Techniker Einsatzplanung

Fachpersonaleinsatzplanung

Jeder, der sich täglich mit der Planung von Wartungs- oder Serviceaufträgen befassen muss, weiß, wie kompliziert die effiziente Disposition von Technikern oft sein kann. Der Einsatz von Technikern nach Bedarf, effizient. Echtzeit-Planung für Kundendienstmitarbeiter und Kunden. Der Service One basiert auf SAP Business One und ermöglicht eine systemunterstützte Termin- und Ressourcenplanung für Ihre Techniker.

Einrichtungsplanung von Wartungs- und Instandhaltungsaufträgen

Der Auftragseingang wird im Helpdesk gesammelt. Eine Schichtplanung geht dadurch rasch an Effektivität verloren und kann mehr Zeit und Kosten kosten, als sie am Ende spart. Für eine optimierte Ressourcenplanung ist ein synchronisiertes Gesamtsystem erforderlich, in dem die benötigten Informationen bereitstehen. In seiner tagesaktuellen Plansoftware erkennt der Ressourcenplaner alle Bestellungen mit dem Zustand "Zur Planung".

Die Ressourcenplanung ordnet die zu disponierenden Bestellungen nach Prioritäten, Auftragsarten und Entfernungen und bestimmt, welcher Service-Techniker welche AuftrÃ??ge wann und am effizientesten abwickeln kann. Die Terminplanung koordiniert das geplante Datum mit dem Auftraggeber. Nachdem der Kunde dies bestätigt hat, wird der Einsatzplan per drag & drop in den Disponenten verschoben, der Service-Techniker wird zugewiesen und der Einsatz wird verbucht.

Die Servicetechnikerin wird automatisch benachrichtigt. Damit der Prozess jedoch so reibungslos ablaufen kann, müssen alle Parameter - d. h. Ferientage, Erreichbarkeit, Raumabstände zwischen den Einzelaufträgen, Erkrankung und Arbeitsbelastung, Kompetenz der Service-Techniker, Art der Bestellung (z. B. Instandhaltung der Kältemaschine vs. Heizungswartung ) - unmittelbar erkennbar, bewertbar und vorplanbar sein.

Wenn mehrere Schichtplaner für ein Betrieb tätig sind, können weitere Voraussetzungen hinzukommen: Jeder Schichtplaner führt einen eigenen Schichtplaner, so dass die entsprechende Schichtplanung nachvollziehbar ist. Es sollte möglich sein, die individuellen Disponenten so zu konfigurieren, dass sie den spezifischen Bedürfnissen der Schichtplaner entsprechen. Um Doppelbuchungen von Servicetechnikern und Aufträgen zu verhindern, sollten die individuellen Disponenten immer aufeinander abgestimmt sein.

Die Schichtplaner verwalten jeweils einen eigenen Zeitplaner, so dass die entsprechende Schichtplanung nachvollziehbar ist. Es sollte möglich sein, die individuellen Disponenten so zu konfigurieren, dass sie den spezifischen Bedürfnissen der Schichtplaner entsprechen. Um Doppelbuchungen von Servicetechnikern und Aufträgen zu verhindern, sollten die individuellen Disponenten immer aufeinander abgestimmt sein. Das bedeutet, dass der ambulanten Dokumentierung für Service-Techniker und der täglichen Synchronisation von zentraler und mobiler Information nichts im Wege steht.

Der vorstehend beschriebene Übergang von der manuellen zur teilautomatischen Schichtplanung bietet den meisten Betrieben in der Regelfall bereits ein ausreichendes Optimierungspotenzial. In beiden Fällen wird die teilautomatische Ressourcenplanung im täglichen Leben die Norm sein. Nichtsdestotrotz kann der Disponent durch die Simulationssoftware in dem oben genannten Workflow unterstützt werden.

Aus den im Gesamtsystem gespeicherten Informationen über Terminanfragen, Kundenstandorte und Techniker-Verfügbarkeit erzeugt die voll automatische Ressourcenplanung eine optimierte Touren- und Bestellplanung für einen vorab definierten Zeitabschnitt ( z.B. Woche 45) und stellt diese dem Ressourcenplaner zur Verfügung. Informieren Sie sich, wie der Mobil-Feldbericht Ihre Wartungsplanung weiter optimieren kann.

Mehr zum Thema