Warenwirtschaftsprogramm für Online Shop

Handelswarenwirtschaftsprogramm für den Online-Shop

Die Wahl des richtigen Online-Shopsystems ist entscheidend für den erfolgreichen E-Commerce. Warenwirtschaftssystem für Online-Shops: 5 Tendenzen, die Sie beachten sollten

Dein Marketingkonzept hat sich bewährt, aber es kommt auf die Effektivität deiner unternehmensinternen Abläufe an, wie rasch der Konsument seine bestellten Waren bekommt - und wie profitabel dieser Auftrag für dich unter dem Strich sein wird. Doch auch zeitaufwändige handwerkliche Aufgaben wie die Erstellung von Versandpapieren mit Worddateien oder Irrtümer bei der Synchronisation von Datensätzen zwischen unterschiedlichen Softwaresystemen schaden der Zufriedenheit der Kunden und reduzieren Ihren Profit.

So kann sich kein Online-Shop auf lange Sicht ein kompetentes Warensystem ersparen. Aber welches ERP-System ist das passende? Durch die digitale Veränderung und den weltweiten Konkurrenzdruck wachsen auch die Ansprüche an die Lagerhaltung, so dass sich die WaWi-Lösungen in den vergangenen Jahren stark ausweiten. Das Angebot auf dem Markt für Software ist groß und gerade für Start-ups und kleine Einzelhändler ist es oft schwer, die gebotenen WaWi-Lösungen sachlich zu beurteilen.

Zukunftssichere WaWi-Systeme überzeugen daher mit einem leistungsfähigen Artikelverwaltungssystem, das auf Omnichannel-Strategien ausgerichtet ist.

Tipp: Im Rahmen des Wandels zur individuellen Einzelanfertigung sollte Ihr Warenwirtschaftssystem auch das Thema Variationsmanagement abdecken können. Läuft der Prozess hier nicht reibungslos, wird das Warenlager zum Engpass für die Erweiterung Ihres Betriebes - das Ergebnis sind lange Verweilzeiten für den Verbraucher, die hohen Ausgaben für Sie und Stress für Ihr Projekt. Außerdem möchte der Käufer verfolgen, wo seine Bestellungen online sind.

Nur mit einem effizienten und auf die besonderen Bedürfnisse des Online-Handels ausgerichteten Warenträgersystem kann die dafür erforderliche Datentragfähigkeit erreicht werden. Bewährt haben sich z. B. die mobilen Kunden- und Lieferantendateien, die es erlauben, unabhängig von Zeit und Ort zu agieren und den Kundendienst zu optimier. Selbst wenn der Begriff "Warenwirtschaft" oft verwendet wird, werden die meisten erfolgreichsten E-Commerce-Unternehmen früher oder später ein integriertes ERP-System einsetzen.

Damit sind alle Aufgaben der traditionellen Lagerhaltung vereint, der Schwerpunkt erstreckt sich aber auf das Gesamtunternehmen. Vorteilhaft ist daher ein Warenträgersystem, das mindestens die grundlegenden Business Intelligence-Funktionen enthält. Durch die zunehmende Anzahl der erforderlichen Funktionalität wird der manuelle Informationsaustausch zwischen den Einzelsystemen immer aufwändiger. In einer modernen IT-Infrastruktur für Online-Shops sind daher alle Software-Komponenten in einem einzigen Gesamtsystem zusammengefasst.

Grundvoraussetzung sind tragfähige Interfaces, die eine einfache Anbindung von ERP, Shopsoftware, amazon, E-Bay & Cie ohne großen Programmierungsaufwand erlauben. Tipp: Mit WaWi Cloud-Lösungen kann die erforderliche hochmoderne IT-Infrastruktur auch mit einem kleinen Budgetrahmen realisiert werden. Wenn durch den hohen Arbeitsaufwand bei der routinemäßigen Auftragsbearbeitung der Return on Investment nicht mit steigendem Umsatz steigt, sollten Sie den Aufbau eines kompetenten Warehouse-Managementsystems für Online-Händler in Betracht ziehen.

Auch interessant

Mehr zum Thema