T Systems Cloud

T-Systeme Cloud

End-to-End Anwendung von Cloud Computing, inklusive Datensicherheit und Datensicherheit Die Aufwendungen für Infrastructure & Platform-as-a-Service als Kernkomponente für Cloud Computing in Deutschland werden nach derzeitigen Analystenschätzungen von 1.741 Millionen EUR im Jahr 2017 auf 3.365 Millionen EUR im Jahr 2020 anwachsen. Das sind die Ergebnisse des "Vendor Universums 2017 - Cloud Computing Provider & Service Provider Vergleich" der Crisp Research AG.

18,8 Prozentpunkte der betrachteten Firmen wollen Multi-Cloud-Management im Zuge ihrer IT-Strategie ausschließlich mit eigenen On-Board-Ressourcen umsetzen, 73,1 Prozentpunkte wollen Aufgabe und Verantwortlichkeit auf einen gemanagten Service Provider übertragen. 8,1 Prozentpunkte der Untersuchungsteilnehmer wollen die Bauteile selbst umsetzen und andere in die Hand ext. Beratern legen. Zudem wird sich die Verwendung verschiedener Cloud-Bereitstellungsmodelle ändern.

Obwohl 40,3 Prozentpunkte der heutigen Firmen auf rein öffentliche Cloud-Lösungen und 53 Prozentpunkte auf hybride und Multi-Cloud-Lösungen angewiesen sind, wird sich die Nutzungsintensität bis 2020 auf 19 Prozentpunkte in der öffentlichen Cloud und 77,8 Prozentpunkte in der Hybrid- und Multi-Cloud-Lösung verlagern. Kein Zufall, denn Cloud Computing versprechen die weitere Entwicklung und Forcierung des traditionellen Geschäfts - zum Beispiel mit dem Wolkenkratzer und seinen besonders günstigen Bedingungen - durch beschleunigte Produktplatzierung auf dem Zielmarkt oder gar die Erschließung ganz neuer Geschäftsbereiche, einschließlich Kostenreduktionen.

Auch die Cloud erfüllt diese Versprechungen. "Prof. Dieter Kempf, Vorsitzender des IT-Branchenverbandes BITKOM, resümiert die Resultate des zusammen mit KPMG Consulting eingeleiteten "Cloud Monitor". Allerdings können diese Vorzüge nur durch Cloud-Lösungen erreicht werden, die die End-to-End-Bedürfnisse von Großunternehmen decken - einschließlich Sicherheitskonzepten. ready.

Nur auf dieser Ebene können Firmen ihre Informationstechnologie zuverlässig und zeitnah ausbauen und an die aktuellen Anforderungen anpaßen. Dies gibt den Betrieben die Möglichkeit, flexibel und ohne lange Durchlaufzeiten kurzfristige Zusatzressourcen zu erschließen. In der Cloud gibt es keine effektiven großen Datenmengen. Finde die passende Cloud für dein Geschäft.

The Strong Cloud

Cloud Computing - ein viel verwendeter Terminus, nicht nur in der IT-Branche. Worum geht es beim Cloud Computing eigentlich? Unter Cloud Computing versteht man die Verschiebung der lokalen ITStruktur in abstrakte ITStrukturen (die so genannte Cloud) in ausgelagerte Datenzentren. Durch Cloud Computing kann diese FlexibilitÃ?t rasch realisiert werden, da Skalierbarkeit der Rechenleistung, Software-Pakete und SpeicherkapazitÃ?ten möglich sind.

Die Cloud-Services geben dem Team die Chance, unabhängig von Zeit und Ort zu arbeiten. File-Sharing in der Cloud, ohne Kompabilitätsprobleme zwischen unterschiedlichen Systemen und ohne Zeitverzögerungen, sowie mobil Cloud-basierte Kommunikationslösungen erhöhen zugleich die Auslastung. Mit Cloud Computing können Sie tatkräftig helfen, Geld zu verdienen. Sie sind beide in der Cloud. Das Cloud Computing macht es den Mitarbeitenden leichter, flexibel zu sein.

Dank Cloud Computing sind Datenschutzverluste praktisch kein relevanter Punkt mehr. Cloud-Anwender können über die Cloud zu jeder Zeit Informationen zurückgewinnen oder sie unmittelbar als Speicherplatz verwenden. Indem Sie Ihre Informationen jedoch über die Cloud schützen, sind Sie in der Lage, rasch wieder zu handeln. Das Cloud Computing erhöht die FlexibilitÃ?t Ihres Unternehmen, reduziert die IT-Kosten und schÃ?tzt dabei gleichzeitig vor Dateiverlusten und SystemausfÃ?llen.

In der Cloud liegen die Wachstumspotenziale des Unternehmens.

Auch interessant

Mehr zum Thema