Telekom Cloud Privat

Telecom Cloud Private

Valutierte IT-Ressourcen aus der Cloud. Begriffserklärung: Cloud-Services für Privat- und Geschäftskunden. Verwaltete Private/Hybrid-Cloud | Telekom Firmenkundengeschäft Verbinden Sie Vor-Ort-Technologie mit leistungsstarker Cloud-Power. FÃ?r eine Informationstechnologie, die zu Ihrem Betrieb paßt und mit ihm wÃ?

chst. Mit der Verbindung von kundenorientiertem Rechenzentrum und virtuell privatem Rechenzentrum ist alles unter einer Hand und immer griffbereit. Außerdem: Migrationsdienste zwischen Cloud-Plattformen. Das Managed Private Cloud System umfasst zwei Produkte: ein kundenbasiertes Rechenzentrum für virtuelle Rechenzentrumsressourcen vor-Ort und das virtualisierte private Rechenzentrum in der Cloud.

Damit haben Sie Ihre Informationstechnologie, alle Komunikationslösungen und alle Cloud Services aus einer Hand - und können über das Managed Self Service Portal immer selbst bestimmen, welche Ressourcen wo leben. Sie können die Grösse und Ausrüstung Ihres Datenzentrums an Ihr Geschäft anpassen, dank einer Reihe von Paketen in jeder Grösse.

Darüber hinaus kann nahezu jede Rechenzentrumsfunktion in der Cloud an das Virtuelle Private Rechenzentrum ausgelagert werden. In Ihrem kundeneigenen Rechenzentrum ist die entsprechende Funktionalität bereits voreingestellt. Neben dem Vorteil einer Clean Cloud-Lösung profitiert man auch von deren Skalierbarkeit: Über das Selbstbedienungsportal und die Migrationsdienste der Telekom-Experten können weitere Resourcen zu jeder Zeit zur Verfügung gestellt und unmittelbar genutzt werden.

Im Kundenbasierten Rechenzentrum (CBDC) erhalten Sie kompakten, innovativen Server-Virtualisierungspaketen in Ihrem Host. Verbinden Sie Vor-Ort-Technologie mit leistungsstarker Cloud-Power. FÃ?r eine Informationstechnologie, die zu Ihrem Betrieb paßt und mit ihm wÃ?chst. Aus der Cloud zu lokalen Geräten - und zurück. Eine sichere Verbindung für Ihr Geschäft.

Virtuelle Private Cloud (VPC) - TelekomCLOUD

Bei Cloud-Umgebungen müssen die physischen Resourcen verschiedener Benutzer voneinander getrennt werden. Dazu können Benutzer virtuelle private Clouds aufstellen. Im Rahmen der VPN ist ein interner IP-Adressbereich der Open Telecom Cloud vorbehalten, auf den nur der jeweilige Benutzer Zugang hat. Dadurch wird verhindert, dass andere Benutzer - auch durch Zufall - auf die Dienste dort zugreift.

So wird die Virtuelle Private Cloud für den Benutzer zu einer separaten (kleinen) Cloud. Der Aufbau einer Virtuellen Privaten Cloud ist eine effektive Basissicherheitsmaßnahme. Die Zuweisung oder Verwaltung von Resourcen in der Cloud der Offenen Telekom kann ohne VDK nicht erfolgen. Für jeden Benutzer ist zumindest ein eigener PC erforderlich. Das softwaredefinierte Netzwerk wird innerhalb der Offenen Telekom Cloud eingesetzt.

Mit dieser Technik ist es unter anderem möglich, die internen Netzwerkressourcen der Cloud zu virtualisieren. Durch die Netzwerkisolierung werden die Netzwerkressourcen der einzelnen Benutzer von denen der anderen Benutzer völlig abkoppelt. Im eigenen VPC können Anwender auch einen multidimensionalen Zugangsschutz über Security-Gruppen und Firewall realisieren und so den Zugriff darauf begrenzen. Sowohl die Netzkonfiguration als auch die Einrichtung des DHCP-Dienstes (Dynamic Host Configuration Protocol) ermöglichen die Anbindung einer Virtuellen Privaten Cloud an andere Netzwerke, natürlich auch an das Intranet.

Die entsprechenden Anschlüsse werden innerhalb der Offenen Telekom Cloud freigeschaltet. Durch IP VPN oder Elastic IP können die Resourcen oder Dienste für einzelne Benutzergruppen freigeschaltet werden. Das IPv6-Protokoll und SNAT (Source Network Address Translation) werden von der Cloud der Offenen Telekom AG ebenfalls aufbereitet. Bei letzterer können mehrere private IP-Adressen (in der Cloud der Offenen Telekom) über eine einheitliche öffentlich zugängliche IP-Adresse erreicht werden.

Einen weiteren sicheren Zugang zum Elastic Cloud Server können Sie durch die Einrichtung eines so genannten "Virtual Private Network" erreichen. Auf diese Weise können Sie ein virtuelles Netzwerk bereitstellen, das sinnvoll getrennt, konfigurierbar und verwaltbar ist, das die Betriebssicherheit der zugehörigen Resourcen erhöht und das Netzwerk-Management in Unternehmensumgebungen erleichtert. Sie haben die vollständige Verfügungsgewalt über das Virtuelle Private Netzwerk oder die Einrichtung und Konfigurierung von DHTPServices.

Den Elastic IP Dienst für die Verbindung des Virtuellen Privaten Netzwerks mit öffentlichen Netzwerken wie dem Int. einrichten. Über ein Virtuelles Privates Netzwerk können Sie ein anderes Datenzentrum oder eine lokale Umgebung mit dem Virtuellen Privaten Netzwerk verbinden; dies wird für eine besonders große und sanfte Umstellung auf die Cloud empfohlen.

Mehr zum Thema