Total Network Inventory 3

Gesamtnetzwerkinventarisierung 3

Markteinführung von Total Network Inventory 3, PC-Audit und Software-Inventarisierung. Gesamtnetzwerkinventarisierung 3 erwerben. Sind Sie ein MSP/ITSP ( "Managed Services" oder "IT Services Provider"), können Sie diese Nutzungslizenz nutzen, um die Rechner Ihrer neuen und bestehenden Kunden zu erfassen. Und was ist ein Ast? Bei einem Node handelt es sich um einen Rechner, Bediener, Netzwerkdrucker, Fräser oder ein anderes Netzwerkgerät mit einer IPAdresse.

In Verbindung mit einer Mehrplatzlizenz können Sie die vorgegebene Knotenanzahl pro Kunden nachvollziehen.

Bei der Verwendung des Programms können Sie Ihrem Arbeitsspeicher benutzerdefinierte Anhänge manuell zufügen. Sie gelten NICHT als Teilnehmer, so dass Sie eine beliebige Anzahl von Teilnehmern haben können.

Gesamtnetzwerkinventar: Einzelne Eingabemasken für das IT-Inventar

Wir stellen Ihnen mit Total Network Inventory ein leistungsstarkes Werkzeug zur Verfügung, das Netzwerken jeder Größe rasch und vollständig eine Bestandsaufnahme erlaubt und PC-Audits durchführt. Durch die unkomplizierte Systemlösung von Sofinventive Lab bekommen Sie in kurzer Zeit eine Übersicht über die gesamte mit dem Netz verbundene Hard- und Software, die auf ihr laufen.

Dieses Mal wollen wir Ihnen in unserer Tips & Tricks-Serie anhand von Beispielen aufzeigen, wie Sie Ihre Arbeitsabläufe mit selbst geschaffenen Konditionen in den Tabellenreports im Total Network Inventory noch komfortabler und schneller machen können. Total Network Inventory enthält standardmäßig einen Satz von Filtervorlagen zum Lesen genauer Daten über Laufwerke, Wechselplatten oder optische Laufwerke mit den tabellarischen Berichten.

Sie haben auch die Option, eigene Templates mit eigenen Konditionen zu erstellen. Im ersten Beispiel haben wir folgende Situation: Sie wollen die Systeme Ihrer Kundschaft mit veralteten Betriebssystemen aktualisieren oder neue Programme installieren, brauchen aber dennoch einen Überblick darüber, ob genügend Speicherkapazität auf den Computern vorhanden ist.

Aufklappen der Registerkarte "Tabellenberichte" Anklicken von "Bearbeiten" Zwei Zustände hinzufügen, wie im Bild dargestellt: Mit diesem simplen Funktionsfilter können Sie auf einen Blick erkennen, welche Computer während des Upgrades oder der Installierung zu Problemen führen könnten: Sie haben bereits eine Anzahl von Computern mit einem 64-Bit-Windows-Betriebssystem beim Endkunden im Haus.

Jetzt wollen Sie sich einen Überblick verschaffen, welche dieser Geräte die Systemanforderungen für 64-Bit Windows 10 (4GB) bereitstellen. Füge folgende Bereiche hinzu: "Betriebssystem: Name", "Betriebssystem: Architektur", "Prozessor: Name", "RAM-Gesamtkapazität und Module" sowie "Netzwerkname". Stelle dann folgende Bedingungen: Du erhältst so einen Überblick und kannst leicht bestimmen, welcher Computer für ein Update geeignet ist oder aktualisiert werden muss:

Anhand dieses Szenarios werden wir Ihnen demonstrieren, wie Sie mit Total Network Inventory eine Suchmaske für nicht aktualisierte Adobe- und veraltete Skype-Installationen anlegen können. Vervollständigen Sie die Voraussetzungen wie im Bild gezeigt: So haben Sie einen solchen Überblick und wissen auf einen Blick, auf welchem Rechner ein Upgrade erforderlich ist:

Auch interessant

Mehr zum Thema