Warum Cloud Computing

Weshalb Cloud Computing

Beim Markt für Cloud Computing kommen Marktforscher manchmal zu völlig unterschiedlichen Einschätzungen. Öffentliche oder hybride Cloud: Warum Cloud Computing unerlässlich ist Wenn es um den so genannten Cloud Computing-Markt geht, kommen Wirtschaftsforscher manchmal zu ganz anderen Auffassungen. Aber egal, ob es sich um eine Privat- oder eine öffentliche Cloud handelt: Kein anderes der heutigen Firmen kann auf Cloud IT auskommen. Mit dem Jahr 2014 sind wir endlich im Jahr der Cloud. Sie hängt nur von der Art der Cloud ab.

Rund 210 Mio. EUR wurden in das öffentliche IaaS und mehrere Mrd. EUR in die private Cloud-Infrastruktur gesteckt. Die Experton Group hat auch sieben weitere Topthemen herausgearbeitet, die IT-Organisationen im Auge haben sollten. In einer Cloud geht es im Grunde genommen darum, wie IT-Ressourcen bereitstehen.

Dabei werden die oben aufgeführten Informationsressourcen in Gestalt von Anwendungen (SaaS), Platformen (Entwicklungsumgebungen; PaaS) und Infra- strukturen (virtuelle Systeme, Storage Space; IaaS) als Dienste zur Verfügung gestellt, die ein Benutzer in Anspruch nehmen kann. Denn der Benutzer muss auch auf die Resourcen zugreifen. Telefonieren, die IT-Abteilung telefonieren und abwarten ist kein Anzeichen dafür, dass eine Cloud-Infrastruktur besteht.

Welche Cloud zur Bereitstellung der Resourcen verwendet wird, hängt vom Anwendungsfall ab. Es gibt genügend Use Cases für eine öffentliche Cloud. Im Endeffekt geht es in vielen Faellen um Zahlen. Danach kann es zu der Erkenntnis kommen, dass nur eine Privatcloud möglich ist. Dabei wird das Unter-nehmen selbst zum Cloud-Provider (mit all den Auf und Ab, mit denen ein Open-Source-Provider zu kämpfen hat), erstellt eine eigene Cloud-Infrastruktur und beliefert seine hausinternen Kundinnen und -kunden selbst.

Sie können sich auch an einen der Managed Cloud-Provider wenden, der eine Privat-Cloud ausschließlich für einen bestimmten Endkunden in einer speziellen Infrastruktur betreibt und auch professionelle Services in seinem Angebot hat, die Public Cloud-Provider in der Praxis nur über ein Partnernetz anbieten.

Verständnis von Cloud Computing: 5 Argumente für Cloud Computing

Kosteneinsparungen & Skalierbarkeit: Geringe Investitionen - Cloud Computing-Lösungen reduzieren Ihre Investitionen und damit die Einstiegshürden für Ihre neue Hardware. Cloud Computing bietet Ihnen durch die fortschreitende Technolgie die Fähigkeit, Ihr Geschäft mit wenig Zeitaufwand an sich verändernde Nutzerzahlen und -zahlen anpassen zu können. Vereinfachung & Standortunabhängigkeit: unkompliziert - Cloud Computing erzeugt Freiheit.

Die Zugriffsmöglichkeit auf Ihre Produkte und Informationen ist international und rasch gesichert. Die Cloud Computing in dt. Datenzentren ist gesichert, da Cloud Computing-Anbieter stark in die Sicherung der Informationssicherheit einsteigen. Cloud Computing gewährleistet mit mehreren verspiegelten Datenzentren mehr Konstanz als jede andere Serverbereitstellung im Betrieb und ist durch seine Hochverfügbarkeit gekennzeichnet.

Zukunftssicher & elastisch: selbst erneuernd - Cloud Computing ist eine der zukunftsweisendsten Ausprägungen. Die Cloud umfasst Hunderttausende von Einzelrechnern, die ständig getauscht und durch neue Geräte abgelöst werden. In sehr kleinen Stufen erneuert sich die Cloud und befindet sich damit in ständiger Entwicklung. Das Cloud Computing ist flexibel. Zukunftsfähigkeit & Effizienz: umweltfreundlich - die optimale Nutzung von Resourcen und effizientere Systeme machen Cloud Computing zukunftsfähig.

Der Stromverbrauch im Cloud Computing ist durch die gemeinschaftliche Verwendung von Infrastrukturelementen wie autarke Energieversorgung, Kälte und Feuerschutz wesentlich niedriger als in vielen Einzellösungen. Das Cloud Computing ist mehr als nur ein Trendthema, es ist eine Zukunft.

Mehr zum Thema