Support Tools

Unterstützungs-Tools

Support-Tools Ein Satz von Support-Tools, die bei spezifischen Produktschwierigkeiten helfen können. Anmerkung: Verwenden Sie diese Tools nur, wenn Sie bereits alle anderen Fehlerbehebungsmaßnahmen durchgeführt haben, ohne das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Verwenden Sie dieses Werkzeug nur, wenn Sie das Programm nicht mit der traditionellen Methode zum Deinstallieren löschen konnten.

Benutzen Sie dieses Werkzeug nur als letzten Ausweg, wenn Sie das Programm nicht mit der traditionellen Methode zum Deinstallieren löschen können. Benutzen Sie dieses Werkzeug nur, wenn Sie das Programm nicht mit der traditionellen Methode zum Deinstallieren löschen konnten. Falls Ihr Security-Produkt aufgrund technischer Schwierigkeiten auftritt, können Sie eine FSDIAG-Datei anlegen und diese an unseren Kundendienst schicken.

Mit Hilfe dieser Datenbank können wir die mit Ihrem bestimmten Rechner verbundenen verfahrenstechnischen Fragen lösen. Falls Sie mit Ihrem Security-Produkt auf Ihrem PC ein technisches Problem haben, können Sie eine der FSDIAG-Dateien erzeugen und diese an unseren Kundendienst schicken. Mit Hilfe dieser Datenbank können wir die mit Ihrem bestimmten Rechner verbundenen verfahrenstechnischen Fragen lösen. Falls Ihr Security-Produkt unter Windows ein technisches Problem hat, können Sie eine der FSDIAG-Dateien erzeugen und diese an unseren Kundendienst schicken.

Mit Hilfe dieser Datenbank können wir technische Fragen zu Ihrem bestimmten Rechner lösen.

Tools zur Unterstützung von Windows

Sie können mit diesem Zusatzprogramm (Support Tools auf der Server-CD) den USN steuern und sehen, ob die einzelnen Controller bereits "synchron" sind. Dabei ist es sinnvoll, z.B. Domänencontroller oder Global Catalog Serverbetrieb zu ermitteln oder andere Fehler bei der Replizierung des aktiven Verzeichnisses zu suchen. Mit diesem Dienstprogramm wird die Auswahlliste der Microsoft 2000 Desktop-Administratoren angezeigt.

Nach jedem Bediener befinden sich die Betriebsanzeigen oben, unten, schnell (reagiert auf LDAP-Anfragen in weniger als fünf Sekunden), in SYNC (vollständig repliziert). Die ACLDIAG ist mit Microsoft Office 2000 besonders attraktiv, da sie die Rechte an Objekten im Verzeichnis steuert und diese bei Bedarf auch aufhebt. Selbst wenn der Vervielfältigungsmonitor angibt, dass alle Datenserver "synchron" sind, gibt es keine Garantie, dass alle Datenserver den selben Status haben.

Bei Fehlern im aktiven Verzeichnis (z.B. Infrastruktur-Master im globalen Verzeichnis, Distributionszentren, die nicht mehr als Grabsteinzeit online sind) ist das AD nicht mehr zeitgemäß. Mit DSASTAT können Sie zwei Domänencontroller miteinander in binärer Form abgleichen, d.h. den tatsächlichen Content der ausgewählten Partition mit einem anderen Datenserver abgleichen und Differenzen auswerten.

Mit DSASTAT ist auch eine statische Bewertung des AD möglich, so dass Sie schließlich ablesen können, wie viele Byte in Wirklichkeit in Ihrer AD-Datenbank abgelegt sind und wie viele von ihnen Benutzern, Gruppierungen oder anderen Objekten zugeordnet sind.

Auch interessant

Mehr zum Thema