Vor und Nachteile von Facebook

Vor- und Nachteile von Facebook

Für Sie wägen wir die Vor- und Nachteile ab. So ist es kein Wunder, dass die Marke ganz oben steht. Vorteile und Nachteile von Facebook Heute denken nur noch wenige Menschen über die Nachteile von Facebook nach. Das ist kein Zufall, denn der mit diesem Social Network verbundene Peer Pressure ist groß. Laut Statistikportal Statista hatte Facebook im ersten Vierteljahr 2017 mehr als 1,93 Mrd.

Nutzer aus aller Welt, die das Social Network aufsuchen.

Ende 2016 wurde Facebook laut Statistikportal Alexa nach Google.com und YouTube auf Platz drei der am meisten besuchten Websites der Welt gewählt. Nach Alexa ist Facebook 2017 nach Google.de, YouTube und Google.com die viertbeliebteste Website Deutschlands. Facebook gab im Juli 2017 bekannt, dass es im ersten Kalenderquartal 2017 erstmalig mehr als 30 Mio. Menschen in Deutschland aktiv angesprochen hat.

Täglich benutzen 23 Mio. von ihnen das Social Network. Bei Facebook gibt es mehrere Vorzüge. Dass Facebook eine große Attraktivität hat, zeigen die massiven tagesaktuellen Neuanmeldungen. Mittlerweile ist die ganze Weltkugel miteinander verbunden und über Facebook können Sie mit Menschen aus aller Herren Länder in Verbindung bleiben oder in Deutschland.

Auch für Untenehmen ist Facebook ein verlässliches Marketingtool. Mit dem Social Network können Unterneh-men ihre eigenen Facebook-Seiten kostenfrei gestalten und so mehr Menschen anlocken. Ohne Stacheln keine Rose: Auch Facebook hat seine Nachteile. Die sozialen Netzwerke sind eine Selbstverständlichkeit. Selbst personenbezogene Informationen werden immer wieder ausgetauscht, und Facebook selbst findet es schwierig, die Privatsphäre seiner Benutzer zu wahren.

Nur mit den entsprechenden Voreinstellungen können Facebook-Mitglieder ihre persönlichen Informationen wirksam aufbereiten. Deine persönlichen Angaben werden auch nach der Löschung des Kontos gespeichert - Facebook vergißt nie etwas. Die Nachteile von Facebook lassen sich nicht vermeiden und sollten daher berücksichtigt werden.

Webseite vs. Facebook - Die Vor- und Nachteile für Firmen

Während beliebte Social-Media-Kanäle im Netz weiterhin von einem zunehmenden Nutzerstrom der Nutzer profitiert, betrachten viele Unternehmungen es heute als ein wirksames Marketinginstrument. Dies geht so weit, dass einige von ihnen ihre klassischen Internetauftritte komplett auf die sozialen Netze umstellen und eine Facebook-Seite für ihr Untenehmen einrichten.

Welche Kommunikationsmöglichkeiten für Selbständige und Kleinunternehmen besser geeignet sind und welche Vor- und Nachteile eine Facebook-Fanpage den Firmen gegenüber einer eigenen Unternehmenshomepage etc. bringt, werden wir im nächsten Artikel behandeln. Firmendetails, sind auf Facebook ziemlich deplatziert. Facebook-Pages bringen den Firmen die größten Vorzüge, wenn sie sie speziell für Community Building und Viral-Marketing nutzen.

BeitrÃ?ge und BeitrÃ?ge, die fÃ?r Benutzer zu spamig sind, können sie rasch abschrecken. b) Ã?ber den Facebook-Auftritt hinausgehen.

Hier kommt er im Unterschied zu den Social Media bewußt auf eine Internetseite. Darüber hinaus können Homepages im Vergleich zu Facebook-Seiten durch Suchmaschinenoptimierung die Suchbarkeit bei Google zielgerichtet erhöhen, was die Bekanntheit der Marke langfristig steigert. Internetauftritt vs. Facebook: Und wer siegt jetzt? Frage, wie man die eigene Zielgruppen am besten erreicht.

Wer ganz genau weiss, wo die betroffene Personengruppe am meisten aktiv ist und wie sie im Internet funktioniert, kann besser einen der beiden Sender wählen: Möglicherweise ist ein Musikant, der sich auf Nachrichten und Werbung konzentriert, allein mit einer Facebook-Fanseite zufrieden, während B2B-Unternehmen dazu neigen, ihre Zielgruppen nicht über soziale Medienkanäle zu erschließen.

Unternehmen nutzen die bestmögliche Reichweiten, wenn sie nicht auf das eine oder andere Marketing-Instrument verzichtet und sich für die gleichzeitige Verwendung von Facebook-Präsenz und Firmen-Website aussprechen. Dies gibt ihnen die Möglichkeit, sowohl die Kommunikationsmittel zu nutzen als auch eigene Prioritäten zu definieren. Allerdings sollten die Intentionen beider Sender nicht gleich sein, da sich die Benutzergruppen der Facebook-Präsenz und der Unternehmenswebsite natürlich überlappen.

Vielmehr sollten beide sinnvoll untereinander verknüpft werden, z.B. durch Gesellschaften, die über ihre Facebook-Fanseite zusätzliche Besucher auf ihre vorhandene Unternehmenshomepage einbringen. Mit vielen starken Argumenten spricht Facebook dafür, dass Content aus kleinen und mittelständischen Betrieben dort auch wirklich gut platzierbar ist und sich somit sehr positiv auf Nutzer und potenzielle Nutzer auswirkt.

Daher ist es für KMU am besten, auf einen erfolgreichen Mischmasch aus beiden Marketinginstrumenten zu vertrauen, um ihre Zielgruppen so umfassend wie möglich zu bedienen. Die Nutzung von Facebook als exklusives Kommunikationsmedium ist für eine sehr kleine Anzahl von Firmen (z.B. aus der Gastronomie und Veranstaltungsbranche ) nur eine wirkliche Ausweg.

Mehr zum Thema