Vor und Nachteile Wws

Vor- und Nachteile von Wws

Im Anschluss werden das eigentliche Thema der Arbeit, die Vor- und Nachteile sowie Probleme im Umgang mit WWS ausführlich beschrieben. Untersuchung der Vor- und Nachteile der Verwendung von....

Der heutige Warenwirtschaftsbetrieb ist durch den Umgang mit der EDV gekennzeichnet. Die Vergrößerung der Verkaufsflächen und das damit verbundene Wachstum der Produktpalette stellt immer größere Ansprüche an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Einzelhandelsunternehmen und an die IT-Systeme. Andere Schlagworte wie der internationale Konkurrenzkampf, die Internationalisierung, der rückläufige private Konsum, eine steigende Sparrate und die anstehende Erhöhung der Mehrwertsteuer von 16% auf 19% zum Stichtag des Jahres 2007 führen zu einer Veränderung in der warenwirtschaftlichen Steuerung von Einzelhandelsunternehmen in Deutschland.

Einzelhandelsunternehmen haben die Konkurrenzfähigkeit und die damit einhergehende Ertragsmaximierung als primäre Zielsetzung. Im Anschluss werden das aktuelle Arbeitsthema, die Vor- und Nachteile sowie die Problematik im Handling von WWS detailliert beschrieben. Der Begriff Enterprise Resource Planning bezieht sich auf die Administration sowie die temporäre, raumbezogene und quantitative Planungs- und Kontrollfunktion von Artikel-, Produkt- und Materialbewegungen innerhalb eines Betriebes und zwischen dem Betrieb und seinem Umfeld.

1 Die Warenwirtschaftssysteme stimmen den Warenfluss zwischen Lieferant, Lager und Kunde ab. Die Bezeichnung Unternehmensressourcenplanung ist weder in der Fachliteratur noch in der Praktik klar abgegrenzt. "â??Die Unternehmensressourcenplanung ist das HerzstÃ?ck der Verwaltung in einem Wirtschaftsunternehmen; der Gewinn resultiert nur aus der Unternehmensressourcenplanung.

Die oben genannte "Enterprise Resource Planning" ist ein bereichsübergreifendes Bindeglied zwischen der Enterprise Resource Planning im weiteren Sinn und der Enterprise Resource Planning im weiteren Sinn und wird als Enterprise Resource Planning-System bezeichnet. Es wurde im Zuge der Geschäftsentwicklung anerkannt, dass ohne diesen Zusammenhang ein Rohstoffgeschäft kaum zum Erfolg führen kann. Aus diesem abteilungsübergreifenden, holistischen Ansatz ist später das Konzept des ERP-Systems entstanden. Wenn wir heute von der Kontrolle der Handelswarenwirtschaft in Handelsbetrieben sprechen, meinen wir im Allgemeinen die Verwendung eines solchen Systems.

Auch das " Warenträgersystem " kann, wie bereits der Terminus der Warenverwaltung, nur bedingt durchgängig definiert werden. Heute wird es in vielen verschiedenen Kontexten eingesetzt. Ebert[ 6] liefert eine etwas Ã?ltere, allgemeiner gefasste Definition: "Das ERP-System ist die Summierungen aller Informations- und EntscheidungsablÃ?ufe im Handelsunternehmen, die auf die Ware ausgerichtet sind.

In einigen Fällen ist der Ausdruck auch etwas schmaler. "Leismann gibt noch eine weitere Definition: "Warenwirtschaftssysteme sind Prozesse, die darauf abzielen, mengen- und wertmäßig rationelle Materialbewegungen zu erfassen und abzuwickeln und die daraus entstehenden Informations- und Kommunikationssysteme zur Kontrolle und Kontrolle des Materialflusses zu tragen". Zu den Ausgangssituationen: Erwin Conradi hat bereits gesagt, dass die Warensteuerung das Kernstück der Verwaltung in einem Handelshaus ist.

11 ] Da die Rohstoffwirtschaft ohne ein organisierendes Organisierungssystem nicht bestehen kann, könnte man die Wichtigkeit der MRP im heutigen Welthandel nicht genauer aufzeigen.

Mehr zum Thema