkennzeichen direkt oder indirekt anwendbar sind. Ausgeschlossen ist die Datenverarbeitung durch die zollamtlichen Stellen (z.B. Zoll, Importumsatzsteuer und Kfz-Steuer). Persönlich sind im Steuerverfahren solche Angaben, die einer physischen oder juristischen Personen (z.B. Verband, Körperschaft), einem Personenverband oder einem Vermögen zuordenbar sind.

Es handelt sich bei den persönlichen Angaben nicht um eine Anonymisierung oder Pseudonymisierung. Für die Verarbeitung personenbezogener Nutzerdaten durch die Finanzverwaltung heißt das, dass sie diese sammelt, speichert, nutzt, überträgt, zum Wiederauffinden bereitstellt oder löscht. Nachfolgend erfahren Sie, welche persönlichen Informationen wir sammeln, von wem wir sie erfassen und was wir mit diesen Informationen machen.

Wer sind wir? "Wir" sind die Steuerbehörden des Bundes(1) und der Bundesländer und für die steuerliche Datenverarbeitung zuständig. Für die Datenverarbeitung sind in der Regel die Steuerbehörden zuständig, während die Familienfonds für das Familiengeld zuständig sind. Die Datenverarbeitung ist nur dann für die Datenverarbeitung zuständig, wenn sie diese zur Erfuellung ihrer rechtlichen Pflichten verarbeitet.

Unter www.finanzamt. de findet man die entsprechende Kontaktadresse für die Länderübersichten, für das Bundesfinanzministerium unter www.bundesfinanzministerium. de und für die Bundeszentralstelle für Steuern auf www.bzst.de. Zu welchem Zwecke verwenden wir Ihre persönlichen Auskünfte? Zur Erfüllung unserer Aufgaben der gleichmäßigen Ermittlung und Erhebung von Abgaben nach den Bestimmungen des deutschen Steuergesetzes und der Steuergesetzgebung sind wir auf die Angabe personenbezogener Informationen angewiesen (§ 85 des deutschen Steuergesetzes).

Die Verarbeitung Ihrer persönlichen Angaben erfolgt im Rahmen des Steuerverfahrens, für das sie erfasst wurden (§ 29b Abgabenordnung). Lediglich in den vom Gesetz besonders zulässigen Ausnahmefällen dürfen wir die zur Abwicklung eines Steuerverfahrens erfassten persönlichen Angaben für andere Steuerzwecke oder nicht Steuerzwecke verwenden (Weiterverarbeitung gemäß § 29c Abs. 1 der Abgabenordnung).

Verarbeitungsbeispiel: Die vom Finanzamt mit der Einkommenssteuererklärung gesammelten Angaben werden im Einkommenssteuerbescheid aufbereitet. Das so ermittelte Steuerniveau und andere notwendige Angaben werden den für die Steuern der betroffenen Parteien zuständigen Steuerbehörden übermittelt. Sie bearbeiten die gemeldeten Sachverhalte unter Berücksichtigung dieser Sachverhalte im Steuerbescheidverfahren, z.B. für die Einkommenssteuer, weiter.

Das Finanzamt verwaltet vor allem die nachfolgenden Steuern: Gemäß 5 Finanzverwaltungsgesetz hat das BZSt folgende Aufgaben: 5: Welche persönlichen Angaben werden von uns verarbeitet? Im Einzelnen werden von uns die nachfolgenden persönlichen Angaben verarbeitet: Personenidentifikation und Kontaktinformationen, wie Vor- und Zuname, Anschrift, Datum und Ort der Geburt, Steuer-Nr., Identifikations-Nummer, E-Mail- und Telefonadresse.

Notwendige Daten zur Beurteilung und Einziehung von Steuerforderungen, z.B. Einkünfte ( "Einnahmen") (z.B. Löhne, Betriebserträge, Mieteinnahmen, Kapitalgewinne, Pensionen), Aufwendungen (z.B. Berufskosten, Betriebskosten, Sonderaufwendungen und Sonderbelastungen), von Dritten zurückgehaltene Steuerabgaben (z.B. Einkommensteuer, Kapitalertragssteuer, Solidaritätszuschlag, Kirchentarif ), Zivilstand und Minderjährige, Einkommensteuerklasse, Berufsstand, Kontoverbindung, Angaben zu gezahlten oder erstatteten Abgaben, Hinweise auf eingereichte und beantragte Erklärungen und Rechtsmittel.

Darüber hinaus erfassen wir spezielle Arten von Personendaten, so genannte "sensible Daten", nur, wenn dies für das Steuerverfahren notwendig ist. Ihre persönlichen Angaben werden von uns in erster Linie von Ihnen erhoben, z.B. durch Ihre Steuererklärung, Kommunikation und Anwendungen. Zusätzlich erfassen wir Ihre persönlichen Angaben von Dritten, soweit diese rechtlich dazu angehalten sind, uns zu informieren.

Die Auftraggeber übermittelt Angaben zu den in der Lohnsteuerscheine gezahlten Löhnen, Gehältern, Steuerabzügen und Sozialversicherungsbeiträgen, die von den Rentenversicherungsträgern übermittelt werden, sowie zu den in der Rentenentnahmemeldung eingezogenen Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträgen, die privaten Krankenversicherungsgesellschaften die Angaben zu den gezahlten Krankenversicherungsleistungen und ggf. den gezahlten Sozialversicherungsbeiträgen. Erstattungen von Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträgen, soziale Einrichtungen übertragen Angaben über Lohnausgleichsleistungen, Kreditanstalten übertragen Angaben über vom Veräußerungsabzug befreite Kapitaleinkünfte, Kommunen übertragen Angaben über Unternehmensregistrierungen und Registrierungsdaten, Rechtsanwälte übertragen Angaben über Grundstückskäufe, Personenhandelsverträge, Nachlass- und Geschenkverträge, Behörden übertragen Angaben über Zahlungsvorgänge und Verwaltungsgesetze, öffentlich-rechtliche Einrichtungen übertragen Angaben zu Gebühren.

Wenn wir mit Ihrer Unterstützung eine steuerrelevante Tatsache nicht klären können, können wir auch persönliche Angaben über Sie sammeln, indem wir Dritte fragen (z.B. Auskunft vom Auftraggeber einholen). In Zwangsvollstreckungsverfahren können wir unter Umständen Angaben von Dritten (z.B. Kreditinstituten oder Arbeitgebern) einholen. Darüber hinaus können wir möglicherweise allgemein verfügbare Materialien bearbeiten (z.B. aus Zeitschriften, Öffentlichen Verzeichnissen oder Ankündigungen).

Wie werden diese Informationen verarbeitet? In dem weitestgehend automatisierten Steuerverfahren werden Ihre persönlichen Angaben abgespeichert und als Grundlage für die Ermittlung und Einziehung der Steuer in weitestgehend automatischen Prozessen verwendet. Mit technischen und organisatorischen Sicherheitsvorkehrungen sichern wir Ihre persönlichen Angaben gegen zufällige oder vorsätzliche Zerstörung, Verlust oder Änderung sowie gegen unberechtigte Weitergabe oder unberechtigten Zugriff.

Auf der Basis der "vollautomatischen" Datenverarbeitung entscheiden wir nur dann rechtsverbindlich, wenn dies rechtlich zulässig ist (z.B. "vollautomatische" Steuerveranlagung nach § 155 Abs. 4 Steuergesetz). Unter welchen Umständen dürfen wir Ihre Angaben an Dritte weitergegeben werden? Wir dürfen alle uns im Rahmen eines Steuerverfahrens bekannt werdenden persönlichen Angaben nur dann an andere natürliche oder juristische Person (z.B. Finanzgerichtsbarkeit, Krankenkasse, Pensionskasse oder andere Behörde) weitergegeben, wenn Sie dem zugestimmt haben oder wenn die Weiterleitung rechtlich zulässig ist.

Für die Ermittlung solcher Umlagen im Zusammenhang mit Steuerbemessungsgrundlagen, Steuerbemessungsbeträgen oder Steuerbeträgen, Kommunikationen an die Sozialversicherungsanstalt, an die BA und an die Kunstsozialkasse, soweit die Bekanntheit persönlicher Angaben für die Ermittlung der Versicherungsverpflichtung oder die Beitragsermittlung einschließlich der Artistensozialabgabe notwendig ist, insoweit, als diese, wie lange werden Ihre Angaben von uns gespeichert?

Wir müssen persönliche Angaben so lange aufbewahren, wie es für das Steuerverfahren notwendig ist. Maßgeblich dafür sind die Steuerverjährungsfristen ( 169 bis 171 Steuergesetzbuch und 228 bis 232 Steuergesetzbuch). Unter Umständen können wir auch persönliche Angaben über Sie aufbewahren, um sie für zukünftige Steuerzwecke zu verwenden (§ 88a der Abgabenordnung).

Auf Anfrage können Sie Informationen über Ihre von uns gespeicherten persönlichen Informationen anfordern. Sie sollten in Ihrer Informationsanfrage Ihr Interesse angeben, um uns die Zusammenstellung der notwendigen Informationen zu vereinfachen. Deshalb sollte der Gesuch nach Möglichkeit Informationen über das spezifische Verwaltungsvorgehen (z.B. Art der Steuer und Jahr) und über den Stand des Verfahrens enthalten (z.B. wenn die Sie betreffende Information nicht (mehr) korrekt ist, können Sie eine Korrektur einholen.

Wenn Ihre Angaben vollständig sind, können Sie die Ergänzung einfordern. Auf Wunsch können Sie die Streichung Ihrer persönlichen Angaben beantragen. Dein Recht auf Löschungen ist unter anderem davon abhängig, ob die dich betreffenden Angaben von uns zur Erfüllung unserer rechtlichen Pflichten noch erforderlich sind (vgl. oben 7.). Du hast das Recht zu beantragen, dass die Behandlung deiner persönlichen Angaben eingeschränkt wird.

Diese Beschränkung steht der Datenverarbeitung nicht entgegen, wenn ein erhebliches allgemeines Nutzungsinteresse an der Datenverarbeitung vorliegt (z.B. rechtliche und steuerliche Gleichbehandlung). Du hast das Recht, aus GrÃ?nden, die sich aus deiner speziellen Lage ergebÃ??nden, der Datenverarbeitung, die dich betrifft, zu jeder Zeit zu widerspringen. Dies können wir jedoch nicht erfüllen, wenn ein übergeordnetes gesellschaftliches Nutzungsinteresse an der Datenverarbeitung oder eine gesetzliche Bestimmung vorliegt, die uns zur Datenverarbeitung zwingt (z.B. DurchfÃ??hrung des Steuerverfahrens).

Mehr zum Thema