Ticket Definition

Ticktedefinition

Ein Ticket ist eine Instanz eines Prozesses. Ticket, Ticketbesitzer und Ticketagent Ein Ticket ist eine Instanz eines Prozesses. Wenn Sie den Prozess durchlaufen haben, hat das Ticket oft unterschiedliche Namen, z.B. "Incident" im Incident Prozess oder "Change" im Prozess des Vorfalls.

Der Beauftragte ist für die Durchführung der Maßnahmen verantwortlich, die in der aktuellen Aktivität eines Prozesses erforderlich sind.

In Bezug auf das RASCI-Diagramm ist der Ticketagent für die Aktivität verantwortlich. Die Person, die für die effektive und effiziente Bearbeitung eines bestimmten Tickets während des gesamten Lebenszyklus des Tickets verantwortlich ist. In Bezug auf das RASCI-Diagramm ist der Ticketagent für die Aktivität verantwortlich. Mit dem Ticket, das einer funktionalen Eskalation unterliegt, wird der Wert des "Agent Ticket Attribute" in der Registrierung auf die neue Gruppe oder Person gesetzt.

Der " Ticketbesitzer " hat sich für mich entschieden. Das Ticket wird beim hierarchischen Eskalieren eines Tickets mit dem Wert des Attributs "Ticket Owner Attribute" in der Akte der neuen Gruppe oder Person zugeordnet, z.B. dem entsprechenden Prozessmanager. Der " Ticketagenten " behält sich das Recht vor. Der " Ticketinhaber " und der " Ticketagent " werden meistens zu Beginn der ersten Aktivität des Prozesses auf die gleiche Gruppe oder Person eingestellt.

Im Rahmen des Incident Management Prozesses wird die erste Aktivität "Incident Recording" und das Ticket "Incident" genannt. Initialisierung: Der Wert der Attribute "Incident Agent" und "Incident Owner" wird in der Gruppe "Service Desk" (Funktion) definiert. Cela de la Service Desk de l'été ist für diesen Vorfall während seines gesamten Lebenszyklus verantwortlich, bis er geschlossen werden kann.

Der " Service Desk " muss auch die Aktivität " Incident Recording " durchführen. Im Falle einer funktionalen Eskalation wird der Wert des Attributs "Incident Agent" auf "Expert Team" oder "Expert" (2nd Level) gesetzt. Diese wirken wie folgt. Der Service Desk bleibt jedoch der "Eigentümer des Vorfalls" und ist für die Koordination des Vorfalls verantwortlich.

Im Falle einer hierarchischen Eskalation wird der "Incident Owner" auf den "Incident Manager" gesetzt. Die Hauptverantwortlichen sind nun für den Vorfall verantwortlich, bis er geschlossen oder an das Servicezentrum zurückgegeben wird. Wenn Sie eine Eskalation wünschen, muss es einen Grund dafür geben, z.B. ist der "Incident Agent" nicht bereit, mit der Arbeit an dem Incident zu beginnen, der sich während der hierarchischen Eskalation nicht ändern darf.

Nach dem Ende des Grundes kann das Eigentum wieder auf den Service Desk übertragen werden. Das Motiv wird nicht beseitigt, kann eine neue hierarchische Eskalation ausgelöst werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema