Ticket system open Source Windows

Fahrscheinsystem Open Source Windows

Mit MariaDB, MySQL, Oracle und in Verbindung mit Windows Server MSSQL Server. einer ITIL-konformen Service Management Lösung, die als Open Source verfügbar ist. Viel Geld für ein Ticketsystem, verwenden wir die Open Source Versionen. Es werden sowohl Unix- als auch Windows-basierte Server unterstützt.

Zammad ist die Open Source Alternative zu Zendesk.

ich

Mit der Helpdesk-Software der Firma Reutlingen positionieren wir uns gegenüber dem Marktleader Reutlingen gegeneinander. Die Entwicklung von Gammad wurde von Anfang an darauf ausgerichtet, die Handhabung von Helpdesk- und Supportsystemen zu vereinfachen: Hintergrund des Projekts ist Martin Edenhofer, der vor 15 Jahren das Open Ticket Request System OTRS entwickelt hat, inzwischen aber die von ihm mitgegründete OTRS mitbekommen hat.

Mit dem Zammad-Armaturenbrett können Sie Abfragen per E-Mail, telefonisch, im Chat, auf Facebook oder über das Internet an einem einzigen Punkt bündeln und sich über vorhandene Lose, deren Bearbeitungsstatus und die neuesten Maßnahmen informieren. Die Zuweisung zu den entsprechenden Agenten geschieht per Drag&Drop. Die mit jedem beliebigen Web-Browser bedienbare Lösung ermöglicht eine rasche Freitextsuche und ermöglicht die gleichzeitige Bearbeitung eines Flugscheins durch mehrere Mitwirkende.

Für das Front End verwendet Zammad gängige Web-Technologien wie HTML5 und WebSocks; im Hintergrund kommt Ruby on Rails zum Einsatz. In der Regel wird Ruby on Rails verwendet. Die Helpdesk-Software kann über eine REST-API in vorhandene Systemlandschaften integriert werden. Edenhofer will mit seiner Neuentwicklungen den Kundenservice vereinfachen und "vom Vorschaltgerät vorhandener Systeme" auslösen. Obwohl die OTRS-Architektur zwischen 2001 und 2003 entwickelt wurde und trotz stetiger Weiterentwicklungen in vielerlei Hinsicht nicht mehr auf dem neuesten Stand der Technik ist, hat Zammad ein "völlig neues Konzept, das auf den heutigen Bedürfnissen von Kunden und Anwendern basiert", so Edenhofer.

Eigenes Help Desk mit Open Source: OTRS: Übersicht über den technischen Service bei Anfragen zu Anfragen

Für viele Unternehmen ist die Bearbeitung von Support-, Verbraucher- oder ähnlichem Anliegen nach wie vor ein großes Problem: Wer hat wann und wie wen beantwortet oder ist es überhaupt passiert? Gerade im Servicebereich können Sie mit Ihren Besuchern viele Vorteile erspielen. Dabei kann man im besten Falle durch ein zentrales Ticketsystem unterstützt werden.

Die OTRS Gesellschaft mit beschränkter Haftung aus Bad Homburg beweist, dass sie nicht immer viel in das Kosten-Nutzen-Verhältnis investieren muss, um ein solches System zu nutzen. Sie haben ihr bewährtes Ticket-Tool OTRS (Open Ticket Request System) unter die Open Source-Lizenz genommen - und erwirtschaften dennoch durch Consulting, Training und individuelle Entwicklungen Kosten für die weitere Entwicklung.

Mittlerweile bietet das Add-on OTRS::ITSM auch als Open Source eine auf ITIL basierende Servicemanagementlösung an. Die OTRS ist in Perl geschrieben und kann mit MySQL, PostgresSQL, Oracle, IBM DB2 und Microsoft SQL arbeiten. Es können sowohl die Versionen 1.3.x oder 2.x als auch Microsoft IIS als Webserver verwendet werden.

Zu den möglichen Betriebssystemen gehören verschiedene Linux-Distributionen, BSD (Open and Free), Apple X 10.x und Windows 2000/2003/XP. OTRS kann hier jeden beliebigen Mail-Server verwenden, der SMTP/POP3 oder IMAP anbietet.

Mehr zum Thema