Ticketsystem

Fahrscheinsystem

Fahrscheinsysteme sind die Grundlage für eine hohe Kundenorientierung und nachhaltige Kundenzufriedenheit. "Ticketsystem für den Kundensupport. Bitte nutzen Sie zuerst unser Ticketsystem.

Digitale Ticketsysteme zur Steigerung der Produktivität

Das Potenzial der klassischen Konzepte zur Steigerung der Produktions- und Instandhaltungsproduktivität haben die meisten Firmen bereits weitgehend ausgenutzt. Neue, neuartige Geräte der Branche 4. 0 sind nun nachgefragt. Mit digitalen Ticketsystemen ist es beispielsweise möglich, die Herstellung serviceorientiert zu gestalten und die Effizienz um 20% zu erhöhen. Ähnlich wie in vielen Produktionsumgebungen mit hohem Automationsgrad stellte das Unter-nehmen fest, dass die Beschäftigten einen wesentlichen Teil ihrer Zeit damit verbringen, die von ihnen verwalteten Anlagen zu überwachen und auf den nächsten Ausfall hinzuwarten.

Die Reduzierung solcher Wartezeitanteile bietet ein enormes Potenzial zur Produktivitätssteigerung. Als Teil der Fertigungsstrategie sollte die Anlage in eine modular aufgebaute, flexibel und skalierbar arbeitende Produktionsstätte umgewandelt werden. Bestehende Unternehmensstrukturen in Produktion und Wartung sollten neu durchdacht und in eine service-orientierte Unternehmensform umgestaltet werden. Zugleich sollte die Maschinenvernetzung durch die Branche 4. 0 weitere Potentiale erschließen - wie z.B. die vorbeugende Wartung.

Zur Erreichung des Ziels einer flexibleren und modulareren Fertigung musste das temporäre und lokale Engagement der Beschäftigten und der entsprechende Arbeitsumfang abgeschafft werden. Wichtigste Voraussetzung für die erfolgreiche Umsetzung der Brancheninstrumente 4. 0 waren auch hier die Aspekte Connectivity, Transparent und Effektivität. In einem ersten Arbeitsschritt wurde daher die Connectivity, d.h. die Verknüpfung der Anlagen, in den Mittelpunkt gestellt.

Zu diesem Zweck mussten mehrere Anlagen verschiedenen Alter mit einem industrietauglichen Datenbereitstellungssystem ausgerüstet werden. Auch wenn einige Geräte bereits über eine gewissen Sachverstand verfügen, mussten einige alte Geräte komplett mit neuen Anlagen aufgerüstet werden. Es handelt sich bei diesen embedded systems um kleine Kästen mit Antenne, mit denen man über Funk die Maschine und ihre Prozesse kontrollieren und kontrollieren kann.

Denn die gesamte Fertigung konnte nun jede Minute in Realzeit durchsucht werden. Zu diesem Zweck wurde ein Softwaretool mit dem die Informationsflut - im Sinn von Mangement by the Exception - verringert werden konnte. Mit diesem Tool war es möglich, die prädiktive Wartung in der Fertigung einzuführen. In einem dritten Arbeitsschritt wurde ein Ticketsystem zur Erhöhung der Leistungsfähigkeit der Produktionsorganisation erarbeitet.

Auf dieser Basis entstand die neue dienstleistungsorientierte Fertigungsorganisation und die Vermittlung der Aufgabenstellung an die jeweiligen Mitarbeitenden. Sämtliche Tätigkeiten wurden auf das elektronische Ticketsystem übertragen und jeder Produktionsmitarbeiter wurde mit einem Mobilgerät mitgenommen. Auf diesen Endgeräten können die Sachbearbeiter alle Informationen aus der Leitstelle zentral auslesen. Dabei werden die Fehlerdaten an das Ticketsystem weitergegeben.

Hier werden die Tätigkeiten als Eintrittskarten an die Mitarbeitenden in Abhängigkeit vom verfügbaren Material und den entsprechenden Kompetenzen aufgeteilt. Er selbst kann die ihm zugeordneten Fahrscheine priorisieren und darüber befinden, ob er die Aufgabenstellung übernimmt, an einen anderen Fachmann weiterleitet oder nach oben erweitert. Geöffnete Anfragen werden nach zehn Min. automatisiert weitergeleitet.

Darüber hinaus fungiert das Ticketsystem als interne Datenspeicherung und Wissens-Datenbank. Die Gestaltung des Ticketsystems ist so unkompliziert, dass die Gestaltung der Spielregeln nicht von den Programmieren, sondern unmittelbar von den Mitarbeitenden in der Werkstatt durchgeführt werden kann. Die Einarbeitungszeit konnte so auf eine Trainingswoche verkürzt und alle Mitarbeitenden in die Gesamtlösung integriert werden.

Da es den Mitarbeitern möglich ist, selbstständig an den Regelungen des Fahrscheinsystems zu arbeiten, kann das Wissen der Beschäftigten für eine ständige Weiterentwicklung des Fahrscheinsystems verwendet werden. Einerseits mussten vor allem im gehobenen Managementbereich Resistenzen überwunden werden, andererseits wurden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern durch gezielte Aus- und Fortbildungsmaßnahmen auf den Umgang mit den neuen Techniken geschult.

Als Feature kann die Verarbeitung von Fahrscheinen verwendet werden. Dienstleistungsorientierte Unternehmensstrukturen in der Produktion auf der Grundlage eines Ticket-Systems haben gegenüber konventionellen Konzepten folgende Vorteile: Erhöhung der Arbeitsleistung durch flexible, dynamischere Unternehmensstrukturen, Wegfall der temporären und lokalen Arbeitsbelastung, völlige Transparentheit über den Stand aller Tätigkeiten, schnelles und gezieltes Reagieren auf Vorfälle wie Maschinenausfall, Datendurchsatzanalyse und wissensbasierte Datenbank für die Wartung sowie eine zügigere Qualifizierung von neuen Mitarbeitern.

Im oben genannten Betrieb wurden die nicht wertschöpfenden Ausfallzeiten des Wartungspersonals signifikant verkürzt und eine deutliche Produktivitätssteigerung erreicht. Auch durch die flächendeckende Wartung wurde die Lagerkapazität erheblich verringert und die überflüssige Alterung von Einzelteilen im Werkstattbereich verhindert. Durch die neuen Einsatzmöglichkeiten von Smart Data konnten in den Störungsdaten der Maschine Kennfelder erkannt und so das Auftreten von Sekundärfehlern rechtzeitig unterdrückt werden.

Mehr zum Thema